Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Das letzte Wochenende haben wir in Süditalien verbracht. Der Reisebericht folgt noch, heute gibt es erstmal ein kleines Häppchen als Vorspeise. Für den World Bread Day 2014 habe ich ja mein Kräuterbrot gebacken und da hat es sich angeboten mal wieder Bruschetta zu zaubern. Also gab es Bruschetta wie in Potenza – mit Büffelmozzarella und etwas Rucola. Ein schönes Abendbrot!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (1)

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Brot – z.B. Kräuterbrot

3 Tomaten

1 gute Prise Salz

1 große Knoblauchzehe

1 Büffelmozzarella, ca. 120g

Pfeffer

2 EL gutes Olivenöl

30g Rucola

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, das Innere entfernen und den Rest in kleine Würfel schneiden. In ein feines Sieb geben und salzen. 10 Minuten stehen lassen damit die Tomaten überflüssiges Wasser verlieren.

Vom Brot vier Scheiben abschneiden und diese halbieren. In der Pfanne anrösten oder im Ofen unter dem Grill kurz rösten. Ich mag die Ofenvariante mittlerweile lieber.

Die Mozzarella und den Knoblauch klein schneiden, den Rucola waschen. Tomaten,  Mozzarella und Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit etwas Öl anmachen und mit Pfeffer abschmecken.

Das Brot aus dem Ofen holen und den Tomaten-Mozzarella Mix darauf verteilen.

Etwas Rucola darauf platzieren und sofort servieren. Das Kräuterbrot  gibt dem Bruschetta nochmal eine ganz andere und spannende Note.

Greift zu!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (2)

Kräuterbrot für den World Bread Day

Kräuterbrot für den World Bread Day

Früher habe ich mein Brot anders gebacken. Es war frisches Brot, aber kurze Gehzeiten habe ich öfters durch viel Hefe ersetzt und das mache ich jetzt nicht mehr. Aber was wird aus den alten Rezepten? Die müssen wohl Stück für Stück überarbeitet werden. So habe ich den Bread Baking Day 2014, zu dem die liebe Zorra uns auch dieses Jahr wieder aufgerufen hat, genutzt um mein Kräuterbrot neu zu erfinden. Und das ist definitiv gut gelungen!

Kräuterbrot_für_den_Bread_Baking_day_ (4)

Zutaten für 1 Brot:

Vorteig:

150g Weizenmehl, Typ 550, backstark

3g frische Hefe

3g Salz

100g Wasser

3 Zweige Rosmarin

1 kleines Bund Thymian

Hauptteig:

350g Weizenmehl, Typ 550, backstark

250g Wasser

8g frische Hefe

10g Salz

Vorteig

3EL Olivenöl

Zubereitung:

Am Vorabend geht es los und ich rühre Mehl, Hefe, Wasser, Salz und die fein gehackten Kräuter zu einem Vorteig an. Der darf 2 Stunden bei Raumtemperatur stehen bevor er für 18-20 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank wandert.

Kräuterbrot_für_den_Bread_Baking_day_ (1)

Am Backtag gebe ich dem Teig 30 Minuten Zeit um auf Raumtemperatur zu kommen. Dann wandert der Vorteig mit dem Mehl, Salz, Hefe, 2 EL Olivenöl und Wasser in die Kitchen Aid. 12 Minuten bei Stufe 2 rühren bis ein sehr weicher, klebriger Teig entsteht.

Eine große Schüssel mit einem Löffel Olivenöl ausfetten und den Teig hinein legen. 90 Minuten gehen lassen und alle 30 Minuten falten.

Den Teig auf ein Blech mit Backpapier geben und in runde Form bringen. Weitere 30 Minuten gehen lassen…

Kräuterbrot_für_den_Bread_Baking_day_ (2)

… dann noch ein letztes Mal von außen nach innen falten.

Den Ofen auf 230°C im Brotbackmodus oder mit einer Wasserschale am Boden vorheizen. Das Blech hinein schieben – nach 10 Minuten über Kreuz einschneiden,  nach 20 Minuten die Hitze auf 200°C reduzieren und kurz den Dampf ablassen.

Weitere 15 Minuten fertig backen. Danach auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Kräuterbrot_für_den_Bread_Baking_day_ (3)

Das Brot duftet wunderbar nach frischen Kräutern. Die Krume ist luftig, die Kruste nicht zu knusprig. Ein schönes helles Brot.

Kräuterbrot_für_den_Bread_Baking_day_ (5)

Heute ist Bread Baking Day!

World Bread Day 2014 (submit your loaf on October 16, 2014)

Apfel-Kürbis Schnittchen

Apfel-Kürbis Schnittchen

Ein Menü unter dem Motto Kürbis sollte es geben als die 7-köpfige Raupe zum Essen kam. Als Hauptgericht war schnell klar muss es eine Pasta geben, aber was mache ich als Vorspeise? Ein bisschen vom Roggen-Kürbiskern Brot war noch übrig, im Kühlschrank lacht mich Meerretichfrischkäse an. Dazu etwas gebratener Kürbis, frischer Apfel und Frühlingszwiebel. Perfekt, süß, fruchtig, würzig und frisch!

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (4)

Zutaten für 6 Schnittchen:

3 kleine Scheiben Brot

3 TLMeerrettichfrischkäse

1 Scheibe Butternut-Kürbis, ca. 1cm dick

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

1/4 Apfel

2 TL Honig

1/2 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Den Kürbis schälen, in Eckchen schneiden und salzen. Das Öl in der Pfanne erhitzen und den Kürbis von beiden Seiten anbraten. Am Rand der Pfanne das Brot anrösten.

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (1)

Die Brotstücken mit dem Meerrettichfrischkäse bestreichen und den Kürbis darauf platzieren. Auf jedes Kürbiseckchen etwas Honig geben.

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (2)

Dann den Apfel vierteln und das Viertel in Scheiben schneiden. Auf jedes Schnittchen ein Scheibchen Apfel setzen und mit einem Holzspießchen fixieren.

Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und auf den Schnittchen verteilen.

Warm servieren und sofort genießen!

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (3)