Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Salmorejo mit gebackenen Tomaten

Salmorejo mit gebackenen Tomaten

Zurück aus dem Urlaub. Dienstag früh ist unser Flieger in Berlin gelandet. Ich bin ein Mix aus froh (wieder zu hause zu sein), quengelig (unser gesamtes Gepäck ist noch in Amsterdam), müde und motiviert wieder selbst zu kochen. Nach einem kurzen Schläfchen finden wir uns mit der tatsache ab. dass unser Gepäck wohl erst am nächsten Morgen kommen wird und gehen einkaufen um den Kühlschrank aufzufüllen. Ich möchte Abends Suppe machen und kann Bessere Hälfte für die Salmorejo begeistern – Suppe mit Speck mag er recht gerne. Die gab es schon mal in der massentauglichen Variante, diesmal habe ich ein paar Tomaten im Ofen gebacken und das Ei und den Speck erst zum Ende als Einlage dazu gegeben. Für mich eindeutig die leckere Variante! Fotografiert wird frei vom Tisch weg – noch mit dem 18-300er Objektiv auf der Kamera, aber was soll’s…

Salmorejo_V2_3

Zutaten für 2 Personen:

2 Eier

75g Speck

2 Knoblauchzehen

12 Tomaten

Pfeffer & Salz

2 EL Olivenöl

1-2 EL Sherry Essig

1 Hand voll Basilikum

Zubereitung:

Die Tomaten werden halbiert und zusammen mit dem ungeschälften Knoblauch auf einem Backblech verteilt. Mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Für 35 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen schieben.

In dieser Zeit die Speckwürfel ohne zusätzliches Fett in der Pfanne anrösten und die Eier im Eierkocher oder im Topf hart kochen. Kalt abschrecken und beiseite stellen.

Salmorejo_V2_1

Die Tomaten in den Mixer geben. Den Knoblauch aus der Schale drücken und dazu geben. Einmal gut durchmixen, abschmecken und mit Sherryessig, Pfeffer, Salz und frischem Basilikum abschmecken. Nochmal gut mixen bis vom Basilikum nichts mehr zu sehen ist. Die Eier pellen und vierteln.

Salmorejo_V2_2

Die Suppe auf tiefe Teller verteilen und die Eierspalten, etwas Speck und ein wenig Basilikum darin platzieren.

Restlos aufessen!

Salmorejo_V2_4

Blätterteigteilchen mit Tsatziki und Ei

Blätterteigteilchen mit Tsatziki und Ei

Blätterteigteilchen sind immer lecker. Bei mir gab es diesmal eine Variante mit Tsatziki und Honig. Belegt mit Radieschen aus eigener Ernte, etwas Gurke und Putenei. Die kamen dann mit Peperonis, Kalamata Oliven, kleinen Bratwürsten und etwas extra Tsatziki auf den Teller.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_6

Zutaten für 12 Teilchen:

1 Rolle Blätterteig

1 Ei

5 EL griechischer Joghurt

1 TL getrockneter Dill

2 kleine Knoblauchzehen

1 EL Honig

Pfeffer & Salz

12 Scheiben Salatgurke

3 Radieschen

3 Puteneier

Optional:

etwas Tsatziki

Peperoni

Oliven

Bratwürstchen

Gurke

Radieschen

Zubereitung:

Ich rolle den Blätterteig aus und schneide ihn in 12 Teile. Jedes Teilchen wird mit 1cm Abstand zum Rand rundherum eingeschnitten. Den Joghurt mit Dill, Pfeffer, Salz, dem gepressten Knoblauch und Honig verrühren.

Diese Sauce wird auf allen Teilchen verteilt, den Rand lasse ich frei und bepinsel ihn anschließend mit dem verquirlten Ei.  So wandern die Teilchen für 12 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_1

Parallel koche ich die Puteneier bis sie fest sind. Die Eier abschrecken und die Blätterteigteilchen aus dem Ofen holen.

Mit etwas fein aufgeschnittener Gurke, einem Radieschenviertel…

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_2

… und einen geviertelten Ei belegen. Das Ei mit Pfeffer und Salz würzen.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_3

Ich habe nebenbei noch aus dem restlichen Joghurt und der Gurke Tsatziki gemacht, ein paar verbliebene Schätze in Form von Peperoni und Oliven aus dem Kühlschrank geholt und in einer Schüssel angerichtet und ein paar Würstchen gebraten. Eine schöne und rustikale Kombination.

Guten Appetit!

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_4

Bohnen-Rucola Omlett

Bohnen-Rucola Omlett

Der Bohnen-Minz Dip kam gleich am nächsten Morgen zum Frühstück wieder zum Einsatz. Mit ein paar Eiern, etwas Rucola, Zwiebeln und einem leckeren, italienischen Ziegenkäse! So lass ich mir mein Frühstück schmecken…

Bohnen-Rucola_Omlette_3

Zutaten für 2 Personen:

4 Eier

1 voller EL Bohnen-Minz Dip (Basis ohne Joghurt)

1/2 Zwiebel

etwas Rapsöl

1 kleines Bund Rucola

Pfeffer & Salz

40g Ziegenkäse

Zubereitung:

Ich schneide die Zwiebel in feine Würfel und schwitze sie mit etwas Öl in der Pfanne an bis sie glasig ist.

Das Ei mit dem Bohnen-Minz Dip verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Rucola fein hacken und unterheben.

Die Ei-Masse in die Pfanne geben und etwas setzen lassen. Dann den klein gebröselten Ziegenkäse darüber verteilen.

Bohnen-Rucola_Omlette_1

Bei mittlerer Hitze stocken lassen. Nach guten 3 Minuten hat das Ei die benötigte Konsistenz und kann vorsichtig gewendet werden.

Bohnen-Rucola_Omlette_2

Noch 2 Minuten zu Ende stocken lassen und beherzt nochmal wenden während ihr es auf einem Teller platziert.

Ein schönes Sonntagsfrühstück!

Bohnen-Rucola_Omlette_4