Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Spaghetti mit Tomatenpesto

Spaghetti mit Tomatenpesto

Pesto ist eine schöne Sache und ob man es glaubt oder nicht, man kann damit auch wunderbar cross-over unterwegs sein. Während mein letztes Pesto ein Thai-Pesto war bin ich diesmal eher klassisch und mache ein Tomatenpesto auf Basis von getrockneten Tomaten, Mandeln und Parmesankäse. Wie beschreibe ich das jetzt am Besten… es war so lecker, dass Bessere Hälfte sich nicht über die Abwesenheit von Fleisch beklagt hat!

SpaghettiMitTomatenpesto2

Zutaten für 4 Personen:

500g Spaghetti

600g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

120 ml Öl von den getrockneten Tomaten

200g Mandeln

300g Parmesankäse

50 ml Olivenöl

4 Knoblauchzehen

1 EL getrockneter Oregano

Pfeffer & Salz

1 Tasse Wasser

3-4 EL Zitronensaft

etwas Petersilie

Zubereitung:

Pasta mit Pesto geht richtig schnell. Das Ganze dauert genau so lange wie die Spaghetti brauchen und keine Minuten länger. Also setze ich einen Topf mit Salzwasser auf. Sobald das Wasser kocht kommen die Spaghetti hinein und bleiben dort bis sie al dente sind.

Sobald das Wasser auf dem Herd steht geht es mit dem Pesto los. Ich baue meinen Standmixer auf und gebe die getrockneten Tomaten samt Öl, das Olivenöl, die Mandeln, den Oregano und den Knoblauch in den Mixer. Gut mixen bis keine ganzen Mandeln mehr zu sehen sind. (Ungefähr jetzt kocht das Nudelwasser).

Jetzt hobel ich den Parmesan mit der Käsereibe in dünne Scheiben. Die kommen dann mit in den Mixer. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz würzen. Dann wieder mixen bis das Ganze eine mehr oder weniger homogene Masse ist. Bei mir ist es noch recht stückig, ich bringe es bei den Öl-Mengen aber nicht über mich da noch mehr Öl hinein zu geben, also kommt ein kleines Tässchen Wasser dazu. Die Konsistenz ist jetzt perfekt und geschmacklich hat’s dem Ganzen keinen Abbruch getan. Meine Waage wird es mir danken.

Die fertigen Nudeln werden abgegossen und kommen zurück in den Topf. Dort rühre ich nach und nach das Pesto unter. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas Pfeffer und Salz dazugeben.

So wird die Pasta auf dem Teller angerichtet und mit etwas gehackter Petersilie bestreut.

Voilà – Essen ist fertig!

SpaghettiMitTomatenpesto1

Jetzt habe ich allerdings genug für 4 Personen… schade, dass wir nur zu zweit sind. Ist aber halb so schlimm, die Reste sind ein Fall für meine Spaghettinester und die waren fast noch besser als die Pasta. Das Rezept folgt in Kürze.

Japanische Fischsuppe

Japanische Fischsuppe

Das klingt jetzt im ersten Moment nicht nach Resteverwertung, muss es auch nicht zwingend sein, aber in meinem Fall ist es das. Dieses Süppchen gab es am Tag nach dem Sushi und ich habe kurzerhand alle Fisch-, Gemüse-, Noriblätter- und Reisreste verwertet. Ich hatte übrigens etwas mehr Fisch als im Sushi-Rezept angegeben, also nicht wundern was da noch so übrig geblieben ist.

JapanischeFischSuppe1

Zutaten für 2 Personen:

50g Lachs

50g Thunfisch

2 Frühlingszwiebeln

2 Karotten

10 getrocknete Shitake

1 Noriblatt oder die “Schnittreste” von 4 Sushirollen

4 EL Teriyaki Sauce

6 EL gegarter Reis (hier Sushireis)

500 ml leichte Brühe

Zubereitung:

Die Suppe geht ganz schnell. Ich gebe die getrockneten Pilze direkt in die kalte Brühe und bringe alles zusammen zum kochen. Abgedeckt 5 Minuten kochen lassen, dann kommen die Karottenstifte und die Teriyaki Sauce dazu. Weiter 5 Minuten kochen lassen.

Die Zeit nutze ich um den restlichen Fisch in Streifen und die Frühlingszwiebel in Ringe zu schneiden. Dann kommt beides mit in die Suppe. Die Noriblätter klein schneiden und 2 Minuten mit köcheln lassen. Abschmecken und bei Bedarf noch ein wenig Teriyaki Sauce dazu geben. Das Süppchen soll aber ähnlich wie ein Miso-Süppchen eher leicht bleiben, also nicht in Teriyaki ertränken!

Jetzt gebe ich in jede Schüssel 1-2 EL vom gegarten Reis (der ist in diesem Fall noch kalt) und gieße die heiße Suppe darüber.

Fertig!

