Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Estragon Butter

Estragon Butter

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die das Essen abrunden. Kräuterbutter gehört da definitiv dazu. Am Sonntag gab es Entrecôte vom Grill, ganz schlicht mit Olivenöl eingerieben und mit Fleur de Sel gesalzen. Auf dem Teller dann etwas Pfeffer drauf und ein schönes Stückchen Estragonbutter. Einfach nur gut – die Idee mit der Butter kam mir, als ich den munter fröhlich wuchernden Estragon zurück geschnitten habe und dann mit meinem Braun WM-Smoothie zugange war. So ein Stabmixer ist doch was Schönes!

Estragon_Butter_2

Zutaten für 1 großes Schälchen:

250g Butter

4 lange Zweige Estragon

1 mittelscharfe, rote Chili

1 Knoblauchzehe

1/4 Zwiebel

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird. Dann mit der fein gehackten Zwiebel, der klein geschnittenen Chili, der gewürfelten Knoblauchzehe und den Estragonblättern in den Becher vom Stabmixer geben. Pfeffer und Salz dazu und los geht’s. Die Butter so lange mixen bis keine Stücken oder lange Estragonblätter mehr zu sehen sind.

Die Butter in ein Schälchen füllen und im Kühlschrank wieder etwas fester werden lassen.

Perfekt zu Brot, Steak und ob man es glaubt oder nicht – auch in der Pasta!

Lasst es euch schmecken!

Estragon_Butter_1

Schweinerücken mit gebratenen Orangen und Kartoffeln

Schweinerücken mit gebratenen Orangen und Kartoffeln

Vor einiger Zeit habe ich aus meinem neuen italienischen Kochbuch, dem Basilikata, bereits diese leckeren Rouladen gezaubert. Diesmal habe ich mich für Schweinekoteletts mit gebratenen Orangen entschieden, mit der kleinen Abwandlung, dass ich Schweinerücken gewählt habe und ein paar Bratkartoffeln gemacht habe. Die Bratkartoffeln sind leider nicht so perfekt geworden, ich muss mir endlich merken sie in der nicht beschichteten Pfanne zu braten…

Schweinerücken_mit_gebratenen_Orangen_und_Bratkartoffeln_5

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Schweinerücken

1 kleine, rote Chili

2 Orangen

etwas Olivenöl

Pfeffer & Salz

etwas Thymian

Für die Kartoffeln:

5 mittelgroße Kartoffeln

1/2 Zwiebel

Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Ich erhitze in zwei Pfannen etwas Öl. Den Schweinerücken mit Pfeffer und Salz würzen und die Chili in feiner Scheiben schneiden.

Das Fleisch in die Pfanne geben und die Chilischeiben darüber streuseln.

Schweinerücken_mit_gebratenen_Orangen_und_Bratkartoffeln_1

Die Kartoffeln dünn aufschneiden, mit Pfeffer und Salz würzen und in der zweiten Pfanne anbraten.

Kurz bevor Fleisch und Kartoffeln fertig sind gebe ich zu den Kartoffeln die dünn aufgeschnittene Zwiebel…

Schweinerücken_mit_gebratenen_Orangen_und_Bratkartoffeln_3

… und zum Schweinerücken den Abrieb und Saft von einer Orange und einige, von der Schale befreite, Scheiben von der zweiten Orange.

Schweinerücken_mit_gebratenen_Orangen_und_Bratkartoffeln_2

Noch ein paar Thymianblättchen dazu geben und Fleisch und Kartoffeln auf einem Tellerchen platzieren.

Sehr lecker und das mit den Bratkartoffeln übe ich dann nochmal…

Schweinerücken_mit_gebratenen_Orangen_und_Bratkartoffeln_6

Schnelle Reisnudelsuppe mit Koriander

Schnelle Reisnudelsuppe mit Koriander

Susanne von Magentratzerl fragt auf Zorras Kochtopf nach den Schätzen aus unserer Vorratskammer. Natürlich fallen mir sofort einige halb vergessene Zutaten ein… die Polenta die 60 Minuten kochen will, Sushi Reis, Reisnudeln, eine Dose Sandklaffmuscheln… ich entscheide mich für die Glasnudeln und koche damit ein ganz einfaches und sehr leckeres Süppchen. Asiatisch und mit vielen frischen Zutaten aufgewertet. Außerdem ist es ein bissl scharf und super schnell gemacht – genau das Richtige nach Feierabend!

Schnelle_Reisnudelsuppe_Mit_Koriander_1

 Zutaten für 2 Personen:

1 l Rinderbrühe

1 Bund Glasnudeln

1 Daumen großes Stück Ingwer

etwas Erdnussöl

5 Champignons

2 kleine, rote Chilis

3 Frühlingszwiebeln

1 Limette

1/2 Bund Koriander

Zubereitung:

Ich weiche die Glasnudeln in Wasser ein. In dieser Zeit schwitze ich den in kleine Würfel geschnittenen Ingwer in etwas Erdnussöl an. Mit der Brühe ablöschen und die fein geschnittenen Champignons und die in dünne Ringe geschnittene Chili dazugeben. 5 Minuten köcheln lassen.

Die Nudeln und die Frühlingszwiebelringe in die Suppe geben und das Ganze mit Limettensaft abschmecken.

Mit frisch gehacktem Koriander servieren.

Lecker!

Schnelle_Reisnudelsuppe_Mit_Koriander_2

Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank (Einsendeschluss 15. Mai 2014)