Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Riesengarnelen auf geeister Avocado Créme

Riesengarnelen auf geeister Avocado Créme

Nach dem Brot Konfekt mit Steinpilzbutter habe ich als kleines Amuse Bouche im Valentinstags Menü diese Riesengarnelen auf geeister Avocado gezaubert. Eine feine Avocado Créme, die Riesengarnelen im Panzer gebraten. Das ist wirklich kaum Aufwand und sieht toll aus. Abgesehen davon schmeckt es natürlich auch sehr gut!

Riesengarnelen_auf_geeister_Avocado_ (6)

Zutaten für 2 Portionen:

2 Riesengarnelen

etwas Olivenöl

1/4 Orange

1 Avocado

5 Kirschtomaten

Pfeffer & Salz

1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Die Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fleisch aus der Schale löffeln. In einen kleinen Mixer geben und die halbierten Kirschtomaten, die in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel, Pfeffer und Salz zufügen. Mixen bis eine glatte Créme entstanden ist.

Riesengarnelen_auf_geeister_Avocado_ (2)

Die Créme auf zwei flache Schälchen oder Löffel verteilen und eine halbe Stunde im Tiefkühler eisen. Wichtig – nicht durchfrieren, nur zu einer kalten, dicken Créme kühlen.

Riesengarnelen_auf_geeister_Avocado_ (3)

Die Riesengarnelen am Rücken entlang aufschneiden und den Darm entfernen. Die Garnele fast vollständig aus dem Panzer lösen, nur das Schwanzstück bleibt fest. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Garnelen im Panzer von jeder Seite einige Minuten braten.

Riesengarnelen_auf_geeister_Avocado_ (1)

Den Panzer wie einen Mantel von der Garnele ziehen und über dem Schwanzstück abtrennen. Die Garnele mit etwas Saft aus der Orange beträufeln. Die heiße Garnele auf der geeisten Avocado Créme platzieren und sofort servieren, sonst wird sie ganz schnell kalt.

Voilà – wer möchte ein Löffelchen?

Riesengarnelen_auf_geeister_Avocado_ (7)

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Das letzte Wochenende haben wir in Süditalien verbracht. Der Reisebericht folgt noch, heute gibt es erstmal ein kleines Häppchen als Vorspeise. Für den World Bread Day 2014 habe ich ja mein Kräuterbrot gebacken und da hat es sich angeboten mal wieder Bruschetta zu zaubern. Also gab es Bruschetta wie in Potenza – mit Büffelmozzarella und etwas Rucola. Ein schönes Abendbrot!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (1)

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Brot – z.B. Kräuterbrot

3 Tomaten

1 gute Prise Salz

1 große Knoblauchzehe

1 Büffelmozzarella, ca. 120g

Pfeffer

2 EL gutes Olivenöl

30g Rucola

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, das Innere entfernen und den Rest in kleine Würfel schneiden. In ein feines Sieb geben und salzen. 10 Minuten stehen lassen damit die Tomaten überflüssiges Wasser verlieren.

Vom Brot vier Scheiben abschneiden und diese halbieren. In der Pfanne anrösten oder im Ofen unter dem Grill kurz rösten. Ich mag die Ofenvariante mittlerweile lieber.

Die Mozzarella und den Knoblauch klein schneiden, den Rucola waschen. Tomaten,  Mozzarella und Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit etwas Öl anmachen und mit Pfeffer abschmecken.

Das Brot aus dem Ofen holen und den Tomaten-Mozzarella Mix darauf verteilen.

Etwas Rucola darauf platzieren und sofort servieren. Das Kräuterbrot  gibt dem Bruschetta nochmal eine ganz andere und spannende Note.

Greift zu!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (2)

Bagel mit Hähnchensalat

Bagel mit Hähnchensalat

Bei diesem Bagel war ich mit der Hähnchensalat wohl etwas großzügig, ich glaube die Menge hätte durchaus für 2 Bagels gereicht. Trotzdem war der Hähnchensalat nicht zu schwer – ich habe einen Teil der Mayo mit Joghurt gemischt und mit Zitronensaft aufgefrischt. So hat der Bagel zwar ganz anders als in New York, aber für unseren Geschmack auch besser geschmeckt.

Bagel_mit_Hähnchensalat_ (2)

Zutaten für 2 Bagels:

2 Bagels, z.B. diesen hier

60g Hähnchenbrustfilet

etwas Öl

1,5 EL Mayonaise

2-3 EL Joghurt

Pfeffer & Salz

1/2Bund Schnittlauch

1 Schalotte

6 Scheiben Tomate

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet in dünne Scheiben aufschneiden und leicht salzen. In einer Pfanne mit heißem Öl, ich glaube ich habe Rapsöl genommen, anbraten. Wenn das Fleisch gar beiseite stellen und vollständig abkühlen lassen.

Mayonaise, Joghurt, die fein gehackte Schalotte und den Schnittlauch gut vermischen und mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.

Das Hähnchen sehr klein zupfen und unter die Sauce heben.

Die Bagels aufschneiden und den Hähnchensalat gleichmäßig auf Deckel und Böden verteilen. Auf jeden Boden 2-3 Scheiben Tomate legen und den Deckel aufsetzen.

Greift zu!

Bagel_mit_Hähnchensalat_ (1)