Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Sauerkraut-Bratwurst Wrap mit Ahornsirup

Sauerkraut-Bratwurst Wrap mit Ahornsirup

Ein ganz schnelles Abendessen – ein Rest Sauerkraut, eine Bratwurst. Das klingt eigentlich nicht nach einem Wrap, der ist schließlich gesund und mit Salat, Hähnchen oder Räucherlachs gerollt. Aber was soll’s, probieren wie es einfach mal aus. Die Wurst wird klein gepflückt und gebraten, dann glasiere ich sie mit Ahornsirup. Dazu das Sauerkraut und eine Tortilla – und am Ende ein überraschendes und unglaublich leckeres Gericht!

Bratwurst_Sauerkraut_Wrap_ (3)

Zutaten für 1 Wrap:

1 große Weizenmehltortilla

1 rohe Bratwurst

etwas Pfeffer

2-3 EL Ahornsirup

1 Hand voll fertig zubereitetes Sauerkraut

Optional:

3 EL Schmand

1-2 TL scharfer Senf

Zubereitung:

Die Bratwurst aus dem Darm befreien, klein zupfen und ohne zusätzliches Fett in einer kleinen, beschichteten Pfanne anbraten. Mit Pfeffer würzen und zum Ende mit Ahornsirup beträufeln und ein letztes Mal in der Pfanne schwenken.

Bratwurst_Sauerkraut_Wrap_ (1)

Das Wurstbrät beiseite stellen und die Tortilla kurz von beiden Seiten in der Pfanne erwärmen. Die Tortilla aus der Pfanne nehmen und das Sauerkraut auf höchster Stufe schnell erwärmen.

Sauerkraut und Wurstbrät auf der Tortilla platzieren und alles wie einen Wrap aufrollen.

Bratwurst_Sauerkraut_Wrap_ (2)

Wer möchte kann noch einen Dip aus Senf und Schmand anrühren, aber den braucht man eigentlich nicht.

Den Wrap halbieren und sofort servieren. Der Mix aus der herben Süße des Ahornsirups, dem leicht salzigen Wurstbrät und dem kräftigen Sauerkraut ist einfach genial.

Lasst es euch schmecken!

Bratwurst_Sauerkraut_Wrap_ (4)

Gnocchi mit Paprikacréme

Gnocchi mit Paprikacréme

Es gibt ja vereinzelt doch auch mal vegetarische Gerichte mit denen ich Bessere Hälfte begeistern kann. Nicht viele, aber es gibt sie. Dazu gehören auch die Gnocchi mit Tomatencréme die es hier und hier vor einiger Zeit schon gab. Etwas in dieser Art wollte ich mal wieder machen und habe die Chance genutzt um den offenen Mascarpone zu verbrauchen. In dieser Variante war es allerdings eine Paprikacréme mit gegrillten, eingelegten Paprika. Sehr lecker und schön würzig!

Gnocchi_mit_Paprikacreme_ (2)

Zutaten für 2 Personen:

500g Gnocchi

5 gegrillte, in Öl eingelegte Paprika

2 kleine Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

150g Mascarpone

1 Tasse Wasser

Pfeffer & Salz

1/2 Zitrone

1 Prise Cayennepfeffer

1/2 Bund Schnittlauch

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein würfeln. Etwas Öl aus dem Paprika Glas in einen kleinen Topf geben und erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Die Paprika grob würfeln und mit dem Mascarpone zufügen. Mit einer Tasse Wasser aufgießen, gut umrühren und mit dem Stabmixer pürieren. Mit Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Auf kleiner Stufe köcheln lassen.

Gnocchi_mit_Paprikacreme_ (1)

Salzwasser für die Gnocchi aufkochen und diese 3-4 Minuten lang gar kochen. Abgießen und zurück in den Topf geben. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und die Hälfte zur Sauce geben. Die Gnocchi mit der Sauce vermengen und auf die Teller verteilen. Mit dem restlichen Schnittlauch bestreuseln.

Wer möchte ein Tellerchen?

Gnocchi_mit_Paprikacreme_ (3)

Feuriger Lamm-Chilitopf

Feuriger Lamm-Chilitopf

Eine saftige Lammkeule trifft auf Chilis und weiße Bohnen – Mais und Paprika sorgen für farbenfrohe Akzente. Ein würziger, deftiger und  feuriger Lamm-Chilitopf der uns an den letzten Wintertagen wärmt und Lust auf den Frühling macht!

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (6)

Zutaten für 3-4 Personen:

600g Lammkeule (ohne Knochen)

Olivenöl

2 Zwiebeln

4-5 Knoblauchzehen

2 Zweige Rosmarin

2 TL Paprikapulver, scharf

2 kleine, rote Chilischoten

800g Pizzatomaten

1 Dose Mais

1 rote Paprika

1 grüne Paprika

800g weiße Bohnen (ca. 600g Abtropfgewicht)

Pfeffer & Salz

1 EL Balsamico Bianco

Tabasco, je nach Geschmack – 3 TL

1 EL Schmand

Zubereitung:

Das Fleisch in ca. 4cm große Brocken zerlegen. Zwiebel, Knoblauch und Chili klein schneiden und etwas Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel und co. anschwitzen und dann das Fleisch dazu geben. Mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen und rundum anbraten.

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (1)

Die Tomaten, den fein gehackten Rosmarin und den Mais dazu geben und alles einige Minuten lang kräftig köcheln lassen. Dann die Hitze reduzieren und das Chili im geschlossenen Topf bei gelegentlichem Rühren eine Stunde sanft köcheln lassen.

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (2)

In dieser Zeit die Paprika würfeln. Die Paprikawürfel kurz vor Ende der Schmorzeit zum Chili geben.

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (3)

Auf die letzten 15 Minuten dürfen dann auch die weißen Bohnen mit in den Topf.

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (4)

Den Schmand einrühren…

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (5)

…und alles mit Salz, Tabasco und etwas Balsamico Bianco abschmecken. Ihr könnt das Chili auch jetzt noch mild würzen und dann noch etwas Tabasco mit auf den Tisch stellen.

Heiß und feurig servieren!

Feuriger_Lamm-Chilitopf_ (7)