JapanischeFischSuppe2

Party-Brotkranz mit hübschen Brötchen

Party-Brotkranz mit hübschen Brötchen

Please find the englisch version of the recipe below the german version. The recipe was translated for the participation in #56 Bread Baking Day.

Jenny von The Gingered Whisk hat sich für den 56. Bread Baking Day eine Brot-Fashionshow überlegt. Finde ich super – und optisch hat mir bisher mein Party-Brotkranz mit Bierbrötchen am besten gefallen. Den habe ich im letzten Juni für den 5. Geburtstag des BBD gebacken und der wird jetzt wieder gebacken. Na gut – das wäre wohl etwas langweilig, außerdem möchte ich gerne luftig, fluffige Brötchen backen. Also experimentiere ich ein wenig mit dem Teig herum und das Ergebnis ist wirklich lecker geworden! So kommen meine Brötchen im Herzchen-Look daher. Aber lest selbst…

HübscherBrotkranz7

Zutaten für 6 Brötchen:

500g Mehl

42g Hefe (1 Hefewürfel)

2 Eier

50g Butter

250 ml Wasser

2 TL Salz

2TL Zucker

2 TL weißer Sesam

2 TL schwarzer Sesam

2 TL getrockneter Rosmarin

Zubereitung:

Der Teig soll besonders locker werden, deshalb habe ich doppelt soviel Hefe wie sonst immer genommen und diese in warmem Wasser gelöst. In einer Schüssel vermische ich Mehl, Zucker und Salz. Dann rühre ich langsam das Wasser ein. In diesen Teig knete ich die weiche Butter und die Eier. Der Teig ist jetzt extrem klebrig. Ich lasse ihn abgedeckt eine Stunde ruhen.

HübscherBrotkranz1

Nach einer Stunde ist viel passiert. Der Teig hat sein Volumen mehr als verdoppelt.

HübscherBrotkranz2

Den Teig teile ich jetzt in 6 Portionen auf. Dazu forme ich mit nassen Händen die Brötchen. Dann lege ich sie als Kranz auf einem mit reichlich Mehl bestäubten Backblech aus. Damit die Brötchen hübsch werden kommen Rosmarin und Sesam mit dem Backförmchen als Herzen auf die Brötchen.

HübscherBrotkranz3 HübscherBrotkranz4

So kommen die Brötchen für 40 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen. Dabei legt der Teig nochmal ordentlich an Größe zu.

HübscherBrotkranz5

Die fertigen Brötchen hole ich aus dem Ofen und serviere sie (sobald sie ein wenig abgekühlt sind) mit Salami und Schinken.

HübscherBrotkranz9

HübscherBrotkranz6

Lecker und hübsch!

Da hätte auch der Stand in der Russland-Halle auf der Grünen Woche gut zum  Thema gepasst…

Fotos für Katha-kocht7

Party-Brotkranz with beautiful bread

Jenny from The Gingered Whisk asked us for a Bread-Fashionshow to celebrate the 56. Bread Baking Day. I love this idea – the most beautiful bread I baked until today was my Party-Brotkranz mit Bierbrötchen. I baked these buns for the 5. anniversary of the BBD and I will bake them for this event again. Ok – this would be boring, I want to bake very fluffy buns this time. So I started a little experiment with the dough and that’s the result! To give them a beautiful look I made little hearts on top.

HübscherBrotkranz7

Ingredients for 6 buns:

500g flour

42g yeast (1 yeastcube)

2 eggs

50g butter

250 ml water

2 TL salt

2TL sugar

2 TL white sesame

2 TL black sesame

2 TL dried rosemary

Preparation:

The dough should become very fluffy, that’s the reason why I use twice as much yeast as I normally do and solve it in warm water. Than I mix the flour, salt and sugar in a bowl. The next step is to add the yeast-water slowly with stirring. In this dough I knead the soft butter and the eggs. The dough is very sticky now. I let the dough rest for one hour at a warm place.

HübscherBrotkranz1

After one hour the dough has doubled his size and is very fluffy.

HübscherBrotkranz2

I split the dough up to six pieces. I form the buns with wet hands because it is still very sticky. I give a lot of flour on the baking trade and put the buns in a circle on the trade. To make the buns look beautiful I use a cookie cutter to make little hearts with rosemary and sesame on top of each bun.

HübscherBrotkranz3 HübscherBrotkranz4

Give the buns for 40 minutes into the pre-heated oven (180°C / 360° F). The dough raises again.

HübscherBrotkranz5

As soon as the buns looks fine I take them out of the oven, let them cool down and serve them with ham and salami.

HübscherBrotkranz9

HübscherBrotkranz6

Tasty and beautiful!

I think Jenni would love this russian exhibition stand at the Grüne Woche in Berlin…

Fotos für Katha-kocht7

As ever – thanks to Zorra for this great event!

Bread Baking Day # 56 - A Bread Fashion Show (last day of submission February 1st)