Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Dinkel Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce

Dinkel Lasagne mit Hackfleisch und Tomatensauce

Mädelsabend – wir treffen uns pünktlich um ein bissl den letzten DIY Aktivitäten als Vorbereitung für die Hochzeit nachzugehen. Zu dritt macht das sogar Spaß, sonst kann man mich ja beim Basteln nicht so dafür begeistern. Wo ich aber leicht zu motivieren bin alles selbst zu machen ist in der Küche. Also habe ich auch schnell den Pastateig für die Lasagne gemacht. Mit Dinkelmehl diesmal und das war richtig lecker. Außerdem gab es die letzte Portion von der gebackenen Tomatensauce aus der letzten Saison und weil wir alle keine Fans von Béchamel Sauce sind eine Schmand Créme dazwischen. Mit Käse überbacken – sehr lecker. Ich mag es ja auch am liebsten, wenn die Lasagne etwas Stabilität hat, so wie hier.

 Dinkel_Lasagne_mit_HAckfleisch_und_TOmatensauce_ (3)

Zutaten für 4 Personen:

100g Dinkelvollkornmehl

200g Dinkelmehl

5g Salz

3 Eier, Größe L

700g von dieser Tomatensauce

Etwas Cayennepfeffer

400g Rinderhackfleisch

Olivenöl

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

300g Schmand

60ml Milch

½ Bund Schnittlauch

Pfeffer & Salz

200g Käse, z.B. Emmentaler

Zubereitung:

Beide Mehlsorten mit den Eiern und dem Salz zu einem straffen Teig verkneten. Ich habe es das erste Mal komplett mit der Kitchen Aid gemacht und war sehr zufrieden. Das hat ca. 5 Minuten auf Stufe 2 gedauert. Den Teig in Frischhaltefolie schlagen und 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Sauce das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln und den Knoblauch dazu geben. Beides anschwitzen, dann das Hackfleisch zufügen. Gut umrühren und wenden bis es krümelig zerfällt. Mit Pfeffer und Salz würzen und rundum etwas anbraten, dann die Sauce einrühren und alles kurz köcheln lassen. Mit etwas Cayennepfeffer und Salz abschmecken und kurz beiseite stellen.

Dinkel_Lasagne_mit_HAckfleisch_und_TOmatensauce_ (2)

Den Schmand mit der Milch crémig aufschlagen und den fein gehackten Schnittlauch untermengen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Teig in drei Teile schneiden und mit der Pastamaschine dünn auswalzen. Dazu 4 mal auf dickster Stufe, den Teig zwischen den Walzgängen je einmal falten. Danach auf Stufe 2, 4, 6 und dann 8 bis zur gewünschten Dicke walzen. In die vorbereitete Auflaufform erst eine ganz dünne Schicht Tomatensauce geben, dann die erste Schicht Pasta auslegen. Jetzt abwechselnd eine Schicht Schandcréme, Pasta, Tomatensauce, Pasta, usw. auftragen bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Dinkel_Lasagne_mit_HAckfleisch_und_TOmatensauce_ (1)

Den Käse reiben und über die Lasagne verteilen. Diese wandert dann bei 200°C so lange in den Ofen bis der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat. Das dauert hier in etwa 15 Minuten.

Die fertige Lasagne aus dem Ofen holen und auf die hungrige Meute verteilen.

Lasst es euch schmecken!

 Dinkel_Lasagne_mit_HAckfleisch_und_TOmatensauce_ (7)

Dinkel BBQ Pizza

Dinkel BBQ Pizza

Ich habe ja schon das eine oder andere Experiment mit BBQ Saucen auf der Pizza gestartet. Diesmal habe ich die BBQ Sauce eines bekannten Whiskey Herstellers verwendet. Das hat nicht schlecht geschmeckt, mir persönlich war es vielleicht etwas süßlich. Der Belag war auf jeden Fall sehr lecker, deftig, pikant und beim nächsten Mal würde ich dann vielleicht doch einfach wieder selbst eine Sauce machen. Aber das dürft ihr selbst entscheiden!

Dinkel_BBQ_Pizza_ (17)

Zutaten für 1 Pizza:

100g Weizenmehl, hier Typ 550

110g Dinkelmehl

40g Dinkelvollkorn

21g frische Hefe

5g Salz

1 EL Olivenöl

150ml Wasser

Für den Belag:

5 EL BBQ-Sauce

100g geriebener Gouda

200g Rinderhackfleisch

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

1/2 TL scharfes Paprikapulver

1/2 TL Garam Masala

4 Scheiben Bacon

1 Zwiebel

4 EL Mais

100g kräftiger Käse, z.B. ein Bergkäse

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mindestens 5 Minuten lang in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät und Knethaken verkneten. 30 Minuten gehen lassen, ausrollen und auf ein Blech legen.

