Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tomaten-Knoblauch Gewürzöl

Tomaten-Knoblauch Gewürzöl

Manchmal hat man eine ganz klare Vorstellung davon wie ein Öl schmecken sollte. Blöd nur, wenn man es so nicht kaufen kann. Halb so wild, ich habe einfach alle Zutaten in ein passendes Glas gesteckt und Olivenöl dazu gegeben.

Kräuter-Knoblauch-Öl_2

Zutaten:

3 Knoblauchzehen

2 getrocknete Tomaten

3-4 Zweige Thymian

1 Zweig Rosmarin

1 kleine rote Chili

300 ml Olivenöl

Zubereitung:

Der Knoblauch wird geschält und die Zehen halbiert. Die Chili schneide ich längst ein. Dann verschwinden alle Zutaten in der Flasche.

Kräuter-Knoblauch-Öl_1

Mit Öl auffüllen und 2 Wochen bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Schmeckt wunderbar auf Salat!

Tomaten-Pesto Nudelauflauf

Tomaten-Pesto Nudelauflauf

Wie in jedem Jahr gab es auch diesmal wieder viel Fleisch über die Feiertage und auch zwischen den Jahren war es kaum besser. Das ist lecker, aber irgendwann braucht man dann auch mal eine Pause. Da Silvester vom Pesto-Nudelsalat und vom Raclette-Käse einiges übrig geblieben ist hat es sich angeboten daraus einen schnellen Auflauf zu machen. Den könnte es aber auch so mal wieder geben…

Pesto-Farfalle_Auflauf_mit_Raclette_Käse_5

Zutaten für 4 Personen:

1/2 Nudelsalat:

250g Farfalle

Salz

1/2 Bund Petersilie

2 große Tomaten

50g gemahlene Mandeln

25g Parmesan

25 ml Olivenöl

2 in Öl eingelegte Knoblauchzehen (oder 1 frische)

1/4 rote Zwiebel

1/2 Glas getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Pfeffer

2-3 EL Zitronensaft

Außerdem:

7-8 Scheiben Raclette Käse

2 EL Tomatenbutter (optional)

Zubereitung:

Am einfachsten ist es natürlich, wenn ihr Reste vom Nudelsalat habt – ansonsten müsst ihr die Farfalle gar kochen und in der Zeit aus den restlichen Zutaten und einer Keller Nudelwasser wie hier beschrieben das Pesto mixen.

Die Pasta mit dem Pesto vermengen und in die Auflaufform geben. Ich verteile noch 2 EL Tomatenbutter darüber – das wäre eigentlich nicht zwingend nötig gewesen, hat aber nochmal etwas die Tomaten verstärkt.

Pesto-Farfalle_Auflauf_mit_Raclette_Käse_1

Den Raclette-Käse auf dem Auflauf auslegen und das Ganze bei 200°C für 25Minuten in den Ofen schieben. Wer die Pasta gerade frisch gekocht hat kommt sicher auch mit 15-20 Minuten aus, bei mir kam der Nudelsalat aber aus dem Kühlschrank und musste erst richtig warm werden.

Pesto-Farfalle_Auflauf_mit_Raclette_Käse_2

Den fertigen Auflauf aus dem Ofen holen und auf die Teller verteilen.

Pesto-Farfalle_Auflauf_mit_Raclette_Käse_3

Heiß servieren und restlos aufessen!

Pesto-Farfalle_Auflauf_mit_Raclette_Käse_4

Tomaten-Pesto Nudelsalat

Tomaten-Pesto Nudelsalat

Neben Raclette, Brot und zahlreichen Dips habe ich auch einen Nudelsalat zu Silvester gezaubert. Um ehrlich zu sein hätte davon auch die Hälfte gereicht, aber besser zu viel als zu wenig. Aus dem Rest habe ich die Tage einen Auflauf gemacht, das Rezept folgt in Kürze. Ich habe mich auf jeden Fall für einen Pesto Salat entschieden, weil die ganzen Dips und Saucen schon einiges an Mayo enthalten und auch der Raclettekäse nicht gerade einer von der leichten Sorte ist – da sollte wenigstens der Nudelsalat etwas frischer daher kommen.

Pesto_Nudelsalat_3

Zutaten für 1 große Schüssel:

500g Farfalle

Salz

1 Bund Petersilie

4 große Tomaten

100g gemahlene Mandeln

50g Parmesan

50 ml Olivenöl

4 in Öl eingelegte Knoblauchzehen (oder 2 frische)

1/2 rote Zwiebel

1 Glas getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Pfeffer

5-6 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Farfalle 12-15 Minuten in Salzwasser kochen bis sie gar sind. In dieser Zeit die Tomaten vierteln, den Parmesan fein reiben und beides zusammen mit dem ganzen Glas getrocknete und in Öl eingelegte Tomaten (samt Öl), den gemahlenen Mandeln, den Knoblauchzehen, der fein gehackten Zwiebel, dem Olivenöl und der grob gehackten Petersilie in den Standmixer geben. Zwei Kellen Nudelwasser dazu geben (so spare ich mir einiges an Öl) – wer möchte kann aber auch mehr Olivenöl nehmen.

