Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Rieslingmuscheln vom Grill

Rieslingmuscheln vom Grill

“Blog den Suchbegriff” ist das aktuelle Event auf Feed me up before you go-go. Es gibt viele schräge Suchbegriffe, aber einer den ich auch umsetzen wollte war “Miesmuscheln vom Grill”. Man kann so ziemlich alles auf den Grill werfen – aber Muscheln? Ja, Muscheln! Also habe ich mich auf die Suche gemacht und die passende Inspiration im Magazin von Casando, einem Onlineshop für Grillzubehör, gefunden. Eigentlich wird empfohlen die Muscheln im Wok auf dem Grill zuzubereiten, aber mangels Grill-Wok habe ich meinen kleinen Alubräter verwendet. Es gibt ohnehin so einiges an Grillzubehör was mir noch fehlt – aber als nächstes ist wohl erstmal der Pizzastein an der Reihe. Ich schweife ab – zurück zu den Muscheln. Für mich gehen Muscheln Hand in Hand mit Möhrchen und Knoblauch. Dazu etwas Brot, mehr braucht man nicht!

Riesling_Muscheln_vom_Grill_ (4)

Zutaten für 2 Personen:

1kg Miesmuscheln

3 Karotten

3 Stangen Staudensellerie

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

500ml Weißwein, z.B.Riesling

1 Chili

25g Butter

etwas Salz

Zubereitung:

Möhrchen, Zwiebeln und Staudensellerie schälen und alles sehr klein schneiden. Mit einem Flöckchen Butter in den Wok oder Bräter geben und auf den stark aufgeheizten Grill stellen. Direkte Hitze und volle Power sind nötig.

Riesling_Muscheln_vom_Grill_ (1)

Wenn das Gemüse angeschwitzt ist kommt die fein gehackte Chili und die Muscheln dazu. Den Wein aufgießen, salzen und den Grill schließen. Wer keinen Kugelgrill verwendet deckt den Bräter einfach mit Alufolie ab, das erfüllt auch seinen Zweck.

Riesling_Muscheln_vom_Grill_ (2)

5-8 Minuten grillen – dann sollten sich dieMuscheln geöffnet haben. Nicht geöffnete Muscheln werden aussortiert, der Rest auf tiefen Tellern angerichtet. Etwas Brot kurz auf dem Grill anrösten und zusammen mit den Muscheln servieren.

Riesling_Muscheln_vom_Grill_ (3)

Mal etwas Anderes!

Eingereicht für das Event:
Blog-Event - Blogg den Suchbegriff II (Abgabe bis zum 30. September 2014)

Basilikum Fritatta mit Räucherlachs

Basilikum Fritatta mit Räucherlachs

Wo ich das Buch Food Fast von Donna Hay schon mal in der Hand und aktiv im Einsatz hatte wurde auch gleich eine Frühstücksfritatta gezaubert. Mit viel frischem Basilikum und einem schönen Lachsröschen oben drauf. Trotzdem mit einer guten Prise Salz, ich habe ja aus der Pasta gelernt. Absolut simpelt und einfach gut!

Basilikum_Fritatta_ (6)

Zutaten für 2 Personen:

4 Eier

½ Tasse Milch

½ Bund Basilikum

Pfeffer & Salz

60g Cheddar (3 Scheiben)

3 Scheiben Räucherlachs

Zubereitung:

Eier und Milch in eine Schüssel geben. Den Backofen auf die Grillfunktion stellen und auf 200°C vorheizen.

Basilikum_Fritatta_ (1)

Die Eier mit der Milch verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Ich habe Cheddar in Scheiben, also wird nicht gerieben, sondern hauchfein gewürfelt – klappt wunderbar. Das Basilikum fein hacken.

Basilikum_Fritatta_ (2)

Käse und Kräuter unter die Eier-Milch rühren und das Ganze in eine heiße, beschichtete, ofenfeste Pfanne ohne zusätzliches Öl kippen. Bei mittlerer Hitze mindestens 4, besser 6 Minuten stocken lassen.

Basilikum_Fritatta_ (3)

Dann wandert die Pfanne für weitere 3-4 Minuten in den Ofen bis die Fritatta gold-gelb gebacken ist.

Aus der Pfanne rutschen lassen…

Basilikum_Fritatta_ (4)

…und wie eine Pizza in 4-6 Stücke schneiden. Die Lachsscheiben halbieren und jedes Stück zu einer kleinen Rose (oder etwas ähnlichem) aufrollen und auf den Fritattastücken platzieren.

Die Fritatta ist super luftig geworden.

Sofort servieren!

Basilikum_Fritatta_ (5)

Lachs-Ricotta Wrap

Lachs-Ricotta Wrap

Heiße Tage wünschen sich kalte oder lauwarme Speisen. Ein bissl frisch wäre nicht schlecht und wenn es dann noch schnell geht passt es einfach super. Ich habe kurzerhand diese Lachs-Ricotta Wraps mit Salat aus dem eigenen Garten, einer Tomate und ein paar schwarzen Oliven gewickelt.

Lachs-Ricotta-Wrap_1

Zutaten für 2 Personen:

2 große Weizenmehltortillas

3 EL Ricotta

Pfeffer & Salz

4 Scheiben Räucherlachs

1 gute Hand voll schwarze Oliven

1 Tomate

7-8 Salatblätter, hier Lolo rosso

Zubereitung:

Die Weizenmehltortillas 30 Sekunden im Ofen oder der Mikrowelle erwärmen. Mit Ricotta bestreichen und mit Pfeffer und Salz würzen. Den Salat und die Lachsscheiben auf 2/3 der Fläche ausbreiten. Die Oliven halbieren. Die Tomate vom wässrigen Inneren befreien und klein würfeln. Beides auf dem Wrap verteilen. Unten und oben umschlagen, aufrollen und halbieren – dann lässt sich der Wrap besser essen.

Greift zu!

Lachs-Ricotta-Wrap_2