Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Zucchini-Tomaten Lasagne

Zucchini-Tomaten Lasagne

Meine eigenen Zucchinis sind ja nix geworden, aber  zum Glück habe ich von meinen Eltern zwei große Exemplare bekommen. Aus einer habe ich diese Lasagne geschichtet. Der Vorteil: die Zucchinischeiben geben der Lasagne genug Stabilität um auf einige Pastascheiben verzichten zu können.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (6)

Zutaten für 4 Personen:

9 Platten Lasagne

1 große Zucchini

200g Schmand

100ml fettarme Milch

1 Frühlingszwiebel

Pfeffer & Salz

2 Knoblauchzehen

400g Pizzatomaten

4-5 zweige Oregano

2 TL Paprikamark

10 getrocknete Tomaten

2 kleine rote Chilis

250g Mozzarella (2 Kugeln)

Zubereitung:

Ich koche die Lasagneplatten kurz in etwas Salzwasser vor bis sie etwas fester als al dente sind. Kalt abschrecken und beiseite stellen.

Die Tomaten mit dem fein gehackten Knoblauch, Chilis, getrockneten Tomaten und Oregano zum köcheln bringen. Mit Paprikamark, Salz und Pfeffer abschmecken.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (1)

Die Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden und den Schmand mit der Milch, der in dünne Röllchen geschnittenen Frühlingszwiebel, Pfeffer und Salz verrühren.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (2)

In die Auflaufform ganz unten etwas Tomatensauce geben, gefolgt von 3 Lasagneplatten. Mit Zucchinis belegen, etwas Schmandcréme und Tomatensauce darauf verteilen und wieder Zucchinis mit Tomatensauce. Dann kommt eine Schicht Pasta und das Ganze geht von vorne los.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (3)

Den dünn aufgeschnittenen Mozzarella darüber auslegen…

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (4)

…und die Lasagne bei 200°C in den vorgeheizten Backofen schieben. Dort bleibt sie ungefähr 20 Minuten bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (5)

In Stücken schneiden und auf die Teller verteilen.

Schön leicht und sommerlich!

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (7)


Gemüsegarten – Ende Juli 2014

Gemüsegarten – Ende Juli 2014

Der Juli neigt sich dem Ende zu und es ist mal wieder an der Zeit den Stand der Dinge im Garten festzuhalten. Kleinere Highlights werden ja ab und an getwittert – hier mal wieder der große Überblick.

Garten_20140726 (6)

Fangen wir mal mit den Erfolgen an:

die Chilis und Tomaten sind kaum zu bremsen – das wird eine wahnsinns Ernte!

Fotos für Katha-kocht7

Auch die Salate kommen super gut – da gab es zum Grillen schon den einen oder anderen Blattsalat. Für den Mangold steht die erste Ernte in der nächsten Woche an – mal schauen was ich daraus mache. Die rote Beete wächst und gedeiht. Bis zur Ernte wird es aber noch ein Weilchen dauern. Die Karotten scheinen sich soweit wohl zu fühlen, bisher sind aber nur Mini-Möhrchen dran, auch hier ist noch Geduld gefragt…

Fotos für Katha-kocht8

Die Zuckerschoten sind abgeerntet, bei den Bohnen gab es aus der ersten Ernte schon einen Salat – das war aber garantiert nicht die letzte Ernte!

Im Steingarten hat der Salbei das Sagen. Was für ein Busch. Auch der Rosmarin und der Thymian kommen gut. Der Oregano ist gerade etwas spärlich beblättert weil ich ihm erlaubt habe zu blühen – die Hummeln und Bienchen freuen sich halt so darüber.

Fotos für Katha-kocht6

Die Zucchinis und Kürbise sind alle tot. Nachdem wir sie hinten auf den Abhang verfrachtet haben konnte ich sie zum Anfang nicht gießen weil wir den Rasen nicht betreten durften. Danach hatten die verbliebenen Pflanzen kräftig gegen das Unkraut zu kämpfen. Als sie dann wie wild geblüht haben habe ich mich riesig gefreut, leider sind daraus keine Früchte entstanden. Schade aber auch.

Die Gurken haben sich an dem etwas windigen Plätzchen auch nicht so recht wohl gefühlt. Nachdem sie mehrfach abgebrochen sind habe ich sie nicht wieder hochgebunden. Jetzt sind die Pflanzen recht klein, tragen aber mehrere Gurken die munter fröhlich wachsen. Nicht perfekt, aber immerhin.

Wie läuft es bei euch im Garten oder auf dem Balkon? Seid ihr zufrieden?


Grüne Bohnen Salat mit Speck

Grüne Bohnen Salat mit Speck

Bei meinen Eltern gab es vor einiger Zeit zum Grillen einen leckeren Salat mit grünen Bohnen. Als jetzt die erste Ernte der leckeren Bohnen anstand (wer mir auf Twitter folgt hat es ja bereits gesehen) war ganz klar – daraus mache ich Salat. Früher habe ich grüne Bohnen gehasst. Das lag aber vor allem daran, dass ich damit diese furchtbaren Dosenbohnen verbunden habe. Mit schönen frischen Bohnen kann ich mich aber mehr als anfreunden und der Salat hat wunderbar zu einem schönen Steak gepasst!

Grüne_Bohnen_Salat_mit_Speck_3

Zutaten für 2-4 Personen:

200g grüne Bohnen

Salz & Pfeffer

125g Speckwürfel

2 Frühlingszwiebeln

1 Knoblauchzehe

2 EL Olivenöl

1 EL Himbeeressig (oder ein Balsamico Bianco)

Zubereitung:

Die Bohnen waschen und die Stielansätze entfernen. In mundgerechte Stücken schneiden.

Grüne_Bohnen_Salat_mit_Speck_1

12 Minuten in Salzwasser köcheln lassen, ich habe hier recht dicke Bohnen – bei Bobby oder Kenia Bohnen eher etwas kürzer, bis die Bohnen weich sind aber nicht verkocht.

Kalt abschrecken und mit Pfeffer und Salz würzen. Mit Essig und Öl anmachen. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden und den Knoblauch sehr fein hacken. Gut vermischen und wenigstens 10 Minuten ziehen lassen.

Den Speck ohne zusätzliches Fett scharf anbraten und untermengen.

Grüne_Bohnen_Salat_mit_Speck_2

Der Salat wird am besten lauwarm serviert, schmeckt aber auch kalt.

Lasst es euch schmecken!

Grüne_Bohnen_Salat_mit_Speck_4