Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Skrei auf Orangen-Wirsing

Skrei auf Orangen-Wirsing

Endlich skreit er auch in meiner Küche – der Winterkabeljau, auch bekannt als Skrei. Nach langem hin und her überlegen habe ich mich dafür entschieden ihn ganz einfach in Butter auf der Haut zu braten. Dazu etwas Reis und Orangen-Wirsing. Die Kohl-Wirsing Kombination hat uns nämlich schon beim Zander im Valentinstags Menü gefallen und hat uns auch diesmal wieder überzeugt! Ich war wieder mehr als happy über meine Wüsthof Grätenzange. Zip-zip-zip, schon waren alle Gräten weg.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (4)

Zutaten für 2 Personen:

350g Skrei Filet

Salz

50g Butter

100g Reis

8 Blätter Wirsing Kohl

100ml Schlagsahne

Pfeffer

1 Prise Muskat

2 Orangen

Zubereitung:

Den Skrei auf die Haut legen und sorgfältig auf Gräten überprüfen. Danach die Hautseite salzen und in der Pfanne langsam die Butter erhitzen.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (1)

Den Reis in einem Topf Salzwasser gar kochen. Die Wirsingblätter in Streifen schneiden und 10 Minuten in Salzwasser kochen. Den Fisch mit der Haut nach unten in die heiße Butter legen. Kurz scharf anbraten und dann die Hitze deutlich reduzieren und den Fisch langsam fertig braten.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (3)

Den Kohl abgießen und zurück in den Topf geben. Die Sahne zugeben und den Wirsing mit Pfeffer, Muskat, dem Abrieb der Orangenschale und dem Saft der Orange abschmecken. Ich würde beim nächsten Mal nur eine Orange für den Saft verwenden und die andere filetieren. Das hat mir beim Zander Rezept besser gefallen.

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (2)

Den Fisch einmal kurz wenden und 20 Sekunden ohne Hitze in der Butter liegen lassen.

Reis und Wirsing auf zwei Teller verteilen. Den gebratenen Skrei halbieren und auf dem Gemüse platzieren.

Lasst es euch schmecken!

Skrei_auf_Orangen-Wirsing_  (6)

Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Kalbsroulade mit Steinpilzen und Butter-Reis

Es gibt diese stressigen Tage an denen einfach nix mehr schief gehen sollte. Und an einem von diesen Tagen war ich ziemlich sicher, dass ich mit der Panade von meinem Kalbsschnitzel nicht zufrieden sein würde – keine Ahnung warum, es war einfach so. Also musste das Kalbsschnitzel anderweitig verarbeitet werden und so bin ich auf die Kalbsroulade gekommen. Mit Steinpilzen, Frischkäse und getrockneten Tomaten gefüllt, dazu einen mit Butter verfeinerten Reis und ein paar Zuckererbsen. Geht doch!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (6)

Zutaten für 2 Personen:

2 Kalbsschnitzel

Rapsöl

2 EL Frischkäse

1 gute Hand voll getrocknete Steinpilze

2 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie

150g Zuckererbsen

Für den Reis:

100g Reis

Salz

1 großer EL Butter

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Die getrockneten Pilze in eine flache Schüssel geben und mit kochendem Wasser aufgießen. Dabei nur so viel Wasser verwenden wie nötig ist damit sie gut ziehen können. Die Kalbsschnitzel mit Frischkäse bestreichen und mit Pfeffer würzen. An einem Ende die in Öl eingelegte Tomate platzieren. Die Pilze aus dem Sud nehmen, etwas ausdrücken und auf den Schnitzeln verteilen. Den Steinpilzsud nicht verwerfen. Die Petersilie fein hacken und über die Pilze streuseln.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (1)
Von der Tomatenseite aus aufrollen und mit jeweils zwei Holzzahnstochern fixieren. In der Pfanne etwas Öl erhitzen und die Rouladen anbraten.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (2)

Wenn die Rouladen rundherum etwas Farbe bekommen haben…

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (3)

… bastel ich aus doppelt gelegter Alufolie ein Päckchen und lege sie hinein. Den Pilzsud darüber gießen und das Päckchen verschließen. Für eine Stunde bei 160°C in den Ofen schieben.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (4)

Gegen Ende der Garzeit koche ich den Reis in Salzwasser gar. Ausreichend oft umrühren damit der Reis schön locker wird. Am Ende die Butter und die fein gehackte Petersilie untermengen.

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (5)

Einen kleinen Topf Salzwasser aufkochen und die Zuckererbsen 3-4 Minuten lang darin blanchieren.

Die Rouladen aus dem Ofen holen und am Stück anrichten oder die Zahnstocher entfernen und die Kalbsrouladen in Scheiben aufschneiden.

Fleisch, Butter-Reis und Zuckerschoten gemeinsam anrichten. Die Rouladen mit etwas von dem Pilzsud beträufeln und sofort servieren.

Guten Appetit!

Kalbsroulade_mit_Steinpilzen_  (7)

Chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse

Chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse

Kennt ihr ihn – diesen Heißhunger auf chinesisches Essen? Oder zumindest auf das, was wir hier als chinesisches Essen kennen? Ich habe ihn ab und an – trotzdem gehen wir irgendwie nie zum Chinesen. Es ergibt sich halt nicht. Also gab es kurzerhand Zuhause chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse und Cashewkernen. Für die Bällchen habe ich Wurstbrät verwendet – das Gemüse ist zack-zack hintereinander weg in den Küchenmaschinenaufsatz für den Stabmixer gewandert. Dazu etwas Reis – schon gibt es chinesisch für Zuhause.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (10)

Zutaten für 4 Personen:

2 große, feine Bratwürste

1 EL Sojasauce

1 TL gemahlener Ingwer

1 TL Cumin

1/2 L Gemüsebrühe

2 Handvoll Cashewkerne

3 Karotten

1 Pak-Choi

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

2 scharfe Chilis

1 Handvoll getrocknete Muh-Err Pilze

2 Hand voll Sprossen

2 EL Austernsauce

160g Reis

Zubereitung:

Das Wurstbrät aus dem Darm befreien und mit Sojasauce, gemahlenem Ingwer und Cumin in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse verarbeiten.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (1)

Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein raspeln oder in der Küchenmaschine verarbeiten.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (2)

Die Cashewkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (3)

Die Brühe in der Pfanne aufkochen und mit nassen Händen kleine Bällchen aus der Fleischmasse formen und in die kochende Brühe setzen.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (4)

Nach 3-4 Minuten darf das geraspelte Gemüse dazu. Vom Pak-Choi die grünen Blattanteile abzupfen und den Rest in Streifen schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (5)

Die Chili in feine Ringe schneiden und in die kochende Brühe geben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (6)

In der geschlossenen Pfanne einige Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit den Reis in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und die Pilze in einer kleinen Schüssel mit heißem Wasser überbrühen.

Wenn der Reis fast fertig ist werden die Pilze klein geschnitten und zusammen mit dem grünen Rest vom Pak-Choi und den Sprossen in die Pfanne gegeben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (7)

Kurz köcheln lassen. Der Reis sollte schön locker sein.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (8)

Die Sauce mit Austernsauce abschmecken.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (9)

Reis, Fleischbällchen, Gemüse und Sauce auf passende Schälchen verteilen. Wer nur für 2 Personen kocht kann die Bällchen samt Gemüse und Sauce wunderbar einfrieren und muss dann beim nächsten Mal nur frischen Reis kochen.

Wer möchte ein Schälchen?

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (11)