Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tagliatelle mit Hackfleisch und Paprika

Tagliatelle mit Hackfleisch und Paprika

Pasta zum Mädelsabend geht immer – so gesehen war es ganz klar, was es am vierten Tag meines Rewe Nachhaltigkeits Selbsttests geben sollte. Beide Mädels waren da um beim Beschriften der Hochzeitseinladungen zu helfen und während die zwei mit feiner Handschrift und Sinn für Präzision die Namen und Absenderaufkleber angebracht haben stand ich in der Küche. Natürlich gab es schon zur Begrüßung ein Glas Wein – in diesem Fall ein Bio Chardonnay der ausgesprochen gut angekommen ist. Zitat die 7-köpfige Raupe: “Der schmeckt gut – obwohl der Bio ist! Sonst schmeckt Bio ja immer ein bisschen sch***” Ja, der schmeckt. Für die Pasta hatte ich Bio Tagliatelle, Schlagsahne, Paprika und Cocktailtomaten mit dem Pro Planet Label, Bio Hackfleisch und regionale Champignons eingekauft. Wie gestern schon erwähnt sind die Paprika leider nicht regional gewesen, aber ich denke die Tatsache, dass eher Nützlinge als Pestizide verwendet werden ist definitiv ein Pluspunkt. Die Mädels waren am Ende der Abends auf jeden Fall satt und zufrieden – und ich war super happy wie schön die Karten verpackt waren… das ist Teamwork!

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (6)

Zutaten für 4 Personen:

400g gemischtes (Bio-) Hackfleisch

1 Zwiebel

250g braune Champignons

etwas (Bio-) Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 TL Paprikapulver, edelsüß

1 grüne Paprika

2 Knoblauchzehen

200ml (Bio-) Weißwein

150g Schlagsahne

1 (Bio-) Zitrone

150g Cocktailtomaten

700g (Bio-) Tagliatelle

etwas Basilikum

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und beides zusammen sanft anschwitzen. Die Champignons klein schneiden und dazu geben. Das Hackfleisch untermengen, mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und unter regelmäßigem rühren anbraten.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (2) Die Paprika klein würfeln und mit in die Hackfleischpfanne geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (3)

Mit Weißwein ablöschen, den Wein etwas einreduzieren lassen und die Schlagsahne einrühren. Parallel die Pasta in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (4)

Die Cocktailtomaten vierteln und kurz in der Pfanne mit erwärmen. Die Schale von der Zitrone in die Sauce reiben und den Saft aus der halben Zitrone dazu geben.

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (5)

Die Sauce abschmecken und die Tagliatelle abgießen. Die Pasta auf alle Teller verteilen und die Sauce darüber geben.

Mit einem oder zwei Gläsern Weißwein servieren…

Tagliatelle_mit_Hackfleisch_und_Paprika_ (7)

Diese Aktion findet in freundlicher Kooperation mit der Rewe Nachhaltigkeitsinitiative “Gemeinsam Gutes tun” statt. Alle Erfahrungen die ich im Laufe dieser Woche sammle und alle Eindrücke über die ich hier berichten werde entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind davon unbeeinflusst.

NH-Logo-neu-vectorDruck

Offenes Sandwich mit Feta-Hackbällchen

Offenes Sandwich mit Feta-Hackbällchen

Am vergangenen Mittwoch war der dritte Tag meines Rewe Nachhaltigkeits Selbsttest. Ein weiterer Abend unter der Woche an dem es ein leckeres, aber unkompliziertes Abendessen geben soll. Ich entscheide mich beim Einkaufen für Bio-Hackfleisch und Bio-Feta, eine Packung Karotten und Paprika mit dem Pro Planet Label, etwas Rucola, den Bio Tomaten Brotaufstrich und ein Ciabatta. Bei der Paprika habe ich eine Weile gegrübelt weil sie aus Spanien kam und lange Transportwege ja nicht so hundert prozentig nachhaltig sind. Da ich aber auch welche für den Mädelsabend haben wollte bin ich dann doch eingeknickt. Was mich aber gefreut hat war, dass bei den Paprika zur Schädlingsbekämpfung nur Nützlinge eingesetzt werden und vorab festgelegte Pflanzenschutzmittel nur in Ausnahmefällen genehmigt werden. Das gibt zumindest ein besseres Gefühl als wenn präventiv alles mit Pestiziden eingesprüht wird. Das Sandwich war auf jeden Fall super lecker und die Feta-Hackbällchen lecker pikant gewürzt.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (5)

