Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Afrikanische Hähnchenspieße mit Bulgursalat

Afrikanische Hähnchenspieße mit Bulgursalat

Hähnchenspieße sind in erster Linie zwei Dinge: schnell gemacht und lecker! Wir hatten gerade wieder eine würzige Variante als Tapas – hier habe ich die afrikanische Würzmischung Berbere für die Marinade genommen und das Ganze mit einem schönen Bulgursalat kombiniert. Dazu gab es zwei Dips – einen einfachen Avocadodip und einen Bananendip, den ich diesmal ohne Curry gemacht habe.

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_5

Zutaten für 2-3 Personen:

3 Hähnchenbrustfilets

6 EL Erdnussöl

etwas Salz

1/2 – 1 TL Berbere

Holzspieße

Für den Avocadodip:

1 Avocado

Pfeffer & Salz

1 Schalotte

1/2 Limette / 2 EL Limettensaft

Für den Bananendip:

1 Banane

70 ml Schlagsahne

1 Prise brauner Zucker

Pfeffer & Salz

1/2 Limette / 2 EL Limettensaft

Für den Bulgursalat:

250g Bulgur

750 ml Hühner- oder Gemüsebrühe

Salz & Pfeffer

1/2 Bund Petersilie

2-3 Knoblauchzehen

2 EL Tomatenmark

1 EL Paprikamark

40ml Olivenöl

2-3 Frühlingszwiebeln

1 bunte Paprika

2 EL Limettensaft

Zubereitung:

Womit ihr anfangt ist eigentlich egal – die Spieße wollen marinieren und der Bulgur möchte ziehen. Ich schachtel das Ganze indem ich zuerst den Bulgur ausspüle und ihn mit der Brühe in einen Topf gebe. Nach Packungsanleitung 7-8 Minuten köcheln lassen und ihn dann zum abkühlen beiseite stellen (in der kalten Jahreszeit geht das auf dem Balkon am schnellsten). Sobald der Bulgur lauwarm ist kann es weiter gehen, ich nutze die Zeit für die Hähnchenspieße.

Das Fleisch schneide ich in lange, dünne Streifen und schiebe es auf die Spieße. Erdnussöl, Salz und Berbere zu einer Marinade verrühren und die Spieße damit einpinseln. Wenigstens 30 Minuten marinieren lassen.

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_4

So, der Bulgur kühlt noch kurz ab, die Spieße marinieren – weiter geht’s mit dem Salat. Ich schneide die Paprika und den Knoblauch in kleine Würfel und die Frühlingszwiebel in dünne Scheiben. Die Petersilie wird fein gehackt.

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_1

Das Olivenöl mit Paprikamark, Tomatenmark und Limettensaft verrühren und unter den noch lauwarmen Bulgur heben. Gut mischen, dann darf der Gemüsemix dazu.

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_3

Den Bulgursalat mit Pfeffer und Salz abschmecken und noch etwas ziehen lassen.

Fehlen nur noch die Dips – die Avocado wird mit der Gabel zerdrück und die fein gehackte Schalotte untergemengt. Mit Pfeffer, Salz und Limettensaft abschmecken – Dip Nummer 1 wäre damit fertig.

Für den Bananendip zerdrücke ich die Banane mit der Gabel und erwärme sie in einer kleinen Pfanne. Mit Zucker, Pfeffer und Salz würzen und die Schlagsahne unterrühren. Der Dip dickt sofort ein. Mit etwas Limettensaft auffrischen.

Beide Dips in kleinen Schälchen anrichten.

Die marinierten Hähnchenspieße brate ich mit etwas (sehr wenig) zusätzlichem Erdnussöl in der Pfanne. Das dauert so ca. 8 Minuten, die Spieße werden dabei rundherum gewendet. Nach dem ersten Anbraten reduziere ich die Hitze ein wenig (hier Stufe 7 von 9).

Die Spieße mit etwas Bulgursalat auf dem Teller platzieren. Die Dips werden mit auf den Tisch gestellt.

Lasst es euch schmecken!

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_7

Afrikanische_Hähnchenspieße_mit_Bulgursalat_6


  • Sandra Gu sagt:

    Ich liebe Hähnchen! Und zusammen mit dem Bulgursalat – lecker! Könnten wir auch mal wieder… Rezept ist eingepackt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


8 × = 64