Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Gurke-Zucchini Salat

Gurke-Zucchini Salat

Schnell und lecker – dieser Gurke-Zucchini Salat ist eine schöne Alternative zum “normalen” Gurkensalat und lässt sich schnell und leicht nebenbei zubereiten.

Zutaten für 2 Personen:

1/2 Salatgurke

1 kleine Zucchini

2 TL Dill-Öl

1 TL Zitronenöl

3 TL Balsamico Bianco

1/2 TL Dill (getrocknet)

Pfeffer & Salz

1 TL Zitronensaft

1 Prise Zucker

Zubereitung:

Gurke und Zucchini abwaschen, dann mit der Gemüsereibe die Gurke und die Zucchini in dünne Scheiben reiben. Beides zusammen in eine Schüssel geben und mit Dill-Öl, Zitronenöl, Balsamico Bianco, Zitronensaft, Dill, einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz würzen. Gut durchmischen, abschmecken und je nach Geschmack noch etwas verfeinern.

Passt wunderbar zu Gerichten mit Fisch.

Fertig!

Gegrillte Forelle mit Zitrone und Petersilie

Gegrillte Forelle mit Zitrone und Petersilie

Am Wochenende hat das schöne Wetter geradezu danach geschrien, dass der Grill angeheizt wird – und wer wird dem schönen Wetter schon wiedersprechen? Auf den Grill kamen 2 Forellen, gefüllt mit Zitrone und Petersilie, dazu gab es Rosmarin-Folienkartoffeln und einen Gurke-Zucchini Salat. Das Ganze auf dem frisch begrünten Balkon – was will man mehr?

Zutaten für 2 Personen:

2 Forellen

1 Zitrone

1 kleines Bund Petersilie

Salz

Für die Rosmarinkartoffeln:

2-3 große Kartoffeln

2 TL Butter

1 Zweig Rosmarin

Pfeffer & Salz

Für die schnelle Kräuterbutter:

3 EL Butter

etwas frische Petersilie

Pfeffer & Salz

1 Prise Knobaluchpulver

Für den Gurke-Zucchini Salat:

1/2 Salatgurke

1 kleine Zucchini

2 TL Dill-Öl

1 TL Zitronenöl

3 TL Balsamico Bianco

1/2 TL Dill (getrocknet)

Pfeffer & Salz

1 TL Zitronensaft

1 Prise Zucker

Zubereitung:

Zuerst kommen die Kartoffeln in einen Topf mit Salzwasser und werden gekocht. Die Forellen brauchen glücklicherweise keine große Vorbereitung. Ich spüle beide Fische kurz ab und aus und tupfe die Bauchhöle mit etwas Küchenpapier trocken. Dann reibe ich den Fisch von Innen mit Salz ein und schneide für jede Forelle 2 dünne Zitronenspalten die ich hinein lege. Die Petersilie wird abgespült, trockengeschüttelt und ebenfalls in die Forelle gelegt.

Jetzt wird jeder Fisch in ein Grillgitter gespannt – das hat schlicht und einfach den Vorteil, dass die Füllung nicht rausfällt und sich die Fische besser wenden lassen. Dann geht es ab auf den Grill!

Während ich mich mit “Helfern” in der Küche sehr schwer tue trete ich den Platz am Grill gerne an meine bessere Hälfte ab. Wichtig ist, dass der Fisch bei nicht zu hoher Hitze gegrillt wird und dass man ihn regelmäßig wendet – sonst bleibt die Haut am Grillrost kleben. Die Kartoffeln gieße ich ab sobald sie fast gar sind und wickel sie mit einem Stückchen Butter, Pfeffer, Salz und etwas Rosmarin in ein Alufolienbonbon. So können sie direkt mit auf den Grill.

Weiter geht es – die restliche Petersilie wird fein gehackt und mit Butter, Pfeffer, Salz und etwas Knoblauchpulver gemixt. Eine wirklich schnelle Kräuterbuttervariante.

Einen Blick nach draußen werfen – die Forellen werden bestens betreut – dann mit der Gemüsereibe die Gurke und die Zucchini in dünne Scheiben reiben. Beides zusammen in eine Schüssel geben und mit Dill-Öl, Zitronenöl, Balsamico Bianco, Zitronensaft, Dill, einer Prise Zucker, Pfeffer und Salz würzen. Abschmecken und je nach Geschmack noch etwas verfeinern.

Auf jeden Teller ein Stück Zitrone geben und den Fisch vorsichtig aus seinem Gitter befreien. Aufpassen, dass die Haut nicht kleben bleibt. Mit der Folienkartoffel und etwas Kräuterbutter anrichten. Den Salat extra dazu stellen.

Am besten einen Extrateller für Gräten, Kopf und Schwanz bereit stellen. Dann steht einem leckeren Essen nichts mehr im Wege. Dazu passt gut ein Glas Weißwein, hier ein neuseeländischer Sauvignon Blanc.

Viel Spaß beim Grillen!

Tapas – Oliven, roter Pestokäse und Tomaten

Tapas – Oliven, roter Pestokäse und Tomaten

Egal ob als Ergänzung zu einem Tisch voller Tapas oder als Snack vor dem Fernseher – dieser bunte Teller passt immer!

Zutaten für 2 Personen:

10 Cocktailtomaten

2 handvoll grüne Oliven mit Paprikafüllung

150g roter Pestokäse

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Von Zubereitung kann man hier kaum sprechen – eher von einem Anrichte-Vorschlag. Die Tomaten werden halbiert und mit der Schnittfläche nach oben auf den Teller gelegt. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Pestokäse in kleine (olivengroße) oder größere Würfel schneiden (je nach Geschmack). Die Oliven in ein extra Schälchen geben.

Anstelle von Besteck ein paar Holzzahnstocher / Holzspießchen dazulegen.

Fertig!