Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Bei Marinaden bin ich ja immer fleißig am experimentieren. Meist ganz spontan und mit dem was gerade da ist. So kamen neben der asiatisch marinierten Pute auch diese Whiskey-Schweinenackensteaks auf den Geburtstags-Grill.

Schweinenacken_in_Whiskey_honig_Marinade

Zutaten für 10 Schweinenackensteaks:

200ml Whiskey (hier ein thailändischer)

1 EL Senf

100ml Sonnenblumenöl

1/2 Zwiebel

Pfeffer & Salz

2 EL Honig

Zubereitung:

Ganz flott gemacht: die klein geschnittene Zwiebel wandert mit Whiskey, Öl, Senf, Honig, Pfeffer und Salz in einen Becher und wird mit dem Stabmixer in eine glatte Sauce verzaubert.

Die Schweinenackensteaks rundherum damit einreiben und für mindestens 4-6 Stunden marinieren lassen.

So dürfen sie dann auf den Grill!

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

Schon die dritte Version einer One Pan Pasta. Nach der spanischen Variante und der mit Zucchini und Ziegenkäse sind diesmal Schweinefilet und Pfifferlinge in die Pfanne gekommen. Dummerweise waren die 7-köpfige Raupe und ich so in die Hochzeitsplanung vertieft, dass ich zwischen Kutsche und Location glatt das finale Foto vergessen habe. Ich denke, ihr könnt euch aber vorstellen, wie die Pasta auf dem Teller aussieht – denkt euch einfach noch ein Petersilienblättchen drauf und gut ist’s!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_4

Zutaten für 4 Personen:

500g Schweinefilet

120g Speckwürfel

200g Pfifferlinge

Pfeffer & Salz

1 Zwiebel

etwas Rapsöl

200g Pizzatomaten

1 TL Tomatenmark

5 Zweige Oregano

1 TL Paprikapulver

1 kleine rote Chili

700ml Gemüsebrühe

350-400g Spaghettini

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Das Schweinefilet wird in mundgerechte Stücken geschnitten, die Zwiebel fein gewürfelt und die Pilze geputzt. Ich persönlich gehöre ja zu den Banausen, die die Pfifferlinge kurz waschen und dann mit Haushaltspapier trocknen – aber das kann jeder so machen wie er möchte.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schweinefiletwürfel scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Dann die Zwiebeln zufügen und das Ganze bei mittlerer Hitze so lange braten bis die Zwiebeln glasig und das Fleisch ganz knapp gar ist. Auf einem Teller beiseite stellen.

Die Pilze in die Pfanne geben und gut 10 Minuten anbraten. Dann den Speck dazu geben und beides zusammen noch 3-4 Minuten weiter braten. Zum Schweinefilet auf den Teller geben.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_2

Das Tomatenmark leicht anrösten, dann die Pizzatomaten mit dem fein gehackten Oregano und der Chili dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_1

Mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. dann darf die Pasta in die Pfanne. Gut umrühren, damit die Nudeln nicht verkleben und 7 Minuten köcheln lassen bis die Spaghettini al dente sind.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_3

Fleisch und Pilze untermengen. Dann wird die Pasta auf die Teller verteilt und mit etwas fein gehackter Petersilie bestreut.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_5

Tandoori-Schwein im Salatbett

Tandoori-Schwein im Salatbett

Eigentlich sollte das Schwein ja ein Huhn sein. Aufgrund höchster Anonymität im Tiefkühler stand ich dann aber vor aufgetauten vollendeten Tatsachen und hatte drei Scheiben Schweinerücken vor mir. Egal – Tandoori passt auch hier wunderbar und die Tomaten aus eigener Ernte geben dem Salat nochmal richtig Geschmack!

Tandori_Schwein_im_Salatbett_3

Zutaten für 2 Personen:

1 Salatherz (oder anderer Blattsalat)

1 Salatgurke

viele bunte Tomaten

2 EL Sesamöl

1 EL Balsamico

Pfeffer & Salz

3 Scheiben Schweinerücken

1-2 TL Tandoosalari Masala

etwas Rapsöl

Zubereitung:

Der Salat wird klein geschnitten, die Gurke geschält und in Scheiben gehobelt. Die Tomaten kommen frisch aus dem Garten – ich habe ungefähr die Hälfte für den Salat verwendet. Auf jeden Fall werden sie abhängig von der Größe halbiert oder geviertelt.

Tandori_Schwein_im_Salatbett_1

Den Schweinerücken mit Pfeffer, Salz und Tandoori Masala einreiben und in der Pfanne mit heißem Öl von beiden Seiten 2-3 Minuten braten.

Tandori_Schwein_im_Salatbett_2

Den Salat mit Pfeffer und Salz würzen und mit Essig und Öl anmachen. Auf zwei Teller verteilen. Das Fleisch in Streifen schneiden und darauf platzieren.

Frisch und knackig!

Tandori_Schwein_im_Salatbett_4