Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Steinpilztagliatelle con Olio

Steinpilztagliatelle con Olio

Zurück vom Gardasse – über 900km und 10 Stunden auf der Autobahn, da habe nicht mal ich mehr Lust groß zu kochen. Ein Glück, dass ich mich ohne Ende mit Pasta eingedeckt habe. Unter anderem mit diesen Steinpilztagliatelle. Die möchte ich natürlich nicht unter einer schweren Sauce begraben, also gibt es eine schnelle con Olio Variante und das i-Tüpfelchen setze ich mit einer guten Prise Steinpilz fleur de sel.

Steinpilztagliatelle_con_Olio_4

Zutaten für 2 Personen:

250g Steinpilztagliatelle

70ml Olivenöl

1 Zwiebel

2 kleine, rote Chilis

1 Zweig Rosmarin

2-3 Knoblauchzehen

1 gute Prise Fleur de Sel, Steinpilz

1-2 EL Steinpilzöl

Zubereitung:

Die Pasta wandert in einen Topf mit Salzwasser und wird al dente gekocht.

In dieser Zeit schneide ich die Zwiebel klein und hacke die Chilis und den Rosmarin sehr fein. Das Öl in der Pfanne erhitzen und alles zusammen bei mittlerer Hitze glasig schmoren.

Steinpilztagliatelle_con_Olio_1

Den Knoblauch in das Öl pressen und noch kurz ziehen lassen. Die Zwiebel darf keine Farbe annehmen. Die Pasta abgießen und mit dem Öl zusammen zurück in den Topf geben.

Steinpilztagliatelle_con_Olio_2

Mit dem Fleur de Sel und etwas Steinpilzöl abschmecken und auf zwei Teller verteilen.

Genau das Richtige nach einem langen Tag!

Steinpilztagliatelle_con_Olio_3

Knoblauch-Kräuterbutter mit Zitronennote

Knoblauch-Kräuterbutter mit Zitronennote

Kräuterbutter geht einfach immer – na gut, fast immer. Seit kurzer Zeit liebe ich es meine Kräuterbutter mit dem Stabmixer zu bearbeiten. Dadurch wird sie einfach noch besser. Und wenn ich rechtzeitig plane und daran denke, dann bereite ich sie am liebsten am Vortag zu – so hat sie noch etwas Zeit über Nacht im Kühlschrank zu ziehen.

Kräuterbutter

Zutaten für 2 Schälchen:

250g Butter

1/2 Bund Petersilie

1/2 Bund Schnittlauch

1-2 Knoblauchzehen

1/2 Zwiebel oder 1 große Frühlingszwiebel

Abrieb von 1 Zitrone

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Butter sollte Raumtemperatur haben. Die Kräuter, den Knoblauch und die Zwiebel fein hacken und mit der Butter in den Becher für den Stabmixer geben. Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Die Schale von der Zitrone abreiben und dazu geben. Mit dem Stabmixer gut mixen, bis alle Stückchen von Kräutern und Zwiebel verschwunden sind. Auf Schälchen verteilen und im Kühlschrank bis zum servieren kalt stellen.

Schnell und fein!

WM-Bruschetta

WM-Bruschetta

Ihr seht – ich komme aus dem WM Fieber gar nicht mehr raus. Es ist aber auch zu einfach sich mit kulinarischem Schnickschnack eine Freude zu machen. Ich meine mal ehrlich – ein WM-Tomaten-Set?!? Wie cool ist das denn? Eigentlich vermutlich gar nicht, im Prinzip ist es ein Set aus drei Tomaten (eine rote, eine gelbe und eine Kumato) die mit 2,-€ nicht gerade ein Schnäppchen sind… aber was soll’s, zum Glück ist nur alle 4 Jahre WM!

WM_Bruschetta_4

Zutaten für 2 Personen:

2 rote Tomaten

1 gelbe Tomate

1 Kumato-Tomate

½ Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Pfeffer & Salz

1 EL Olivenöl

Einige Blätter Basilikum

4-5 Scheiben Brot (je nach Geschmack, hier ein Dinkelvollkorn)

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, das Innere entfernen und den Rest in kleine Stücken schneiden. In ein Sieb geben und salzen, so verlieren die Tomaten nochmal ordentlich Wasser. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und beides dazu geben. Wenigstens 10 Minuten entwässern lassen.

WM_Bruschetta_1

Das Brot aufschneiden und die Scheiben im Ofen oder in der Pfanne etwas anrösten. Ich halbiere die Scheiben jetzt nochmal, dann lässt es sich später besser essen.

Die Tomaten mit Pfeffer abschmecken und das fein gehackte Basilikum untermengen. Mit einem Löffelchen Öl anmachen und auf das geröstete Brot verteilen.

WM_Bruschetta_2

Dazu noch ein paar Oliven und ein paar Scheiben gute Salami auf den Tisch stellen.

Jetzt kann nichts mehr schief gehen!

WM_Bruschetta_3