Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Zucchini-Tomaten Lasagne

Zucchini-Tomaten Lasagne

Meine eigenen Zucchinis sind ja nix geworden, aber  zum Glück habe ich von meinen Eltern zwei große Exemplare bekommen. Aus einer habe ich diese Lasagne geschichtet. Der Vorteil: die Zucchinischeiben geben der Lasagne genug Stabilität um auf einige Pastascheiben verzichten zu können.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (6)

Zutaten für 4 Personen:

9 Platten Lasagne

1 große Zucchini

200g Schmand

100ml fettarme Milch

1 Frühlingszwiebel

Pfeffer & Salz

2 Knoblauchzehen

400g Pizzatomaten

4-5 zweige Oregano

2 TL Paprikamark

10 getrocknete Tomaten

2 kleine rote Chilis

250g Mozzarella (2 Kugeln)

Zubereitung:

Ich koche die Lasagneplatten kurz in etwas Salzwasser vor bis sie etwas fester als al dente sind. Kalt abschrecken und beiseite stellen.

Die Tomaten mit dem fein gehackten Knoblauch, Chilis, getrockneten Tomaten und Oregano zum köcheln bringen. Mit Paprikamark, Salz und Pfeffer abschmecken.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (1)

Die Zucchini in sehr dünne Scheiben schneiden und den Schmand mit der Milch, der in dünne Röllchen geschnittenen Frühlingszwiebel, Pfeffer und Salz verrühren.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (2)

In die Auflaufform ganz unten etwas Tomatensauce geben, gefolgt von 3 Lasagneplatten. Mit Zucchinis belegen, etwas Schmandcréme und Tomatensauce darauf verteilen und wieder Zucchinis mit Tomatensauce. Dann kommt eine Schicht Pasta und das Ganze geht von vorne los.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (3)

Den dünn aufgeschnittenen Mozzarella darüber auslegen…

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (4)

…und die Lasagne bei 200°C in den vorgeheizten Backofen schieben. Dort bleibt sie ungefähr 20 Minuten bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (5)

In Stücken schneiden und auf die Teller verteilen.

Schön leicht und sommerlich!

ZUcchini-Tomaten_Lasagne_ (7)

Salami Pizza mit Spinat und Mais

Salami Pizza mit Spinat und Mais

Pizza, Pizza, immer wieder mal Pizza. Ein halber Beutel Baby-Spinat hat im Kühlschrank auf seinen Einsatz gewartet und ich hatte keine Zeit noch etwas anderes einzukaufen. Halb so wild – ein Blick in die Vorratskammer bringt die Lösung. Mais, Pizzatomaten… im Kühlschrank schlummern Salami und Käse. Das passt doch!

Salami_Pizza_mit_Mais_und_Spinat_5

Zutaten für 1 große Pizza:

300g Pizzatomaten

1 TL getrockneter Oregano

Pfeffer & Salz

4 EL Mais (aus der Dose)

100g Baby-Spinat (oder normaler Blattspinat)

16 Scheiben Salami

150g geriebener Gouda

Für den Teig:

210g Mehl

40g Hartweizengrieß

12g frische Hefe

1 Prise Salz

1 EL Zucker

180g Wasser

Zubereitung:

Nicht großartig anders als sonst. Die Hefe wird im Wasser gelöst und Mehl, Hartweizengrieß, Salz und Zucker in einer Schüssel vermischt. Das Wasser nach und nach einrühren und alles gut mit dem Knetaufsatz vom Handrührgerät verkneten. Den Teig 45 Minuten bei Raumtemperatur oder wie bei mir diesmal 8-10 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. Auf das Pizzablech spannen und die Ränder ordentlich abschneiden.

Den Spinat kurz (nur wenige Sekunden) in Salzwasser blanchieren.

Die Tomaten mit Pfeffer, Salz und Oregano würzen und auf der Pizza verteilen. Ungefähr 1cm Rand frei lassen. Die Salami auslegen, den gut ausgedrückten Spinat dazu geben und den Mais gleichmäßig auf der Pizza verteilen.

Salami_Pizza_mit_Mais_und_Spinat_1Den Käse darüber geben. Bei mir ist es wieder ein Mix aus Frühstückskäseresten und geriebenem Käse.

Salami_Pizza_mit_Mais_und_Spinat_2

Für 25 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen schieben. Ab und an per Sichtkontrolle prüfen ob noch alles ok ist. Wenn die Pizza fertig ist darf sie aus dem Ofen kommen.

Salami_Pizza_mit_Mais_und_Spinat_3

Fußball im Fernsehen und Pizza auf der Couch – Juhu!

Salami_Pizza_mit_Mais_und_Spinat_4

Spaghetti Bolognese mit Kalamata Oliven

Spaghetti Bolognese mit Kalamata Oliven

“Das war lecker!” sagt Bessere Hälfte während ich hier sitze und das Rezept für diese Pasta in Worte fasse. War es auch – nur eine kleine Abwandlung von der typischen Bolognese und schon geht die Pasta in eine ganz andere Richtung!

Spaghetti_Bolognese_mit_kalamata_oliven_3

Zutaten für 2 Personen:

300g Rinderhackfleisch

Olivenöl

1/2 EL Paprikapulver

Pfeffer & Salz

1 kleine, rote Chili

1 TL Cumin

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 Zweig Rosmarin

4 getrocknete Tomaten

400g Pizzatomaten

3 Scheiben Pancetta (oder Bacon)

100g Kalamata Oliven

etwas Basilikum

200g Spaghetti

Zubereitung:

Als Vorbereitung schneide ich Zwiebel und Knoblauch klein. Der Rosmarin wird fein gehackt. Alles zusammen in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Pancetta in Streifen schneiden und mit anrösten.

Das Hackfleisch dazu geben und gut rühren und wenden damit es möglichst bröselig wird. Mit Pfeffer, Salz, Cumin und Paprikapulver würzen.

Die fein gehackte Chili und die in kleine Stücken geschnittenen getrockneten Tomaten untermengen. Die Pizzatomaten dazu geben, kurz aufkochen und dann bei 180°C für 90 Minuten in den Ofen schieben. Es duftet so wunderbar!

Spaghetti_Bolognese_mit_kalamata_oliven_1

Die Pasta kochen und für die letzten 10 Minuten die Oliven mit in die Bolognese geben.

Spaghetti_Bolognese_mit_kalamata_oliven_2

Pasta und Sauce zusammen anrichten und gut miteinander vermengen.

Mit etwas frischem Basilikum garnieren und sofort servieren.

Guten Appetit!

Spaghetti_Bolognese_mit_kalamata_oliven_4