Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Basilikum Fritatta mit Räucherlachs

Basilikum Fritatta mit Räucherlachs

Wo ich das Buch Food Fast von Donna Hay schon mal in der Hand und aktiv im Einsatz hatte wurde auch gleich eine Frühstücksfritatta gezaubert. Mit viel frischem Basilikum und einem schönen Lachsröschen oben drauf. Trotzdem mit einer guten Prise Salz, ich habe ja aus der Pasta gelernt. Absolut simpelt und einfach gut!

Basilikum_Fritatta_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

4 Eier

½ Tasse Milch

½ Bund Basilikum

Pfeffer & Salz

60g Cheddar (3 Scheiben)

3 Scheiben Räucherlachs

Zubereitung:

Eier und Milch in eine Schüssel geben. Den Backofen auf die Grillfunktion stellen und auf 200°C vorheizen.

Basilikum_Fritatta_ (1)

Die Eier mit der Milch verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Ich habe Cheddar in Scheiben, also wird nicht gerieben, sondern hauchfein gewürfelt – klappt wunderbar. Das Basilikum fein hacken.

Basilikum_Fritatta_ (2)

Käse und Kräuter unter die Eier-Milch rühren und das Ganze in eine heiße, beschichtete, ofenfeste Pfanne ohne zusätzliches Öl kippen. Bei mittlerer Hitze mindestens 4, besser 6 Minuten stocken lassen.

Basilikum_Fritatta_ (3)

Dann wandert die Pfanne für weitere 3-4 Minuten in den Ofen bis die Fritatta gold-gelb gebacken ist.

Aus der Pfanne rutschen lassen…

Basilikum_Fritatta_ (4)

…und wie eine Pizza in 4-6 Stücke schneiden. Die Lachsscheiben halbieren und jedes Stück zu einer kleinen Rose (oder etwas ähnlichem) aufrollen und auf den Fritattastücken platzieren.

Die Fritatta ist super luftig geworden.

Sofort servieren!

Basilikum_Fritatta_ (5)

Mitte August – mal wieder ein Blick in den Garten

Mitte August – mal wieder ein Blick in den Garten

Es wird geerntet. Innerhalb einer Woche mehr als genug. Wer mir auf Facebook oder Twitter folgt hat es schon gesehen, Mangold, Bohnen, Tomaten und rote Beete – und kein Ende in Sicht.

Aber seht selbst!

Tomaten vor einer Woche, aus denen wurden kleine Spieße gezaubert:

Fotos für katha-kocht6-001

Salate und Mangold, langsam wird auch der Kohlrabi bauchig – hoffentlich schafft er das noch und für die Pastinaken stelle ich mir ein Süppchen vor:

Fotos für katha-kocht6

Die Gurken haben tatsächlich noch überlebt – sowohl Salatgurken als auch Schmorgurken habe ich schon gefunden. Von Bohnen will ich gar nicht reden, wobei…

Fotos für katha-kocht6-002

…die Bohnen sind zu schwer geworden – gestern sind die Stangen verbogen. Und die sind eigentlich verdammt stabil! Mal schauen, wie wir die wieder reparieren und aufrichten.

Bohnen_20140819

Das hier ist die Ernte vom Sonntag – die Tomaten sind schon in Suppe und zur Pasta eingesetzt worden, die rote Beete wurde zu Pastateig verarbeitet, die zwei Radieschen wurden erntefrisch vernascht. Außerdem gab es herzhafte Waffeln mit Mangold. Die Rezepte folgen im Laufe der Woche.

Und noch ist kein Ende in Sicht!

Gemüseernte_20140816

Als kleine Inspiration – Tomaten-Mozzarella Spieße

Zutaten für 20 Spieße:

20 Mini Mozzarella

20 rote Cocktailtomaten

20 schwarze Cocktailtomaten

etwas Salz

3 EL Basilikumöl

Bunte_Mini_Tomatenspieße_1

Zubereitung:

Ganz einfach und schon bekannt – rote Tomaten, Mozzarella und schwarze Tomaten abwechselnd auf die Spieße stecken. Salzen und mit Basilikumöl beträufeln. Etwas frisches Basilikum zur Deko platzieren.

Fertig!

Bunte_Mini_Tomatenspieße_2

Green Mary

Green Mary

Bloody Mary kennt jeder – schmeckt ja auch, sollte man also kennen. Meine Green Mary ist im Prinzip nichts anderes, aber mit Green Zebra Tomaten und Tabasco Green Pepper Sauce. Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich so viele Green Zebra Tomaten im Garten habe und mich in dem Testpaket, das mir freundlicherweise von Tabasco zur Verfügung gestellt wurde, die grüne Sauce so angelacht hat. Ein bissl Basilikum dazu, Tomate und Basilikum passen schließlich gut zusammen!

Green_Mary_4

Zutaten für 4 Gläser:

1kg Green Zebra Tomaten

1 Bund Basilikum

4 EL Green Pepper Tabasco Sauce

Pfeffer & Salz

100ml Wodka

Zubereitung:

Ich schneide die Tomaten kreuzweise ein und übergieße sie mit kochendem Wasser. Kurz stehen lassen und die Haut abziehen.

Green_Mary_1.NEF

Die Tomaten und das klein gezupfte Basilikum in den Mixer geben. Wodka, 4-5 Eiswürfel und Tabasco dazu geben und das Ganze gut mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Die Konsistenz ist ein bisschen anders als mit Tomatensaft, aber sehr lecker.

Beim nächsten Mal werde ich die Tomaten vermutlich trotzdem 30min bei 180°C im Ofen backen und abkühlen lassen (so wie für die Tomatensuppen) und sie dann schälen und mixen.

Green_Mary_2

Etwas Eis in die Gläser geben und den Green Mary gleichmäßig verteilen.

Mit einer Tomate garnieren und mit Strohhalmen servieren. Die Green Pepper Tabasco mit ihrem intensiven Jalapeno Geschmack passt perfekt zu diesem Drink.

Auf die guten Tage!

Green_Mary_3