Pesto_Nudelsalat_1

Deckel drauf und zu einem feinen Pesto verarbeiten. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Die fertigen Nudeln abgießen und zum Abkühlen beiseite stellen. Wenn die Nudeln kalt sind halte ich das Sieb kurz unter kaltes Wasser, dann kann man sie perfekt wieder auflockern und mit dem Pesto vermischen.

Den Salat nach Möglichkeit 1 Stunde ziehen lassen. Ich garniere ihn noch mit etwas frischer Petersilie bevor er auf den Tisch kommt.

Kurz vor dem Servieren nochmal abschmecken, ich musste noch mit etwas Salz nachwürzen.

Einfach und lecker!

Pesto_Nudelsalat_2

Tomatenbutter

Tomatenbutter

Mit Tomatenbutter ins neue Jahr – getreu dem Motto was im letzten Jahr gut war kann dieses Jahr noch besser werden. Habt ihr alle gut rein gefeiert? Wir hatten eine schöne Party mit leckerem Raclette und vielen neuen Dips die ich euch in den nächsten Tagen auftischen werde. Aber den Anfang macht diese Tomatenbutter weil sie einfach so toll war. Dazu hat die liebe Melli von der Tomateninsel beigetragen – die hat nämlich hier getrocknete Tomaten in die Butter gegeben! Sehr lecker, da habe ich einen Mix aus ihrer und meiner Butter gemacht und das Ergebnis war super. Tomatenbutter ab jetzt nur noch so!

Tomatenbutter_2

Zutaten für 2 kleine Schälchen:

250g Butter

40g getrocknete Tomaten

1/2 TL getrockneter oder 1/4 Bund frischer Dill

1 EL Honig

1 EL Zitronensaft

4 in Öl eingelegte Knoblauchzehen oder 1 frische Zehe oder 1 TL Pulver

Pfeffer & Salz

2 EL Tomatenmark

Zubereitung:

Ich hatte mir vorgestellt alle Zutaten in einen Mixer zu geben und start zu drücken. Das war aber zu viel – also alles mit dem Löffel wieder rausgekratzt und in den Becher für den Stabmixer gegeben.

Also die zimmerwarme Butter, fein gehackte getrocknete Tomaten, Dill, Knoblauch, Honig, Tomatenmark, Zitronensaft, Pfeffer & Salz mit dem Stabmixer zu einer glatten Paste verarbeiten.

Tomatenbutter_1

Abschmecken, bei Bedarf nachwürzen und auf die Schälchen verteilen. Falls zur Hand mit einem frischen Kräutlein dekorieren.

Bis zum Servieren kalt stellen und erst kurz vorher aus dem Kühlschrank holen.

Fertig!

Spaghetti Arrabiata mit Schweinefilet

Spaghetti Arrabiata mit Schweinefilet

Wenig Zeit schreit immer nach Pasta – Pasta geht einfach schnell. So eine Tomatensauce möchte dann aber doch ein bissl köcheln und wenn sie auf dem Herd steht und köchelt will sie auch umgerührt werden. Da habe ich keine Zeit für, ich packe Umzugskartons. Aber wäre ja gelacht wenn ich mich davon vom kochen abhalten lasse, dann macht die Tomatensauce halt der Backofen! Das Fleisch geht später in der Pfanne ganz schnell. Sehr schön!

Arrabiata_mit_Schweinefilet_5

Zutaten für 2 Personen:

200g Spaghetti

6 Tomaten

3 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1 Prise Zucker

etwas Olivenöl

150g Schweinefilet

1 gute Hand voll schwarze Oliven

6 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

1 getrocknete Chili

1/4 TL Paprikapulver

1 Schalotte

etwas frisches Basilikum

Zubereitung:

Die Tomaten werden geviertelt, mit Pfeffer und Salz gewürzt, mit etwas Olivenöl beträufelt und zusammen mit dem Knoblauch in einem Bräter für 25 Minuten bei 200°C in den Backofen geschoben.

10 Minuten vor Ende der Backzeit setze ich einen Topf Salzwasser auf und koche die Spaghetti al dente.

Die Tomaten aus dem Ofen holen…

Arrabiata_mit_Schweinefilet_1

… und in den Standmixer geben. Den Knoblauch aus der Schale drücken und zu den Tomaten geben. eine getrocknete Chili dazu bröseln und das Ganze mixen. Abschmecken und mit Pfeffer und Salz würzen.

Arrabiata_mit_Schweinefilet_3

Die Schalotte würfeln und in Öl anschwitzen, die getrockneten Tomaten in kleine Stücken schneiden und dazu geben. Das Fleisch in Streifen schneiden, in die Pfanne geben und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen. Die Oliven halbieren und dazu geben.

Arrabiata_mit_Schweinefilet_2

Die Pasta agbießen, zurück in den Topf geben und mit der scharfen Tomatensauce vermengen.

Arrabiata_mit_Schweinefilet_4

Auf zwei Teller verteilen und den Fleisch-Oliven Mix darüber geben. Mit etwas frischem Basilikum garnieren.

Sehr lecker!

Arrabiata_mit_Schweinefilet_6