Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Spanische Pasta

Spanische one pan Pasta

In der Lecker hat Bessere Hälfte die katalanische Nudelpfanne angelacht. Ich habe ein bissl variiert und eine schöne, kräftige Pasta gezaubert. Sehr lecker und richtig bunt!

Spanische_one_pot_Pasta_10

Zutaten für 3 Personen:

300g Schweinefilet

1 Zwiebel

2 kleine Knoblauchzehen

etwas Olivenöl

5 große Strauchtomaten

1 EL Tomatenmark

Pfeffer & Salz

1/2 EL scharfes Paprikapulver

1 rote Chili

750 ml Gemüsebrühe

1/2 Bund Petersilie

1 Hand voll Basilikum

4 Scheiben Serranoschinken

250g Spaghettini

2 EL Cashewkerne

1 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Ich schneide das Filet in kleine Würfel, die Zwiebel wird halbiert und in Streifen aufgeschnitten und die Knoblauchzehen werden fein gewürfelt. Dann brate ich das Fleisch in Olivenöl an und gebe Zwiebel, Knoblauch und die in Ringe geschnittene Chili dazu. Mit Pfeffer und Salz würzen. Sobald das Fleisch Farbe bekommt und die Zwiebel leicht glasig wird kommt das Fleisch auf einen extra Teller und wird beiseite gestellt.

Spanische_one_pot_Pasta_1

Den Schinken in der noch heißen Pfanne kurz anbraten. Ebenfalls beiseite stellen. Kurz die Nüsse in der Pfanne anrösten und – na klar – beiseite stellen.

Spanische_one_pot_Pasta_2

Die Tomaten überbrühen und häuten. In große Würfel schneiden und in die Pfanne werfen. Ich entferne die Kerne nicht, das bissl Wasser verdampft so schnell – da wird nix weg geworfen.

Spanische_one_pot_Pasta_3

Das Tomatenmark mit anrösten und die Tomaten mit dem scharfen Paprikapulver würzen. Das in Streifen geschnittene Petersilie dazu geben.

Spanische_one_pot_Pasta_4

Mit 750ml leichter Brühe ablöschen. Aufkochen…

Spanische_one_pot_Pasta_5

… und die Spaghettini dazu geben. Ich lasse die Pasta am Stück, mit einer großen Pfanne geht das ohne Probleme.

Spanische_one_pot_Pasta_6

Etwas einrühren…

Spanische_one_pot_Pasta_7

… und 4 Minuten mit regelmäßigem Rühren köcheln lassen. Ich gebe nochmal einen Schluck Wasser dazu.

Spanische_one_pot_Pasta_8

Das Fleisch samt Zwiebeln und Knoblauch in die Pfanne geben. Untermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf die letzte Minuten darf auch das klein gehackte Basilikum und die angerösteten Nüsse dazu.

Spanische_one_pot_Pasta_9

Auf die bereit gestellten Teller verteilen und mit etwas frischem Basilikum oder Oregano und dem Schinken dekorieren.

Spanische_one_pot_Pasta_11

Einfach wunderbar!

Spanische_one_pot_Pasta_12

Thunfisch-Kapern Pasta

Thunfisch-Kapern Pasta

Freitag Abend und es soll schnell gehen – keine Lust mehr einkaufen zu gehen und viele bunte Dinge in der Speisekammer. Ich schnappe mit eine Dose Thunfisch, ein Glas Kapern, die Spaghetti – da lässt sich was draus machen!

Thunfisch_Kapern_Pasta_3

Zutaten für 2 Personen:

150g Spaghetti

Salz & Pfeffer

Olivenöl

20-30g Pecorino

1/2 Zwiebel

4 Sardellenfilets

3 EL Kapern (10g)

1 große Knoblauchzehe

1 kleine rote Chili

einige Blätter Basilikum

etwas Fleur de sel

Zubereitung:

Ich setze einen Topf Salzwasser für die Spaghetti auf und schneide die Zwiebel in kleine Würfel. In Olivenöl glasig anschwitzen und die klein geschnittenen Sardellenfilets dazu geben.

Die Spaghetti in das kochende Wasser geben, umrühren und kochen lassen bis sie al dente sind.

Die Chili in dünne Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken. Beides zu den Zwiebeln geben. Mit Pfeffer würzen und sobald die Zwiebeln etwas Farbe bekommen darf auch der Thunfisch in den Topf. Die Kapern untermengen und die Hitze ausstellen. Das hätten wir.

Thunfisch_Kapern_Pasta_1

Die Nudeln abgießen und zurück in den Topf befördern. Mit reichlich Olivenöl glasieren und mit einer Prise Fleur de sel abschmecken. Die Pasta auf die Teller verteilen und den Pecorino darüber reiben. Dann wird der Thunfisch-Mix auf der Pasta angerichtet.

Schnell noch mit etwas Basilikum dekorieren.

Essen ist fertig!

Thunfisch_Kapern_Pasta_2

Spaghetti mit Kalbsbällchen

Spaghetti mit Kalbsbällchen

Eigentlich sollte es hausgemachte Ravioli geben. Dafür habe ich mir nämlich einen nagelneuen Ausstecher bestellt. Nun muss man aber manchmal doch etwas länger arbeiten als man ursprünglich eingeplant hat und auf einmal muss es schnell gehen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – ich habe aus den feinen Kalbswürstchen einfach Bällchen geformt und eine schnelle Pasta gezaubert.

