Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

WM-Bruschetta

WM-Bruschetta

Ihr seht – ich komme aus dem WM Fieber gar nicht mehr raus. Es ist aber auch zu einfach sich mit kulinarischem Schnickschnack eine Freude zu machen. Ich meine mal ehrlich – ein WM-Tomaten-Set?!? Wie cool ist das denn? Eigentlich vermutlich gar nicht, im Prinzip ist es ein Set aus drei Tomaten (eine rote, eine gelbe und eine Kumato) die mit 2,-€ nicht gerade ein Schnäppchen sind… aber was soll’s, zum Glück ist nur alle 4 Jahre WM!

WM_Bruschetta_4

Zutaten für 2 Personen:

2 rote Tomaten

1 gelbe Tomate

1 Kumato-Tomate

½ Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1 EL Olivenöl

Einige Blätter Basilikum

4-5 Scheiben Brot (je nach Geschmack, hier ein Dinkelvollkorn)

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, das Innere entfernen und den Rest in kleine Stücken schneiden. In ein Sieb geben und salzen, so verlieren die Tomaten nochmal ordentlich Wasser. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und beides dazu geben. Wenigstens 10 Minuten entwässern lassen.

WM_Bruschetta_1

Das Brot aufschneiden und die Scheiben im Ofen oder in der Pfanne etwas anrösten. Ich halbiere die Scheiben jetzt nochmal, dann lässt es sich später besser essen.

Die Tomaten mit Pfeffer abschmecken und das fein gehackte Basilikum untermengen. Mit einem Löffelchen Öl anmachen und auf das geröstete Brot verteilen.

WM_Bruschetta_2

Dazu noch ein paar Oliven und ein paar Scheiben gute Salami auf den Tisch stellen.

Jetzt kann nichts mehr schief gehen!

WM_Bruschetta_3

Sherry-Wings mit Oliven

Sherry-Wings mit Oliven

Zum Fußball lieben wir alles, was man vor dem Fernseher essen kann. Auf Platz eins stehen glaube ich die Chicken Wings – und bei einem Spiel gegen die USA passen die wohl wie die Faust auf’s Auge. Bei uns allerdings keine Buffalo-Wings, sondern eine leckere Variante mit Sherry und gefüllten Knoblauch-Oliven. Und so schnell wie sie auf dem Tisch standen, so schnell waren sie auch weg!

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (5)

Für 2 Personen vor dem Fernseher:

10 Chicken Wings

2 TL Olivensalz

60ml Sherry

10 gefüllte Oliven (hier mit Knoblauch)

5 eingelegte Knoblauchzehen

Zubereitung:

Ganz einfach – alle Wings mit Olivensalz würzen und mit den Oliven und Knoblauchzehen in einen kleinen Bräter legen. Den Sherry dazu geben und bei 180°C Umluft für 12 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (1)

Danach auf die Grillfunktion umschalten, die Wings einmal mit dem Sherry bepinseln und für weitere 12 Minuten bei 220°C bräunen lassen.

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (2)

Auf einem Tellerchen anrichten und Holzspieße für die Oliven anbieten.

Restlos vernaschen!

Sherry_Wings_mit_Oliven_ (3)

Tagliatelle mit Regenbogenforelle und Spinat

Tagliatelle mit Regenbogenforelle und Spinat

Pasta und Fisch passen einfach wunderbar zusammen. Bessere Hälfte ist kein großer Fan, aber ich liebe die Kombination. Besonders mit hausgemachten Nudeln! Ich habe mich für Tagliatelle entschieden, die breiten Nudeln haben eine große Oberfläche um die Sauce zu halten. Selbstgemachte Nudeln haben außerdem eine rauere Oberfläche als industriell hergestellte womit die Sauce nochmal besser haftet.

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_8

Zutaten für 2 Personen:

 Für die Pasta:

2 Eier, Größe L

200g Mehl

2 EL Wasser

1 Prise Salz

 Für den Fisch:

2 Filets von der Regenbogenforelle, ca. 200g

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

Für die Spinat-Ziegenkäse Sauce:

120g Ziegenkäse

150g frischer Spinat

100 ml Milch

1 Prise Muskat

2 Schalotten

2 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

 Zubereitung:

Für die Pasta gebe ich Mehl, Eier, eine Prise Salz und 2 EL Wasser in eine ausreichend große Schüssel. Zuerst mit der Gabel vermengen, dann den noch klebrigen Teig auf der mit etwas Mehl bestäubten Arbeitsfläche so lange kneten, strecken und falten bis er nicht mehr an den Händen klebt. Das kann bis zu 5 Minuten dauern, aber der Aufwand lohnt sich. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und 25 Minuten (oder auch etwas länger) im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Zeit wird genutzt um den Ziegenkäse fein zu reiben, die Schalotte in dünne Ringe und den Knoblauch in feine Scheiben zu schneiden. Falls nötig den Fisch von Gräten befreien.

Den Teig halbieren, mit sehr wenig Mehl bestäuben und in zwei flache Bahnen walzen. Dafür führe ich ihn 3-4 mal auf dickster Stufe durch die Nudelmaschine, wobei ich ihn danach jedes Mal falte, dann gehe ich Stufe für Stufe weiter bis er schön dünn ist (hier Stufe 6). Man kann den Teig natürlich auch mit dem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Ich entscheide mich dafür Tagliatelle zu machen, Parpadelle oder Spaghetti sind aber auch möglich. Die fertigen Nudeln lege ich möglichst lang ausgestreckt beiseite.

 Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_2

Die Schalotten in etwas Öl anschwitzen und den Knoblauch dazu geben. Aufpassen das nichts anbrennt – die Schalotten sollen dabei glasig werden.

Für die Pasta einen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.

Den Fisch salzen und pfeffern und auf der Hautseite in eine Pfanne mit heißem Öl legen. 6-8 Minuten unter Sichtkontrolle braten lassen.

 Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_1

Die angeschwitzten Schalotten im Topf mit der Milch ablöschen und den Käse unter Rühren darin schmelzen. Die Temperatur deutlich reduzieren. Den Spinat waschen und noch recht nass mit in den Topf geben. Er fällt sehr schnell zusammen. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise frisch geriebenem Muskat würzen. Abgedeckt auf kleinster Hitze warm halten.

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_3

Die Pasta ins kochende Wasser geben – sie braucht bei mir 6 Minuten bis sie fertig ist.

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_5

Den Fisch einmal wenden und eine halbe Minute von der anderen Seite braten.

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_4

Aus der Pfanne heben und die Haut abziehen. Den Fisch in mundgerechte Stücken zerteilen.

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_6

Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit der Spinat-Ziegenkäsesauce vermengen und nochmals mit einer Prise Pfeffer abschmecken. Die Nudeln auf zwei Teller verteilen und den Fisch darauf anrichten.

Guten Appetit!

Tagliatelle_mit_Regenbogenforelle_und_Spinat_7