Dinkel_Pizzateig_ (2)

Während der Teig geht wird in der Pfanne das Öl erhitzt. Das Fleisch krümelig anbraten und mit Salz, Pfeffer, Garam Masala und Paprikapulver würzen.

Die Sauce auf der Pizza ausstreichen.

Dinkel_BBQ_Pizza_ (9)

Den Gouda reiben und darauf verteilen. Das Fleisch darüber geben, genau so wie den Mais, die in Ringe geschnittene Zwiebel und die klein geschnittenen Bacon Streifen. Den Bergkäse dünn aufschneiden und oben auf platzieren.

Dinkel_BBQ_Pizza_ (10)

Bei 200°C in den vorgeheizten Backofen schieben – bei mir im Pizza-Modus.  Ab und an per Sichtkontrolle prüfen ob der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist. Hier ist das nach 35 Minuten der Fall.

Dinkel_BBQ_Pizza_ (13)

Mit Pfeffer würzen und in Stücke schneiden.

Wer möchte probieren?

Dinkel_BBQ_Pizza_ (22)

Farfalle mit Hackfleisch, Oliven und getrockneten Tomaten

Farfalle mit Hackfleisch, Oliven und getrockneten Tomaten

Wenn eine Giftigeblonde und eine Rabenmutti gemeinsam ein Event ausrichten, dann verspricht das ein spannendes Thema zu werden. In diesem Fall geht es darum günstig und lecker zu kochen um die Haushaltskasse ein bissl zu schonen. Trotzdem soll es gesund bleiben und Fertigprodukte sind natürlich tabu. Ich bin ehrlich – sparsam einkaufen ist nicht so meins. Früher konnte ich das wirklich gut, klar man konnte ja nicht über seine Verhältnisse leben – mit 160€ für Essen und Getränke bin ich für eine Person über den Monat gekommen. Wobei ich mal vorsichtig infrage stellen möchte wie gesund das Discounter Fleisch und Gemüse von damals war. Wie auch immer, unsere Einkäufe sind mittlerweile deutlich teurer geworden. Ich bin kein “für die ganze Woche Einkäufer” – dafür hole ich mein Fleisch viel zu gerne an der Frischetheke. Ich gehe in etwa jeden zweiten Tag einkaufen. Auf diesem Weg lässt sich also nichts ändern. Frühstück besteht unter der Woche aus Cornflakes und Kakao, Bessere Hälfte wird mittags in der Kantine gefüttert und ich halte eigentlich immer ganz gut bis Abends durch. Also werde ich darauf achten ein paar einfache Gerichte zwischen zu schieben und so die Kosten ein bissl zu senken. Mal sehen wie weit ich komme. Den Anfang macht auf jeden Fall diese Pasta!

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (3)

Zutaten für 2-3 Personen:

180g Farfalle

200g gemischtes Hackfleisch

etwas Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Dose gehackte Tomaten

4 Scheiben getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

2 Hand voll grüne Oliven, ohne Stein

Pfeffer & Salz

1 TL Cumin

2 TL scharfes Paprikapulver

etwas Basilikum

Zubereitung:

Für die Pasta einen großen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln hinein geben und nach Packungsanleitung 12 Minuten kochen bis sie al dente sind.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Das Hackfleisch dazu geben und unter regelmäßigen rühren krümelig anbraten. Mit Pfeffer, Salz, Cumin und Paprikapulver würzen. Die Dosentomaten und die klein gehackten, in Öl eingelegten, Tomaten zugeben. Einmal aufkochen lassen, die Oliven zufügen und das Ganze abschmecken.

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (1)

Die Pasta abgießen und mit der Sauce zurück in den Topf geben.

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (2)

Gut verrühren, ein letztes Mal abschmecken und sofort mit etwas frischem Basilikum servieren. Wer möchte kann noch etwas Parmesan auf den Tisch stellen, den kann sich dann jeder nach Lust und Laune selbst über die Pasta reiben.

Guten Appetit!

Die Kosten für 2-3 Personen liegen ungefähr bei: 4,70€

Kochevent

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (4)