Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Feuriger Hühnernudeltopf

Feuriger Hühnernudeltopf

Hühnernudelsuppen sind einfach großartig – nur fehlt einem manchmal entweder die Zeit ein ganzes Suppenhuhn auszukochen, oder man hat das gleiche Problem wie ich und bekommt einfach kein frisches Suppenhuhn. Dann muss improvisiert werden und das Ergebnis war ein feuriger Hühnernudeltopf mit frischenChilis, etwas Mangold und Hähnchenbrustfilets. Genau das Richtige für kalte Tage!

Feuriger_Hühnernudeltopf_ (3)

Zutaten für 2-3 Personen:

1 Hähnchenbrustfilet (ca. 150g)

2 scharfe Chilis

2 Knoblauchzehen

1 Schalotte

5 Salbeiblätter

2 Pimentkörner

Salz

3 EL Limettensaft

6-7 große Mangoldblätter

150g Spaghettini

1 L leichte Gemüsebrühe

Zubereitung:

Chilis, Schalotte und Knoblauch klein schneiden, die Pimentkörner im Mörser zerstoßen. Damit es ein feuriger Hühnernudeltopf wird müssen die CHilis auch wirklich scharf sein! In einem ausreichend großen Topf die Brühe mit dem Salbei aufkochen und das Hähnchenbrustfilet darin 6-7 Minuten langhalb gar kochen. Schalotte, Knoblauch, Piment und Chili dazu geben.

Das Hähnchenbrustfilet aus der Brühe nehmen und kurz abkühlen lassen. 500ml Wasser zufügen und die Pasta mit einer guten Prise Salz hinein geben. Das Hähnchenbrustfilet zerpflücken und die Stücken zusammen mit dem klein gezupften Mangold in die Suppe geben. 3-4 Minuten fertig kochen. Die Salbeiblätter entfernen.

Feuriger_Hühnernudeltopf_ (1)

Die Suppe abschmecken und mit etwas Limettensaft abrunden. Wer keinen Limettensaft zur Hand hat kann auch etwas Balsamico Bianco nehmen um etwas Säure ins Spiel zu bringen.

So ein feuriger Hühnernudeltopf wird am besten sofort auf tiefe Teller verteilt und heiß serviert.

Lasst es euch schmecken!

Feuriger_Hühnernudeltopf_ (4)

Asia Nudelpfanne mit Eisbein und Knoblauch

Asia Nudelpfanne mit Eisbein und Knoblauch

Asiatische Nudelpfanne gehört zu den Gerichten die immer gehen. Zuhause ist sie weit von ihrem fettigen Imbissverwandten entfernt – ein paar frische Pilze, viel Knoblauch, etwas Chili und zartes Schweinefleisch sind für diese Varinate perfekt. Ich habe die Reste vom Eisbein verwendet und damit in kaum mehr als 10 Minuten ein leckeres Essen gezaubert. Es gehen aber auch so ziemlich alle anderen Bratenreste!

Asia-Nudelpfanne_mit_Eisbein_und Knoblauch_ (3)

Zutaten für 2 Personen:

250g Bratenreste

5 Knoblauchzehen

5 Champignons

1 Zwiebel

etwas Erdnussöl

1 Bund Mangold (7-8 Blätter)

150g Mie-Nudeln

150ml Sud vom Eisbein kochen oder milde Gemüsebrühe

4 EL Austernsauce

1 Limette

Zubereitung:

Im Wasserkocher ca. 1L Wasser zum kochen bringen. Die Mie Nudeln in eine Schüssel legen und mit dem kochenden Wasser übergießen. Sie müssen je nach Packungsanleitung 5-8 Minuten ziehen.

Knoblauch und Zwiebel schälen und mit der Chili und den Pilzen klein schneiden. Das Fleisch und die Pilze in den Wok geben und mit etwas Erdnussöl erhitzen. Zwiebelwürfel, fein gehackte Chili und Knoblauchscheiben dazu geben. Den klein gezupften Mangold und den Sud vom Eisbein kochen, oder die Brühe, zufügen. Gut umrühren bis der Mangold zusammenfällt.

Asia-Nudelpfanne_mit_Eisbein_und Knoblauch_ (1)

Mit Austernsauce und Limettensaft abschmecken. Die gequollenen Nudeln in den Wok geben und noch 2 Minuten ziehen lassen.

Asia-Nudelpfanne_mit_Eisbein_und Knoblauch_ (2)

Auf die Schüsseln verteilen und heiß servieren.

Ein leckeres Resteessen!

Asia-Nudelpfanne_mit_Eisbein_und Knoblauch_ (4)

Scharfe Rindfleisch-Wok-Nudelpfanne

Scharfe Rindfleisch-Wok-Nudelpfanne

Asia-Nudelpfannen können wirklich eine tolle Sache sein. Wenn sie schön frisch und würzig gemacht sind – einfach toll. In dieser Variante habe ich ein schönes Steak in würziger Marinade ziehen lassen und es dann mit viel frischem Gemüse in den Wok geworfen. Bunt und lecker!

Steak_Wokpfanne_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

200g Rindersteak, hier Rumpsteak

4 EL Teriyaki-Sauce

1 EL scharfer Meerrettich (oder 1 TL Wasabipaste)

Sesamöl

1/2 gelbe Paprika

1/2 rote Paprika

100g Shitake Pilze

50g Zuckerschoten

1 kleine rote Chili

120g Woknudeln

Salz & Pfeffer

200ml Rinderbrühe

Zubereitung:

Das Steak in sehr dünne Streifen schneiden und in einer Sauce aus Teriykai und Meerrettich für mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Die Paprika in sehr dünne Streifen schneiden, die Chili in Ringe und die Zuckerschoten in Rauten. Die Pilze werden grob zerteilt.

Den Wok erhitzen und das Fleisch darin kurz, scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zurück in die Marinade geben.

Steak_Wokpfanne_ (2)

Jetzt das Sesamöl in den Wok geben und darin die Pilze anbraten. Wenn diese etwas Farbe bekommen gebe ich das restliche Gemüse dazu. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Steak_Wokpfanne_ (1)

Parallel die Brühe aufkochen, vom Herd nehmen und die Nudeln darin ziehen lassen.

Das Fleisch zum Gemüse in den Wok geben, einmal gut durchrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Steak_Wokpfanne_ (3)

Die Nudeln auf die Teller geben und Fleisch, Gemüse und Sauce darüber verteilen.

Frisch, würzig, lecker!

Steak_Wokpfanne_ (5)