Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Spaghetti mit Kürbis-Käse Sauce

Spaghetti mit Kürbis-Käse Sauce

Es gibt Zutaten mit denen ich eigentlich nicht mehr wirklich koche. Schmelzkäse gehört dazu. Wenn sich dann aber die 7-köpfige Raupe zum Essen ankündigt, dann habe ich eine ziemlich genaue Vorstellung davon was ihr schmeckt. Und das ist nunmal Pasta mit Käsesauce… mit Schmelzkäse. Und was soll ich sagen – die Kombination Butternutkürbis und Schmelzkäse war wirklich lecker!

Spaghetti_mit_kürbis_käse_sauce_ (1)

Zutaten für 4 Personen:

1 mittelgroßer Butternut-Kürbis

2 milde Chilis

2 kleine Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

500ml Gemüsebrühe

200g Schmelzkäse

3 EL Apfelessig

Pfeffer & Salz

100g Speckwürfel

1/2 Bund Koriander

500g Spaghetti

Zubereitung:

Den Kürbis, den Knoblauch und die Zwiebel schälen und würfeln. Die Chili grob in Ringe schneiden. Alles zusammen mit der Brühe in den Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen.

Spaghetti_mit_kürbis_käse_sauce_ (2)

Das weich gekochte Gemüse in den Mixer geben und zu einer glatten Créme mixen. Die kommt zurück in den Topf, dann wird der Schmelzkäse eingerührt.

Parallel erhitze ich das Wasser für die Pasta, die wird dann al dente gekocht.

Der Speck wird ohne zusätzliches Öl in der Pfanne braun angebraten. Dann wird auch der Speck unter die Sauce gemengt.

Spaghetti_mit_kürbis_käse_sauce_ (4)

Die crémige Sauce mit Apfelessig, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Pasta abgießen und zurück in den Topf geben. Mit zwei Kellen Sauce verrühren.

Spaghetti_mit_kürbis_käse_sauce_ (3)

Die Pasta auf die Teller verteilen und noch eine Kelle Sauce über jede Portion geben. Den Koriander fein hacken und darüber streuseln.

Lasst es euch schmecken – ein potentielles Lieblingsrezept!

Spaghetti_mit_kürbis_käse_sauce_ (5)

Spaghetti mit grüner Tomaten-Ingwer Sauce

Spaghetti mit grüner Tomaten-Ingwer Sauce

Ja, ihr lest richtig – Tomaten-Ingwer Sauce. Wie schon berichtet war ich ja beim Foodpairing Workshop auf der IFA. Da gab es am Ende für jeden einen persönlichen Foodpairing Tree und meiner dreht sich rund um die Tomate. Tomate und Ingwer hatten wir ja schon als Experiment im Workshop – das schmeckt. Eine passende Gelegenheit um die grünen Tomaten aus eigener Ernte zum Einsatz zu bringen. Dazu passt etwas knuspriger Pancetta. Für eine vegetarische Variante würde ich vielleicht ein paar gesalzene Cashewkerne anrösten und dazu geben.

Spaghetti_mit_grüner_Tomaten_Ingwer_Sauce_ (2)

Zutaten für 2 Personen:

200g Spaghetti

6 Scheiben Pancetta

500g grüne Tomaten

1 kleine Zwiebel

Salz & Pfeffer

1 EL eingelegter Ingwer

1 Limette

Zubereitung:

Die Tomaten werden wieder zu Sauce gebacken. Wie ich das mache habe ich euch ja hier schon gezeigt. Nach 45 Minuten bei 180°C im Backofen kommen die Tomaten zusammen mit der Zwiebel direkt vom Blech in den Mixer. Den Ingwer klein hacken und dazu geben. Die Limettenschale abreiben und zusammen mit dem Saft zufügen.

Mixen bis keine Stücken mehr zu sehen sind und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Nudeln in Salzwasser gar kochen. Den Pancetta klein schneiden und ohne zusätzliches Öl in der Pfanne knusprig-kross braten.

Die Pasta abgießen und mit der Hälfte der Sauce vermengen. Auf die Teller verteilen und die restliche Sauce darüber geben. Den Speck auf der Pasta platzieren.

Eine tolle Kombination!

Spaghetti_mit_grüner_Tomaten_Ingwer_Sauce_ (1)

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

One Pan Pasta mit Pfifferlingen

Schon die dritte Version einer One Pan Pasta. Nach der spanischen Variante und der mit Zucchini und Ziegenkäse sind diesmal Schweinefilet und Pfifferlinge in die Pfanne gekommen. Dummerweise waren die 7-köpfige Raupe und ich so in die Hochzeitsplanung vertieft, dass ich zwischen Kutsche und Location glatt das finale Foto vergessen habe. Ich denke, ihr könnt euch aber vorstellen, wie die Pasta auf dem Teller aussieht – denkt euch einfach noch ein Petersilienblättchen drauf und gut ist’s!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_4

Zutaten für 4 Personen:

500g Schweinefilet

120g Speckwürfel

200g Pfifferlinge

Pfeffer & Salz

1 Zwiebel

etwas Rapsöl

200g Pizzatomaten

1 TL Tomatenmark

5 Zweige Oregano

1 TL Paprikapulver

1 kleine rote Chili

700ml Gemüsebrühe

350-400g Spaghettini

1/2 Bund Petersilie

Zubereitung:

Das Schweinefilet wird in mundgerechte Stücken geschnitten, die Zwiebel fein gewürfelt und die Pilze geputzt. Ich persönlich gehöre ja zu den Banausen, die die Pfifferlinge kurz waschen und dann mit Haushaltspapier trocknen – aber das kann jeder so machen wie er möchte.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Schweinefiletwürfel scharf anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Dann die Zwiebeln zufügen und das Ganze bei mittlerer Hitze so lange braten bis die Zwiebeln glasig und das Fleisch ganz knapp gar ist. Auf einem Teller beiseite stellen.

Die Pilze in die Pfanne geben und gut 10 Minuten anbraten. Dann den Speck dazu geben und beides zusammen noch 3-4 Minuten weiter braten. Zum Schweinefilet auf den Teller geben.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_2

Das Tomatenmark leicht anrösten, dann die Pizzatomaten mit dem fein gehackten Oregano und der Chili dazu geben und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver abschmecken.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_1

Mit der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. dann darf die Pasta in die Pfanne. Gut umrühren, damit die Nudeln nicht verkleben und 7 Minuten köcheln lassen bis die Spaghettini al dente sind.

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_3

Fleisch und Pilze untermengen. Dann wird die Pasta auf die Teller verteilt und mit etwas fein gehackter Petersilie bestreut.

Guten Appetit!

One_Pan_Pasta_mit_Pfifferlingen_5