Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Gegrillte Dorade mit Zuckererbsen

Gegrillte Dorade mit Zuckererbsen

Den einen oder anderen Sonnentag gab es in der  letzten Woche ja doch und das musste ausgenutzt werden. Grill an und Fisch auf’s Rost – den haben wir vorher ganz frisch im Mitte Meer geholt. Noch frischer waren aber die Zuckererbsen, die kamen direkt aus dem Garten auf den Grill. Mit anderem frischem Gemüse das nicht zu stark durchgegart werden muss – perfekt!

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_8

Zutaten für 2 Personen:

2 Doraden

4 Scheiben Limette

4 Salbeiblätter

grobes Meersalz

2 Hand voll Zuckererbsen

1 Tomate

4-5 Champignons

1 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 EL Balsamicoessig

Reis oder Brot

Zubereitung:

Meine Zuckererbsen ranken sich fleißig in die Höhe und tragen reichlich leckere Schoten. Die eine oder andere wurde schon roh beim Pflücken genascht, der Rest durfte auf den Grill.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_1

Dafür habe ich nur oben den Stielansatz abgeschnitten, die Tomaten gewürfelt und die Champignons grob zerpflückt. Alles zusammen auf ein großes Stück Alufolie geben, mit Pfeffer und Salz würzen und mit Olivenöl beträufeln.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_2

Das Päckchen verschließen und beiseite stellen.

Die Fische auswaschen und die Bauhöhle mit grobem Meersalz ausreiben. Jeweils zwei Salbeiblätter und zwei Scheibchen Limette hinein legen.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_3

Die Fische in die Grillformen spannen. Sobald die Kohle glüht geht’s los.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_4

Den Fisch bei ausreichender, indirekter Hitze rund 20 Minuten grillen. Dabei regelmäßig wenden. Ich koche parallel den Reis, ein Stück Brot hätte aber auch wunderbar gepasst.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_5

Für die letzten 5-6 Minuten kommt das Gemüsepäckchen auf den Grill – am besten direkt über der Kohle platzieren. Es soll warm werden, aber trotzdem knackig bleiben.

Fisch und Gemüse vom Grill nehmen und das Alufolienpäckchen öffnen. Etwas Balsamico darüber träufeln, mehr braucht es nicht mehr.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_6

Den Fisch vorsichtig aus der Grillform lösen. Unbedingt einen extra Teller für Haut, Schwanz, Kopf und Gräten auf den Tisch stellen.

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_7

Etwas Gemüse auf die Teller verteilen und das Päckchen wieder schließen um das restliche Gemüse warm zu halten.

Genießt die Grillsaison!

Gegrillte_Dorade_mit_Zuckererbsen_9

One Pan Pasta mit Champignons und Zucchini

One Pan Pasta mit Champignons und Zucchini

Zum Thema One Pan Pasta bin ich auf den Geschmack gekommen. Alles in einer Pfanne zu kochen ist einfach super simpel und geht schnell. Für diese Variante habe ich neben dem Gemüse und ein paar Speckwürfeln noch ein gutes Stück Ziegenkäse dazu gegeben. Das hat der Pasta nochmal eine würzige Note gegeben.

One_Pan_Pasta_mit_Zucchini_und_Ziegenkäse_4

Zutaten für 2 Personen:

1/2 Zucchini

5-6 Champignons

1/2 rote Zwiebel

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

750ml Gemüsebrühe

200g Spaghettini

1/2 kleines Bund Petersilie

2 Zweige Oregano

2 Tomaten

150g Ziegenkäse (Hartkäse)

50g Speckwürfel

Zubereitung:

Zuerst werden die Speckwürfel kurz angebraten und mit Alufolie abgedeckt beiseite gestellt. Die Zucchini, die Zwiebel und die Pilze klein würfeln und mit etwas Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten.

One_Pan_Pasta_mit_Zucchini_und_Ziegenkäse_1

Mit der Brühe ablöschen und sprudelnd aufkochen. Die Spaghettini in die Pfanne legen und besonders zum Anfang in Bewegung halten damit sie nicht aneinander oder am Boden der Pfanne kleben bleiben.

