Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Brotsalat mit Kalamata-Oliven und Sardellen

Brotsalat mit Kalamata-Oliven und Sardellen

Die Tage wurde ich wieder an meinen Brotsalat erinnert und das hat super gepasst. Das letzte Stück vom Körnerbrot hat sein Stullenpotential leider etwas verloren und sich damit für diesen Salat qualifiziert. Panzanella ist aus meiner Sicht etwas wofür man nix einkaufen sollte – es ist eher ein Resteessen. Also Kühlschrank aufgemacht, Inhalt gescannt und losgelegt!

Brotsalat_Mit_Oliven_3

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:

4 Scheiben Brot (hier Körnerbrot)

2 Hand voll Cocktailtomaten

1/4 Salatgurke

1/2 Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

3 Frühlingszwiebeln

1/2 Bund Basilikum

4-5 Sardellenfilets

4 EL Kalamata Oliven

Olivenöl

5 EL Rotweinessig

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Ich habe das Brot in Scheiben und dann in Würfel geschnitten und diese diesmal in etwas Olivenöl angebraten. Das war zwar ok, aber später im Salat saugt sich das Brot ja mit Essig und Öl voll und dann merkt man davon eigentlich nix mehr… beim nächsten Mal würde ich diesen Schritt also weglassen. Das angeröstete Brot gebe ich mit 3 EL Rotweinessig und 4 EL Olivenöl in einer ausreichend große Schüssel.

Die Gurke längst vierteln, die Kerne entfernen und die Gurke in kleine Würfel schneiden, die Tomaten vierteln, die Zwiebel in sehr dünne Halbringe schneiden, die Frühlingszwiebel in Röllchen und den Knoblauch in sehr feine Würfel. Die Sardellenfilets fein hacken und das Basilikum in dünne Streifen schneiden. Alles zusammen zum Brot geben, gut durchmischen und mit Pfeffer würzen. Mit etwas mehr Olivenöl  und 1-2 EL Essig abschmecken und bei Bedarf mit einer Prise Salz würzen. Die Oliven dazu geben und die Schälchen vorbereiten. Der Salat muss nicht lange ziehen, diese letzten 1-2 Minütchen haben gereicht.

Den Salat auf die Schälchen verteilen…

Brotsalat_Mit_Oliven_1

… und je nach Lust und Laune noch mit einem Blättchen Basilikum dekorieren.

Brotsalat_Mit_Oliven_4

Schnell, einfach und perfekt für den Sommer!

Brotsalat_Mit_Oliven_2

Tapas – Oliven mit Datteln

Tapas – Oliven mit Datteln

Süß und salzig – so schmecken diese Oliven. Mit Thymian und Orangenschale kommen sommerliche Aromen in dieses Schälchen und so lassen sich grüne Oliven und Datteln wunderbar als kleine Tapas vernaschen. Ein Löffelchen Honig rundet das Ganze perfekt ab.

Tapas_Oliven_mit_Datteln_2

Zutaten:

1 Glas grüne Oliven mit Stein

4 Datteln

5 EL Olivenöl

3 Zweige Thymian

etwas Orangenschalenabrieb (1/4 Orange)

1 TL Honig

1 Prise frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Das Ganze ist super schnell gemacht, möchte dann aber wenigstens 20 Minuten ziehen. Ich gebe die Oliven und die in Scheiben geschnittenen Datteln in ein Schälchen. Darüber kommt das Olivenöl und eine Prise Pfeffer. Den Thymian von den Stängeln streifen und untermengen. Direkt über dem Schälchen die Orangenschale abreiben und den Honig dazu geben. Gut umrühren und wenigstens 20 Minuten, gerne auch länger, bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

Tapas_Oliven_mit_Datteln_1

Die Oliven bleiben natürlich salzig, haben sind aber von dem wunderbar süßlichen Öl überzogen. Ich pieke am liebsten etwas Dattel und eine Olive gleichzeitig auf mein Holzspießchen.

Einfach lecker!

Tapas_Oliven_mit_Datteln_3

Rindercarpaccio meets Büffelmozzarella

Rindercarpaccio meets Büffelmozzarella

Inspiration kommt auf verschiedenen Wegen – mal ein Blog, mal ein Kochbuch und mal geht man einfach an irgendeiner Ecke an irgendeinem italienischen Restaurant vorbei und überfliegt im Vorbeigehen die Tagestafel. Carpaccio vom Rind, Oliven, Mozzarella – das klingt gut, daraus wird ein Abendessen.