Spaghetti_mit_Kalbsbällchen_3

Zutaten für 4 Personen:

300g Spaghetti

3 feine Kalbsbratwürste

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

3 Zweige Rosmarin

Olivenöl

2 Dosen Pizzatomaten

1 Prise Chili-Pulver

1 TL Paprikapulver (edelsüß)

Pfeffer & Salz

1 Spritzer Zitronensaft

Optional:

Parmesankäse

Zubereitung:

Ich schneide die Zwiebel und den Knoblauch in feine Würfel und hacke den Rosmarin klein. Beides wird in etwas Olivenöl angeschwitzt. Für die Pasta setze ich einen Topf Salzwasser auf. Die Pizzatomaten zur Zwiebel geben und mit Chili, Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen. Die Spaghetti in das kochende Wasser geben.

Die Bratwürste aufschneiden und das Fleisch vorsichtig herausdrücken. Mit nassen Händen aus jeder Wurst 4 Bällchen formen und in die Tomatensauce geben. Ab jetzt vorsichtig umrühren und die Kalbsbällchen in der heißen Sauce gar ziehen lassen.

Spaghetti_mit_Kalbsbällchen_1

Die Spaghetti abgießen und zur Sauce in den Topf geben. Mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.

Spaghetti_mit_Kalbsbällchen_2

Die Pasta und die Kalbsbällchen gleichmäßig aufteilen und je nach Geschmack noch ein Stück Parmesan mit auf den Tisch legen.

Super einfach und sehr lecker!

Spaghetti_mit_Kalbsbällchen_4

Kerbel Carbonara

Kerbel Carbonara

Wenn mal wieder etwas Eigelb übrig geblieben ist muss ich nicht lange nachdenken – es gibt Carbonara. Damit das Eigelb über Nacht im Kühlschrank frisch bleibt “versiegel” ich es in der Tasse mit etwas Sonnenblumenöl. Das stört mich in der Carbonara kein bissl. Weil er noch im Kühlschrank ist kommt auch etwas Kerbel dazu. Mit dem Kochschinken eine leckere Kombination in einer einfachen Pasta.

Kerbel_Carbonara_5

Zutaten für 2 Personen:

200g Spaghetti

3 Eigelb

75g Schlagsahne (1/2 Becher)

60g Parmesankäse

1/2 Bund Kerbel

4 große Scheiben Kochschinken

2-3 Frühlingszwiebeln

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Bei der Carbonara braucht die Pasta erfahrungsgemäß länger als die Sauce. Also werden die Spaghetti in Salzwasser gar gekocht während ich das Eigelb (mit einem Hauch Öl, der aber nicht stört), mit fein geriebenem Parmesan, Sahne, Pfeffer und Salz glatt schlage. Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit dem Ei-Parmesan Mix vermengen.

Kerbel_Carbonara_1

Den klein geschnittenen Schinken und den fein gehackten Kerbel untermengen. Etwas Kerbel und Schinken zur Seite legen. Die Pasta auf die Teller verteilen und mit Schinken und Kerbel garnieren. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und darüber geben.

Kerbel_Carbonara_2

Dazu passt wunderbar ein Glas Weißwein, hier ein australischer Chardonnay.

Guten Appetit!

Kerbel_Carbonara_3

Pasta con Olio im Thai-Style

Pasta con Olio im Thai-Style

Das ich im Dezember umzugsbedingt weniger gebloggt habe bedeutet nicht, dass ich auch weniger gekocht habe. Gut, ich bin ehrlich – zweimal wurde Pizza bestellt und einmal haben wir uns etwas beim Vietnamesen mitgenommen (das ist mehr als wir sonst im ganzen Jahr bestellen) aber an allen anderen Tagen habe ich fleißig den Kochlöffel geschwungen. Dabei musste auch der Kühlschrank aufgeräumt werden – so ist diese thailändisch angehauchte Pasta con Olio mit Zitronengrasöl und Garnelen entstanden.

Pasta_Con_Olio_Im_Thai_Style_4

Zutaten für 2 Personen:

200g Spaghetti

Salz

100g TK-Garnelen

1 Zwiebel

4 Knoblauchzehen

1 kleine rote Chili

1/2 Bund Schnittlauch

etwas Koriander

3 EL Zitronengras-Öl

3-4 EL Olivenöl

1 Limette (Abrieb und Saft)

1 Schuss Weißwein

Pfeffer & etwas Fleur de sel

10 Dattel-Cocktailtomaten

Zubereitung:

Für die Pasta setze ich einen großen Topf Salzwasser auf und koche sie al dente.

In dieser Zeit brate ich die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch kurz in etwas Olivenöl an. Die aufgetauten Garnelen dazu geben und das Ganze mit etwas Pfeffer würzen. Mit etwas Weißwein ablöschen, kurz einreduzieren lassen während die Garnelen gar ziehen und den fein gehackten Schnittlauch und Koriander untermengen. Die Hitze ausstellen.

Pasta_Con_Olio_Im_Thai_Style_1

Die fertig gekochte Pasta abgießen und kurz abschrecken. Dann darf sie zurück in den Topf wo ich sie zuerst mit Zitronengrasöl und etwas Olivenöl vermische bevor ich die fein gehackte Chili und den Abrieb und den Saft der Limette dazu gebe.

Die Garnelen samt Zwiebeln, Knoblauch und allem drum und dran unter die Pasta mengen. Erst jetzt die halbierten Tomaten dazu geben. Die sollen nur etwas erwärmt werden.

Pasta_Con_Olio_Im_Thai_Style_2

Die Pasta mit einer guten Prise Fleur de sel und bei Bedarf noch etwas Pfeffer abschmecken.

Essen ist fertig!

Pasta_Con_Olio_Im_Thai_Style_3