One_Pan_Pasta_mit_Zucchini_und_Ziegenkäse_2

6 Minuten in der offenen Pfanne köcheln lassen bis die Pasta fertig ist. Den Käse fein hacken oder reiben. Auf die letzten zwei Minuten wird der Käse unter die Pasta gemischt, dann kommen die fein gehackten Kräuter und die gewürfelte Tomate dazu.

One_Pan_Pasta_mit_Zucchini_und_Ziegenkäse_3

Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Auf zwei Teller verteilen und die Speckwürfel darüber geben.

Ganz einfach!

One_Pan_Pasta_mit_Zucchini_und_Ziegenkäse_5

Tapas – mit Gemüse gefüllte Champignons

Tapas – mit Gemüse gefüllte Champignons

Ich liebe ja Tapas – über 100 Rezepte zu diesem Thema sprechen da wohl für sich. Als ich dann gefragt wurde, ob ich Lust habe in das neue Magazin „Lust am Kochen“ mit dem Thema Tapas rein zu schnuppern, musste ich natürlich nicht lange nachdenken. Ich kaufe mir ständig neue Kochzeitschriften, meist spontan und dann müssen sie vor allem schöne Fotos und interessante Rezepte haben. Die „Lust am Kochen“ hat beides – außerdem einen schönen Mix an Background Infos zum Thema Tapas, Produktinfos zu verschiedenen Olivenölen, Weinempfehlungen zu einzelnen Rezepten (fast alle Weine unter 10,-€) und reichlich Tapasrezepte. Natürlich gibt es viele Klassiker, was mir aber besonders gefallen hat (obwohl ich leidenschaftlicher Fleischfresser bin) sind die zahlreichen vegetarischen und sogar veganen Varianten und Alternativen. Somit ist meine Wahl für das erste Rezept auf gefüllte Champignons gefallen. Anders als bei mir sind die hier nicht mit Frischkäse gefüllt, sondern mit Zwiebel, Tomaten und Knoblauch. Ein bissl Käse on top und ab in den Ofen… aber seht selbst:

Tapas_Champinones_rellenos_3

Zutaten für 2 Personen:

10 mittelgroße Champignons (im Original 10 Riesenchampignons)

1 große Tomate (im Original 2 Tomaten)

¼ Zwiebel (im original ½)

1 Knoblauchzehe

1 Hand voll Gratinkäse

Pfeffer & Salz

Olivenöl

Zubereitung:

Da ich nur „normal große“ Champignons bekommen habe bleibe ich für 2 Personen bei 10 Stück, halbiere aber die Menge für die Füllung. Den Knoblauch halbiere ich nicht, wir mögen Knoblauch! Normalerweise entsorge ich die Stiele bei Champignons ja immer, in diesem Fall werden sie aber fein gehackt und für die Füllung verwendet. Ich hacke auch die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel. Von der Tomate entferne ich das Innere und schneide den Rest in kleine Stücken. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen bis die Zwiebel glasig wird. Im Rezept wird es nicht weiter erwähnt, aber ich gehe mal davon aus, dass die Füllung mit Pfeffer und Salz gewürzt werden soll. Macht ja auch Sinn ;)

Tapas_Champinones_rellenos_1

Den Backofen auf 200°C vorheizen und die Pilzköpfe mit dem Gemüse füllen. Den Käse darauf verteilen und die Pilze in eine leicht mit Olivenöl gefettete Form setzen und in den Ofen schieben.

Tapas_Champinones_rellenos_2

Die Hitze wird jetzt auf 150°C reduziert und je nach gewünschtem Bräunungsgrad werden 15 Minuten Backzeit empfohlen. Ich wünsche mir den Käse etwas brauner und verlängere die Zeit auf 20 Minuten.

Die gebackenen Pilze auf passenden Tellern oder Schälchen anrichten und warm servieren.

Was mir besonders gefällt ist, dass die mit Gemüse gefüllten Pilze besonders im Sommer etwas „leichter“ sind als die crémigen mit der Frischkäsefüllung. Das Rezept war kurz und knackig und das Ergebnis sehr lecker. Ich freue mich schon, euch in den nächsten Tagen noch zwei weitere Rezepte vorzustellen! Und wer es nicht abwarten kann – das Heft gibt es noch bis zum 29.August im Handel.

Jetzt greift aber erstmal zu!

Tapas_Champinones_rellenos_4