Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Nudelsalat mit Walnuss-Rucola-Pesto

Nudelsalat mit Walnuss-Rucola-Pesto

Eigentlich wollte ich “nur” drei Salate für mein Geburtstagsbuffet machen. Den Bulgursalat und den Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, weil die beide immer so beliebt sind, und einen frischen grünen Salat mit dem Besten aus dem Garten, Oliven, Mais und Schafskäse… ach ja, und den Bohnensalat mit Speck. Glücklicherweise habe ich, wie immer, Morgens doch Zweifel bekommen ob das reicht und habe noch einen weiteren Nudelsalat gemacht – nämlich diesen hier. Und was soll ich sagen – es gab tatsächlich nur einen winzigen Rest!

Nudelsalat_mit_Walnuss_Rucola_Pesto_4

Zutaten für 6-8 Personen:

500g Fusili

250g Walnüsse

100g Rucola

100ml Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 Tomate

Pfeffer & Salz

3 EL Balsamicoessig

1 EL Honig

1 Chili

 Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen, abgießen und abkühlen lassen. Unter fließend kaltem Wasser auflockern.

Für das Pesto zwei Drittel der Walnüsse, den grob gehackten Knoblauch, Chili und zwei Drittel vom Rucola, die geviertelte Tomate, Essig, Öl, Pfeffer, Salz und Honig in den Standmixer geben.

Nudelsalat_mit_Walnuss_Rucola_Pesto_1

So lange mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind – am besten einmal stark mixen und dann ein paar Mal die Interval-Taste nehmen damit sich alles vermischt und dann weiter stark mixen. Aber das ist nur meine Vorgehensweise. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Nudelsalat_mit_Walnuss_Rucola_Pesto_2

Die Pasta mit dem Pesto vermischen. Die restlichen Nüsse grob hacken und den Rucola in kleinere Stücken schneiden. Beides dazu geben.

Nudelsalat_mit_Walnuss_Rucola_Pesto_3

Gut mischen und etwas ziehen lassen. Nochmals abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Greift zu!

Nudelsalat_mit_Walnuss_Rucola_Pesto_5

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

Schon die dritte Version einer One Pan Pasta. Nach der spanischen Variante und der mit Zucchini und Ziegenkäse sind diesmal Schweinefilet und Pfifferlinge in die Pfanne gekommen. Dummerweise waren die 7-köpfige Raupe und ich so in die Hochzeitsplanung vertieft, dass ich zwischen Kutsche und Location glatt das finale Foto vergessen habe. Ich denke, ihr könnt euch aber vorstellen, wie die Pasta auf dem Teller aussieht – denkt euch einfach noch ein Petersilienblättchen drauf und gut ist’s!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_4

Zutaten für 4 Personen:

500g Schweinefilet

120g Speckwürfel

200g Pfifferlinge

Pfeffer & Salz

1 Zwiebel

etwas Rapsöl

200g Pizzatomaten

1 TL Tomatenmark

5 Zweige Oregano

1 TL Paprikapulver

1 kleine rote Chili

700ml Gemüsebrühe

350-400g Spaghettini

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Das Schweinefilet wird in mundgerechte Stücken geschnitten, die Zwiebel fein gewürfelt und die Pilze geputzt. Ich persönlich gehöre ja zu den Banausen, die die Pfifferlinge kurz waschen und dann mit Haushaltspapier trocknen – aber das kann jeder so machen wie er möchte.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schweinefiletwürfel scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Dann die Zwiebeln zufügen und das Ganze bei mittlerer Hitze so lange braten bis die Zwiebeln glasig und das Fleisch ganz knapp gar ist. Auf einem Teller beiseite stellen.

Die Pilze in die Pfanne geben und gut 10 Minuten anbraten. Dann den Speck dazu geben und beides zusammen noch 3-4 Minuten weiter braten. Zum Schweinefilet auf den Teller geben.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_2

Das Tomatenmark leicht anrösten, dann die Pizzatomaten mit dem fein gehackten Oregano und der Chili dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_1

Mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. dann darf die Pasta in die Pfanne. Gut umrühren, damit die Nudeln nicht verkleben und 7 Minuten köcheln lassen bis die Spaghettini al dente sind.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_3

Fleisch und Pilze untermengen. Dann wird die Pasta auf die Teller verteilt und mit etwas fein gehackter Petersilie bestreut.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_5

Tagliatelle in Estragonbutter

Tagliatelle in Estragonbutter

Schneller als dieses Pasta-Rezept geht es glaube ich kaum noch. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit die leckere Estragonbutter zu verwenden von der ich noch ein halbes Näpfchen übrig habe. Natürlich geht es auch mit jeder anderen Kräuterbutter.

Tagliatelle_in_Estragonbutter_2

Zutaten für 2 Personen:

100g Tagliatelle

5 Scheiben Parmaschinken

2-3 EL Estragonbutter

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Pasta in Salzwasser nach Packungsanleitung al dente garen. Das dauert bei mir 7-6 Minuten. Parallel in einer Pfanne ohne Fett den Schinken knusprig braten.

Die Tagliatelle abgießen und zurück in den Topf geben. Die Kräuterbutter in den Nudeln schmelzen und alles gut umrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den knusprigen Schinken aus der Pfanne nehmen und grob zerpflücken oder hacken. Die Pasta auf Teller verteilen und den Schinken darüber geben.

Fertig!

Tagliatelle_in_Estragonbutter_1