Zutaten für 2 Personen:

400g (Bio-) Schweinehackfleisch

100g (Bio-) Feta-Käse

2 TL Garam Masala

1/2 TL Cayennepfeffer

1 Prise Salz

etwas Bio Olivenöl

1/3 Ciabatta

1 EL Bio-Tomaten Brotaufstrich

2 Hand voll Rucola

2 Karotten

1 gelbe Paprika

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und den Käse dazu bröseln. Mit Garam Masala, Cayennepfeffer, einer kleinen Prise Salz würzen.

Das Hacklfeisch zu kleinen, flachen Hackbällchen formen und das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Feta-Hackbällchen scharf anbraten und dann bei mittlerer Hitze durchbraten. Wer Angst hat, dass die Bällchen zerfallen kann auch ein Ei untermengen, ich bin einfach vorsichtig und das klappt auch gut.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (1)

Das Ciabatta aufschneiden und mit dem Tomaten Brotaufstrich bestreichen.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (2)

Den Rucola auf den Sandwich verteilen, die Karotte reiben oder in den Küchenmaschinen-Aufsatz für den Stabmixer stecken. Die Paprika fein aufschneiden und das Sandwich damit belegen. Mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen.

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (3)

Die Hackbällchen aus der Pfanne nehmen, auf dem Sandwich platzieren und mit Holzspießchen fixieren.

Fertig ist ein leckeres Sandwich!

Offenes_Sandwich_mit_Feta-Hackbällchen_ (6)

Diese Aktion findet in freundlicher Kooperation mit der Rewe Nachhaltigkeitsinitiative “Gemeinsam Gutes tun” statt. Alle Erfahrungen die ich im Laufe dieser Woche sammle und alle Eindrücke über die ich hier berichten werde entsprechen meiner persönlichen Meinung und sind davon unbeeinflusst.

NH-Logo-neu-vectorDruck

Reis-Spitzkohlpfanne mit Hackfleisch

Reis-Spitzkohlpfanne mit Hackfleisch

Wenn mir die Leute sagen, dass man aus Kohl doch nur Eintopf oder Rouladen machen kann, dann bin ich immer etwas verwirrt. Kohl ist ein tolles und vielseitiges Gemüse – besonders Spitzkohl undRosenkohl eignen sich auch wunderbar für schnelle Gerichte die mal schnell unter der Woche gezaubert werden können. Ich hatte in diesem Fall einen halben Spitzkohl vom Lamm übrig und den gab es ganz rustikal mit Hackfleisch und Reis als Pfannengericht.

Reis-Spitzkohl_Pfanne_Mit_Hackfleisch_ (3)

Zutaten für 2-3 Personen:

1/2 Spitzkohl

120g Reis, hier Basmatireis

400g Rinderhackfleisch

etwas Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knolauchzehen

2 TL Berbere Gewürz (alternativ Harissa)

1/2 TL Cumin

1 EL Paprikapaste

Salz & Pfeffer

1/2 Zitrone

Zubereitung:

Den Reis in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und nach Packungsanleitung gar kochen. Das sind bei mir 14 Minuten.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die klein gehackte Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Das Hackfleisch dazu geben nud unter ständigem umrühren anbraten damit es schön krümelig wird. Mit Salz, Pfeffer, Berbere Gewürz und Cumin kräftig würzen. Den Kohl in kleine Stücken schneiden und in die Pfanne geben. Eine Tasse Wasser zufügen und die Pfanne mit einem Deckel abdecken. Der Kohl fällt jetzt ganz schnell zusammen. 5-6 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Reis-Spitzkohl_Pfanne_Mit_Hackfleisch_ (1)

Bei mittlerer Hitze das Wasser verdampfen lassen. Dabei noch etwas Paprikapaste unterrühren. Den Reis abgießen und unter den Kohl-Hackfleisch Mix heben.

Reis-Spitzkohl_Pfanne_Mit_Hackfleisch_ (2)

Die Reis-Spitzkohlpfanne mit Zitronensaft abschmecken und bei Bedarf noch etwas nachwürzen.

Ab damit auf den Teller und dann direkt auf den Tisch.

Schnell und unkompliziert!

Reis-Spitzkohl_Pfanne_Mit_Hackfleisch_ (4)