Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Auberginen Suppe mit Schafskäse

Auberginen Suppe mit Schafskäse

Es gibt diese einzelnen, wenigen Tage an denen ich mich mit Bessere Hälfte darauf einigen kann, dass es eine Suppe zum Abendessen gibt. Ich für meinen Teil liebe Suppen und brauche darin auch nicht unbedingt Fleisch. Das ist dann der Teil den ich lieber erst einmal nicht ausspreche… Irgendwann fragt er dann meistens: “was gibt es denn für eine Suppe?” Bei Auberginensuppe hielt sich die Begeisterung zunächst stark in Grenzen. Warum ich nicht etwas Schnelles mache… eine Hühnernudelsuppe zum Beispiel? Klar – weil sich so ein Suppenhuhn auch so schnell auskocht. Und am Ende ist er dann doch überrascht, wie lecker die Suppe ist. Die Aubergine macht die Suppe super crémig, die eingelegten Paprika geben ihr eine tolle Farbe und der Schafskäse eine dezente salzig-würzige Note. Und das Schöne – ihr müsst nichts kochen, das macht alles der Ofen für euch. Aber überzeugt euch selbst!

Auberginen_Suppe_mit_Schafskäse_ (6)

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:

2 Auberginen

3 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

2 Tassen Wasser

Pfeffer & Salz

1 TL Garam Masala

2 geröstete, eingelegte Paprika

2 EL Balsamico Bianco

etwas Olivenöl

200g Schafskäse

1/2 Bund Minze

Zubereitung:

Die Auberginen mit der Gabel 3-4 mal einstechen und bei 160°C Umluft für eine Stunde in den Backofen legen. Auf die letzten 20 Minuten die geschälte und halbierte Zwiebel daneben legen und in einem kleinen Näpfchen die ungeschälten Knoblauchzehen mit etwas Olivenöl beträufeln und dazu stellen.

Wenn die Garzeit um ist das Gemüse aus dem Ofen holen, die Auberginen halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch direkt in den Mixer löffeln. Die Zwiebel dazu geben, den Knoblauch aus der Schale drücken und ebenfalls zufügen. Die Hälfte vom Schafskäse, die eingelegten Paprika und eine Tasse Wasser in den Mixer geben.

Auberginen_Paprika_Suppe_1

Gut mixen, bis keine Stücken mehr zu sehen sind. Jetzt je nach gewünschter Crémigkeit noch Wasser hinzufügen. Hier eine Tasse. Wieder mixen und erst jetzt mit Pfeffer, Salz, Balsamico und Garam Masala würzen, dann mixen und abschmecken bis alles passt.

Auberginen_Paprika_Suppe_2

Die Suppe auf zwei Teller verteilen, den restlichen Schafskäse als Einlage darüber bröseln und alles mit der fein gehackten Minze bestreuseln.

Wer möchte ein Tellerchen?

Auberginen_Suppe_mit_Schafskäse_ (10)

Hähnchen Tajine wie in Marokko

Hähnchen Tajine wie in Marokko

Manchmal braucht man einen Schubser um endlich in die Gänge zu kommen. Im November waren wir in Marrakesch – ich habe es immer noch nicht geschafft euch darüber zu berichten, aber ich verspreche das kommt noch. Wie auch immer – in Marrakesch habe ich mir eine wunderbare Tajine gekauft. Wir haben lange und hart verhandelt, aber am Ende haben wir ein wunderbares Exemplar mit nach Hause gebracht. Natürlich haben wir auch Gewürze eingekauft, unter anderem ein Hähnchengewürz das uns vor Ort so gut geschmeckt hat. Wie es dazu kommt, dass ich jetzt endlich mit der Tajine gekocht habe? Die Antwort lautet 4 Jahre Bushcooks Kitchen! Dorothée wünscht sich hier unsere Souvenirs aus der Küche – perfekt, Tajine und Gewürz gehen an den Start. Als ich die Tajine gekauft habe hat uns einer der Jungs aus dem Hotel gefragt ob wir Zuhause offenes Feuer haben. Als ich das verneint habe hat er mich ein bisschen mitleidig angeschaut und dann gesagt: “Nicht so schlimm, es wird sicher auch so gehen…” Wir fanden unsere marokkanische Hähnchen Tajine auf jeden Fall sehr lecker!