Carpaccio_Mozzarella_Vorspeisenplatte_2

Zutaten für 1 große Platte:

10 Scheiben Carpaccio vom Rinderfilet

100g Oliven, hier in Basilikumöl

5 Cocktailtomaten

etwas Pecorino

1 Büffelmozzarella

Basilikumöl

etwas frisches Basilikum

etwas Salz

Zubereitung:

Ich richte das Carpaccio an und schneide den Mozzarella in Scheiben auf. Vom Pecorino einige dünne Scheiben abhobeln und alles auf einem großen Teller anrichten. Die Tomaten kreuzförmig einschneiden und das Basilikum dazwischen platzieren.

Salzen und über Mozzarella und Tomaten etwas vom Basilikumöl geben.

Sehr lecker als Vorspeise oder als Abendessen!

Carpaccio_Mozzarella_Vorspeisenplatte_1

Oliven-Bruschetta

Oliven-Bruschetta

Ich habe es ja bereits erwähnt – im Dezember war Brotbackstop. Das lag daran, dass wir zum Einzug in die eigenen 4 Wände mehr als reichlich leckere und verschiedene Brote geschenkt bekommen haben. Damit da nichts schlecht wird wurden neben Stüllchen und Raclettebrot auch Bruschettas gezaubert. Mit Oliven mal etwas anderes – aber ich warne: Vorsicht mit dem Salz!

Oliven_Bruschetta_3

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Brot

3 Tomaten

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Hand voll grüne Oliven

Pfeffer & Salz

2 EL Basilikumöl (oder Olivenöl)

Zubereitung:

Zuerst schneide ich die Zwiebel und den Knoblauch in feine Stücken. Dann werden die Tomaten geviertelt und vom Inneren befreit. Das Fruchtfleisch schneide ich in kleine Stücken. Die Oliven erst in Scheiben schneiden und dann fein hacken. Alles zusammen in ein Sieb geben und etwas salzen. Achtung – die Oliven bringen schon einiges an salzigem Geschmack mit! 10 Minuten im Sieb stehen lassen damit die Tomaten etwas Wasser verlieren.

Oliven_Bruschetta_1

Den abgetropften Tomaten-Oliven-Zwiebel-Knoblauch Mix in ein Schälchen geben und mit Pfeffer und Basilikumöl abschmecken.

Oliven_Bruschetta_2

Vom Brot 4 Scheiben abschneiden und diese nochmal halbieren. Im Ofen (oder auch in der Pfanne) leicht anrösten und den Tomaten-Olivenmix darauf verteilen. Mit etwas frischem Basilikum dekorieren.

Oliven_Bruschetta_4

Dazu passt zum Beispiel ein frischer Weißwein – hier ein trockener, australischer Chardonnay.

Greift zu!

Oliven_Bruschetta_5

Pikant gefüllte halbe Eier

Pikant gefüllte halbe Eier

Zusätzlich zum Raclette wollte ich zu Silvester noch etwas auf den Tisch stellen was man sofort snacken kann. Da waren zum Einen die Lachs-Taler, die ich vorab schon getestet habe und als Zweites diese Eier. Beides ist super angekommen!

Pikant_gefüllte_Eier_2

Zutaten für 26 halbe Eier:

13 Eier

4 geröstete, eingelegte Paprika

1 Hand voll grüne Oliven

3 EL Mayonaise

etwas Tabasco (5-8 Tropfen)

1 Prise scharfes Paprikapulver

Zur Deko:

etwas Dill und frische Paprika

Zubereitung:

Zuerst werden die Eier angestochen und (damit ich mich um andere Dinge kümmern kann) im Eierkocher hart gekocht. Eiskalt abschrecken und pellen. Jetzt werden die Eier halbiert und das Eigelb entfernt.

Das Eigelb mit den eingelegten Paprikas, Oliven, Tabasco, Paprikapulver und Mayo in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer zu einer feinen Créme mixen.

Die Créme gebe ich mit dem Teelöffel zurück in die Eier. Ein wenig Créme bleibt übrig und wird extra auf den Tisch gestellt.

Die halben Eier mit Olivenscheiben, fein aufgeschnittener Paprika und etwas Dill garnieren.

Greift zu!

Pikant_gefüllte_Eier_1