Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Schweinefilet im Pancettamantel und grüne Bohnen

Schweinefilet im Pancettamantel und grüne Bohnen

Schweinefilet im Pancettamantel gab es hier schon öfters – Bessere Hälfte liebt es und es ist wirklich einfach gemacht. Ich probiere diesmal aus, ob sich dafür der Intervall-Dampfgar Modus vom Ofen eignet – tut er, der Speck ist super knusprig geworden und das Filet war trotzdem schön zart.

Dazu gab es grüne Bohnen, frisch aus dem Garten, und das restliche Kartoffelpüree nach Johann Lafer (das Rezept gab es schon vor einiger Zeit, kein Sorge – es wurde nur nicht früher verbloggt).

Scheinefilet_in_PAncetta_mit_Bohnen_aus_dem_Garten_3

Zutaten für 2-3 Personen:

400g Schweinefilet

10 Scheiben Pancetta

etwas Olivenöl

200g grüne Bohnen

Salz & Pfeffer

Für das Kartoffelpüree:

300g Kartoffeln

25g Butter

75g Schlagsahne

50ml Milch

1 Prise Muskat

Zubereitung:

Den Pancetta leicht überlappen auslegen und das Filet darauf platzieren. Einrollen und in einer Pfanne mit wenig heißem Öl rundum anbraten.

Scheinefilet_in_PAncetta_mit_Bohnen_aus_dem_Garten_1

In einem kleinen Bräter oder direkt auf dem Blech platzieren und für 35 Minuten bei 180°C im Intervall-Dampfgar Modus in den Ofen schieben. Umluft funktioniert natürlich auch, dann würde ich den Speck aber schon in der Pfanne etwas krosser anbraten.

Die Kartoffeln werden geschält, gewürfelt und 20 Minuten im Dampfgareinsatz  gar gedämpft. Zweimal durch die Kartoffelpresse drücken, dann die klein gewürfelte, kalte Butter dazu geben und untermengen. Sahne und Milch aufkochen, mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen und in die Kartoffelmasse einrühren. Die restliche Sahne aufschlagen. Mit dem Kochlöffel vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Bohnen etwas klein schneiden und in Salzwasser 10 Minuten weich kochen. Abgießen und zurück in den Topf geben.

Das Fleisch aus dem Ofen holen und den Bratensaft aus dem Bräter zu den Bohnen geben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Filet kurz ruhen lassen.

Scheinefilet_in_PAncetta_mit_Bohnen_aus_dem_Garten_2

Dann schneide ich es in Scheiben auf. Fleisch, Bohnen und Kartoffelpüree zusammen anrichten.

Lasst es euch schmecken!

Scheinefilet_in_PAncetta_mit_Bohnen_aus_dem_Garten_4

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Bei Marinaden bin ich ja immer fleißig am experimentieren. Meist ganz spontan und mit dem was gerade da ist. So kamen neben der asiatisch marinierten Pute auch diese Whiskey-Schweinenackensteaks auf den Geburtstags-Grill.

Schweinenacken_in_Whiskey_honig_Marinade

Zutaten für 10 Schweinenackensteaks:

200ml Whiskey (hier ein thailändischer)

1 EL Senf

100ml Sonnenblumenöl

1/2 Zwiebel

Pfeffer & Salz

2 EL Honig

Zubereitung:

Ganz flott gemacht: die klein geschnittene Zwiebel wandert mit Whiskey, Öl, Senf, Honig, Pfeffer und Salz in einen Becher und wird mit dem Stabmixer in eine glatte Sauce verzaubert.

Die Schweinenackensteaks rundherum damit einreiben und für mindestens 4-6 Stunden marinieren lassen.

So dürfen sie dann auf den Grill!

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

Schon die dritte Version einer One Pan Pasta. Nach der spanischen Variante und der mit Zucchini und Ziegenkäse sind diesmal Schweinefilet und Pfifferlinge in die Pfanne gekommen. Dummerweise waren die 7-köpfige Raupe und ich so in die Hochzeitsplanung vertieft, dass ich zwischen Kutsche und Location glatt das finale Foto vergessen habe. Ich denke, ihr könnt euch aber vorstellen, wie die Pasta auf dem Teller aussieht – denkt euch einfach noch ein Petersilienblättchen drauf und gut ist’s!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_4

Zutaten für 4 Personen:

500g Schweinefilet

120g Speckwürfel

200g Pfifferlinge

Pfeffer & Salz

1 Zwiebel

etwas Rapsöl

200g Pizzatomaten

1 TL Tomatenmark

5 Zweige Oregano

1 TL Paprikapulver

1 kleine rote Chili

700ml Gemüsebrühe

350-400g Spaghettini

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Das Schweinefilet wird in mundgerechte Stücken geschnitten, die Zwiebel fein gewürfelt und die Pilze geputzt. Ich persönlich gehöre ja zu den Banausen, die die Pfifferlinge kurz waschen und dann mit Haushaltspapier trocknen – aber das kann jeder so machen wie er möchte.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schweinefiletwürfel scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Dann die Zwiebeln zufügen und das Ganze bei mittlerer Hitze so lange braten bis die Zwiebeln glasig und das Fleisch ganz knapp gar ist. Auf einem Teller beiseite stellen.

Die Pilze in die Pfanne geben und gut 10 Minuten anbraten. Dann den Speck dazu geben und beides zusammen noch 3-4 Minuten weiter braten. Zum Schweinefilet auf den Teller geben.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_2

Das Tomatenmark leicht anrösten, dann die Pizzatomaten mit dem fein gehackten Oregano und der Chili dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_1

Mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. dann darf die Pasta in die Pfanne. Gut umrühren, damit die Nudeln nicht verkleben und 7 Minuten köcheln lassen bis die Spaghettini al dente sind.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_3

Fleisch und Pilze untermengen. Dann wird die Pasta auf die Teller verteilt und mit etwas fein gehackter Petersilie bestreut.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_5