Hähnchen_Tajine_ (12)

Zutaten für 2-3 Personen:

4 Hähnchenschenkel

2 EL Olivenöl

3 EL marokkanisches Hähnchengewürz

etwas Salz

2 Zitronen (besser eingelegte Zitronen)

1 kleine Zucchini

1 rote Paprika

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

1 Bund Minze

1 Bund Koriander

1 Hand voll grüne Oliven

1 Hand voll schwarze Oliven

ca. 150ml Gemüsebrühe + 2 Tassen

1 Tasse Couscous

Zubereitung:

Hähnchengewürz, Salz und Öl zu einer Marinade verrühren. Die Keulen am Gelenk teilen und das Fleisch mit der Marinade einreiben. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und die Zwiebeln vierteln. Die Zitronen vierteln. Die Oliven und Kräuter mit in die Tajine geben. Den Ofen auf 120°C vorheizen und so viel heiße Brühe in die Tajine füllen, dass die Vertiefung in der Mitte gefüllt ist.

Hähnchen_Tajine_(2)

Die Tajine für 2 Stunden in den Ofen schieben. Dann die Zucchinischeiben und die Paprikastifte dazu geben und alles für eine weitere halbe Stunde garen lassen. Durch das herabtropfende Kondenswasser in der Tajine wird das Geflügel durchgehend übergossen und am Ende wunderbar zart.

Hähnchen_Tajine_ (5)

In den letzten Minuten einen Topf mit Couscous und Brühe aufkochen, zwei Minuten köcheln und dann gar ziehen lassen. Die Tajine aus dem Ofen holen.

Hähnchen_Tajine_(4)

Couscous, Hähnchen und Gemüse gemeinsam anrichten.

Da kommt Urlaubsfeeling auf!

Hähnchen_Tajine_ (15)

Mit dabei beim Event:

4. Geburtstags-Blog-Event - Souvenirs in der Küche

Tapas – Huevos estrellados

Tapas – Huevos estrellados

Huevos estrellados – auch bekannt als zerschollene Eier – sind ein ganz simples Tapas Gericht. Und da ich bei Tapas in der Regel mehr als genug Fleisch auf dem Tisch habe gibt es sie hier in einer vegetarischen Variante. Die einzelnen Komponenten lassen sich wunderbar vorbereiten und wenn ihr eine passende Servierpfanne von ca. 24cm Durchmesser habt, dann solltet ihr sie unbedingt darin braten und anrichten. So bleiben sie warm und müssen nicht als erstes gegessen werden. Und wie es bei so einem geselligen Tapas Abend immer so ist – ich habe es nicht geschafft alle Gerichte in der Foto-Ecke abzulichten, aber ich denke man kann auch so erkennen was da auf dem Tisch steht… und wenn ihr experimentieren möchtet: ihr könnt auch Pimentos, Chorizo oder Garnelen mit dazu geben.

Crashed_Eggs_ (3)

Zutaten für 4 Portionen:

3 Kartoffeln

3 Schalotten

1 grüne Paprika

10 Cocktailtomaten

3 Knoblauchzehen

4 Eier

100ml Olivenöl

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Schalotten in Ringe, den Knoblauch in Scheiben, die Paprika in Würfel schneiden und die Tomatchen vierteln. Das Öl in die Pfanne geben, erhitzen und die Kartoffeln in mehreren Portionen ausbacken bis sie gold-gelb sind.

Crashed_Eggs_ (1)

Die Kartoffeln und das restliche Gemüse beiseite stellen bis ihr so weit seid. Ihr könnt aber auch sofort weiter machen. Das überschüssige Öl aus der Pfanne abgießen und etwas frisches Öl hinein geben. Die Zwiebeln sanft anschwitzen und aus der Pfanne nehmen…

Crashed_Eggs_ (2)

… und dafür die Paprikawürfel hinein geben. Die Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch zufügen und kurz mit anbraten. Dann die Eier aufschlagen und aus großer Höhe (mindestens 30cm) in die Pfanne fallen lassen.

Mit dem Pfannenwender oder Holzlöffel nur leicht vermengen – ihr wollt kein Rührei haben! Mit Pfeffer und Salz würzen.

Bei mittlerer Hitze stocken lassen und am Ende mit dem Pfannenwender in vier Teile aufteilen.

In der Pfanne heiß servieren.

Greift zu!

Crashed_Eggs_ (4)