Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Blätterteigteilchen mit Tsatziki und Ei

Blätterteigteilchen mit Tsatziki und Ei

Blätterteigteilchen sind immer lecker. Bei mir gab es diesmal eine Variante mit Tsatziki und Honig. Belegt mit Radieschen aus eigener Ernte, etwas Gurke und Putenei. Die kamen dann mit Peperonis, Kalamata Oliven, kleinen Bratwürsten und etwas extra Tsatziki auf den Teller.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_6

Zutaten für 12 Teilchen:

1 Rolle Blätterteig

1 Ei

5 EL griechischer Joghurt

1 TL getrockneter Dill

2 kleine Knoblauchzehen

1 EL Honig

Pfeffer & Salz

12 Scheiben Salatgurke

3 Radieschen

3 Puteneier

Optional:

etwas Tsatziki

Peperoni

Oliven

Bratwürstchen

Gurke

Radieschen

Zubereitung:

Ich rolle den Blätterteig aus und schneide ihn in 12 Teile. Jedes Teilchen wird mit 1cm Abstand zum Rand rundherum eingeschnitten. Den Joghurt mit Dill, Pfeffer, Salz, dem gepressten Knoblauch und Honig verrühren.

Diese Sauce wird auf allen Teilchen verteilt, den Rand lasse ich frei und bepinsel ihn anschließend mit dem verquirlten Ei.  So wandern die Teilchen für 12 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Backofen.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_1

Parallel koche ich die Puteneier bis sie fest sind. Die Eier abschrecken und die Blätterteigteilchen aus dem Ofen holen.

Mit etwas fein aufgeschnittener Gurke, einem Radieschenviertel…

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_2

… und einen geviertelten Ei belegen. Das Ei mit Pfeffer und Salz würzen.

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_3

Ich habe nebenbei noch aus dem restlichen Joghurt und der Gurke Tsatziki gemacht, ein paar verbliebene Schätze in Form von Peperoni und Oliven aus dem Kühlschrank geholt und in einer Schüssel angerichtet und ein paar Würstchen gebraten. Eine schöne und rustikale Kombination.

Guten Appetit!

Blätterteigteilchen_Mit_Tsatziki_und_ei_4

Gebackene Thymian-Aprikosen mit Manchego

Gebackene Thymian-Aprikosen mit Manchego

Chakall backt Pfirsiche mit Walnüssen und Roquefort, ich entscheide mich für eine ähnliche Zubereitung – allerdings mit Zuckeraprikosen und Manchego. Die gebackenen Früchtchen habe ich jetzt schon mehrfach gemacht und sie passen sowohl zu Salat, als auch zu Fleischgerichten wie einem leckeren Steak.

Gebackene_Zuckeraprikosen_mit_Manchego_2

Zutaten:

6 Baby- (Zucker-) Aprikosen

5-6 Zweige Thymian

1 Hand voll Walnüsse

3 EL geriebener Manchego

1 TL Zucker

Zubereitung:

Ich wasche die Aprikosen, halbiere sie und entferne den Kern. Dann kommen sie zusammen mit den Thymianzweigen und den Walnüssen auf ein Stück Alufolie. Ich ziehe den Manchego mit dem Sparschäler ab und gebe ihn über die Früchte. Eine Prise Zucker dazu, dann wird das Alufolienpäckchen zugefaltet und bei 200°C für 20 Minuten in den Ofen geschoben.

Gebackene_Zuckeraprikosen_mit_Manchego_1

Aus dem Ofen holen, das Päckchen öffnen und die Aprikosen mit Salat oder als Beilage zu einem schönen Steak servieren.

Schnell und lecker!

Rucolasalat_Mit_Gebackenen_Aprikosen_3

T_Bone_Steak_8

Und weil es so schön passt sind sie mit dabei beim Event:

Juli titel

Tapas – Pikante Paprika-Kartoffelspalten

Tapas – Pikante Paprika-Kartoffelspalten

Ich hatte schon alle möglichen Sorten von Kartoffelspalten zum Tapas… da waren Süßkartoffelecken, Rosmarin-Kartoffelecken, Vitelotte-Ecken und diesmal gab es diese pikanten Paprika-Kartoffelspalten. Die haben besonders gut zu den mediterranen Chicken-Wings gepasst und waren ohne viel Aufwand gemacht.

Tapas_Pikante_Paprika_Kartoffelspalten_3

Zutaten:

6 kleine Kartoffeln, z.B. Drilling oder La Ratte

3-4 EL Sonnenblumenöl

2 TL scharfes Paprikapulver

1 gute Prise Cayennepfeffer

Salz

Zubereitung:

Ich gebe das Öl auf einen tiefen Teller und rühre das Paprikapulver, den Cayennepfeffer und etwas Salz ein. Die Kartoffeln werden gewaschen, abgetrocknet und geviertelt. Die Kartoffelspalten wende ich portionsweise rundherum in dem würzigen Paprikaöl.

Tapas_Pikante_Paprika_Kartoffelspalten_1

Sobald alle Kartoffeln gleichmäßig mit der Gewürzmischung beschichtet sind kommen sie auf ein Backblech und wandern bei 200°C in den vorgeheizten Backofen.

Tapas_Pikante_Paprika_Kartoffelspalten_2

Nach 20 Minuten reduziere ich die Hitze auf 150°C. Bei mir bleiben die Kartoffeln noch für weiter 15 Minuten im Ofen während sich nach und nach andere Tapasköstlichkeiten dazu gesellen.

Lecker und würzig!

Tapas_Pikante_Paprika_Kartoffelspalten_4