Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Kürbis-Pilz Créme

Kürbis-Pilz Créme

Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Saucen und Dips – oft um eine kleine Abwechslung für Bessere Hälfte’s geliebtes Steak zu zu schaffen. In diesem Fall hatte ich von einem anderen Rezept noch etwas gebackenen Kürbis übrig. Und weil die Kürbis-Käse Sauce schon so lecker war habe ich einen ähnlichen Dip in Form dieser Kürbis-Pilz Créme für die Kartoffelspalten daraus gezaubert. Durch die Pilze kam dann so richtig Herbststimmung auf den Teller und der restliche Dip hat ganz wunderbar als Brotaufstrich geschmeckt!

Steak_mit_Kürbis_Pilz_Créme_ (1)

Für 1 Schälchen (4 Personen):

1/4 Hokkaido Kürbis

70g Camembert

40-60ml Milch

100g Pfifferlinge (oder andere Pilze)

Pfeffer & Salz

1 Prise Muskat

1/2 Zitrone

1 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Reste vom gebackenen Kürbis müssen für die Kürbis-Pilz Créme nicht weiter vorbereitet werden. Alternativ den Kürbis in kleine Würfel schneiden und mit wenig Öl sanft in der Pfanne anschwitzen bis er weich ist. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Kürbis mit Milch im Mixer zu einer dicken Créme verarbeiten. Die Pilze putzen und mit etwas Öl anbraten bis sie leicht Farbe bekommen. Dann die Kürbiscréme dazu geben. Den Camembert von der Rinde befreien, etwas klein zupfen und in der Kürbissauce zerlaufen lassen. Gut umrühren und mit Pfeffer, Salz, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Wenn die Kürbis-Pilz Créme zu dick wird noch etwas Milch einfrühren.

Wie hier zu Steak und Kartoffeln oder als Brotaufstrich auf den Tischstellen.

Wer möchte mal dippen?

Steak_mit_Kürbis_Pilz_Créme_ (2)

Mexikanischer Bohnen Dip

Mexikanischer Bohnen Dip

Wir sind immer noch auf Weltreise – auf vegetarischer Weltreise um genau zu sein – und diesen Montag ist die liebe Melli vom Tomateninsel Blog mit uns in Mexiko unterwegs. Nun ist Mexiko nicht gerade bekannt für seine vegetarische Küche… zumindest mir nicht… was mir aber sofort in den Kopf kommt ist ein mexikanischer Bohnen Dip, den es in vielen mexikanischen Cocktailbars zum Essen dazu gibt. Der passt entweder zu ein paar Nachos, oder auch wunderbar zu Burritos, Enchiladas oder anderen Varianten der lecker gefüllten Tortillas.

Mexikanischer-Rote-Bohnen-Dip_ (3)

Zutaten für 1 Schälchen:

400g rote Bohnen mit Flüssigkeit aus der Dose (1 kleine Dose)

1 kleine roteZwiebel

1 milde Chili

1 große Knoblauchzehe

Salz

1 EL Limettensaft (ca. 1/2 Limette)

Zubereitung:

Die Bohnen mitsamt der stärkehaltigen Flüssigkeit in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Die grob gewürfelte Zwiebel, die Chili und den Knoblauch dazu geben. 10 Minuten leise köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren damit die sich die Stärke nicht unten am Topf absetzt.

Mexikanischer-Rote-Bohnen-Dip_ (1)

Den gesamten Inhalt vom Topf in einen kleinen Mixer geben oder mit dem Stabmixer fein pürieren bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Mexikanischer-Rote-Bohnen-Dip_ (2)

Die fein pürierte Bohnen-Créme mit einer guten Prise Salz und dem Limettensaft abschmecken. Vollständig auf Raumtemperatur abkühlen lassen, dann nochmal abschmecken und erst kurz vor dem Servieren in ein passendes Dipschälchen füllen. So verhindert man, dass sich auf dem Dip eine trockene Haut bildet.

Mexikanischer-Rote-Bohnen-Dip_ (4)

Ich habe zusätzlich noch eine schnelle Guacamole gemacht. Um den Dips nicht die Show zu stehlen nehme ich immer nur die gesalzenen Nachos, aber das ist ja Geschmackssache.

Viel Spaß bei Dippen!

Mexikanischer-Rote-Bohnen-Dip_ (5)

Ich bin schon gespannt wo es im November hin geht! Da schaffeich es dann vielleicht auch mal nicht erst auf den letzten Drücker dabei zu sein…

Eingereicht für das Event:

Vegetarische Weltreise - Mexiko

Knoblauch-Kräuterbutter mit Zitronennote

Knoblauch-Kräuterbutter mit Zitronennote

Kräuterbutter geht einfach immer – na gut, fast immer. Seit kurzer Zeit liebe ich es meine Kräuterbutter mit dem Stabmixer zu bearbeiten. Dadurch wird sie einfach noch besser. Und wenn ich rechtzeitig plane und daran denke, dann bereite ich sie am liebsten am Vortag zu – so hat sie noch etwas Zeit über Nacht im Kühlschrank zu ziehen.

Kräuterbutter

Zutaten für 2 Schälchen:

250g Butter

1/2 Bund Petersilie

1/2 Bund Schnittlauch

1-2 Knoblauchzehen

1/2 Zwiebel oder 1 große Frühlingszwiebel

Abrieb von 1 Zitrone

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Butter sollte Raumtemperatur haben. Die Kräuter, den Knoblauch und die Zwiebel fein hacken und mit der Butter in den Becher für den Stabmixer geben. Kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Die Schale von der Zitrone abreiben und dazu geben. Mit dem Stabmixer gut mixen, bis alle Stückchen von Kräutern und Zwiebel verschwunden sind. Auf Schälchen verteilen und im Kühlschrank bis zum servieren kalt stellen.

Schnell und fein!