Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Bunte Ofenpasta mit Pancetta

Bunte Ofenpasta mit Pancetta

Ab und an ist es notwendig in letzter Minute zu improvisieren. In diesem Fall sollte es eigentlich eine Blätterteigtarte geben, aber da der Teig beim Öffnen leider intensiv nach Essig gerochen hat musste ein Plan B her. Also schnell ein paar Nudeln gekocht – da passen doch die bunten Farfalle vom Gardasee! Mit etwas Ricotta, Pancetta, Walnüssen und Grillkäse. Ich bin allerdings auch in dieser Variante kein großer Fan von Grillkäse und würde beim nächsten Mal lieber Mozzarella nehmen. Am Ende etwas Honig darüber geben – unglaublich lecker!

Bunte_Ofenpasta_mit_Pancetta_ (4)

Zutaten für 3-4 Personen:

250g (bunte) Farfalle

200g Ricotta

8 Scheiben Pancetta

1 Hand voll Walnüsse

3-4 Zweige Thymian

100g Käse, hier Grillkäse – besser Mozzarella

Pfeffer & Salz

2 EL flüssiger Honig

Zubereitung:

Die Pasta in Salzwasser al dente kochen. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Nudeln abgießen und sofort mit dem Ricotta vermengen. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen und in eine passende Auflaufform geben. Den Pancetta klein schneiden und darauf verteilen.

Bunte_Ofenpasta_mit_Pancetta_ (1)

Den Käse klein schneiden und mit den Walnüssen auf den Nudeln verteilen. Den Thymian von den Stängeln streifen und darüber streuseln.

Bunte_Ofenpasta_mit_Pancetta_ (2)

Die Ofenpasta mit Pancetta für 15 Minuten in den Ofen schieben. Kurz vor Ende den Honig darüber träufeln.

Bunte_Ofenpasta_mit_Pancetta_ (3)

Wenn der Pancetta schön knusprig ist darf die Pasta aus dem Ofen.

Restlos verputzen!

Bunte_Ofenpasta_mit_Pancetta_ (5)

Chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse

Chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse

Kennt ihr ihn – diesen Heißhunger auf chinesisches Essen? Oder zumindest auf das, was wir hier als chinesisches Essen kennen? Ich habe ihn ab und an – trotzdem gehen wir irgendwie nie zum Chinesen. Es ergibt sich halt nicht. Also gab es kurzerhand Zuhause chinesische Schweinebällchen mit scharfem Gemüse und Cashewkernen. Für die Bällchen habe ich Wurstbrät verwendet – das Gemüse ist zack-zack hintereinander weg in den Küchenmaschinenaufsatz für den Stabmixer gewandert. Dazu etwas Reis – schon gibt es chinesisch für Zuhause.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (10)

Zutaten für 4 Personen:

2 große, feine Bratwürste

1 EL Sojasauce

1 TL gemahlener Ingwer

1 TL Cumin

1/2 L Gemüsebrühe

2 Handvoll Cashewkerne

3 Karotten

1 Pak-Choi

1 Zwiebel

2-3 Knoblauchzehen

2 scharfe Chilis

1 Handvoll getrocknete Muh-Err Pilze

2 Hand voll Sprossen

2 EL Austernsauce

160g Reis

Zubereitung:

Das Wurstbrät aus dem Darm befreien und mit Sojasauce, gemahlenem Ingwer und Cumin in eine Schüssel geben. Mit dem Handrührgerät zu einer glatten Masse verarbeiten.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (1)

Karotten, Zwiebel und Knoblauch schälen und fein raspeln oder in der Küchenmaschine verarbeiten.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (2)

Die Cashewkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten und beiseite stellen.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (3)

Die Brühe in der Pfanne aufkochen und mit nassen Händen kleine Bällchen aus der Fleischmasse formen und in die kochende Brühe setzen.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (4)

Nach 3-4 Minuten darf das geraspelte Gemüse dazu. Vom Pak-Choi die grünen Blattanteile abzupfen und den Rest in Streifen schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (5)

Die Chili in feine Ringe schneiden und in die kochende Brühe geben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (6)

In der geschlossenen Pfanne einige Minuten köcheln lassen. In dieser Zeit den Reis in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und die Pilze in einer kleinen Schüssel mit heißem Wasser überbrühen.

Wenn der Reis fast fertig ist werden die Pilze klein geschnitten und zusammen mit dem grünen Rest vom Pak-Choi und den Sprossen in die Pfanne gegeben.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (7)

Kurz köcheln lassen. Der Reis sollte schön locker sein.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (8)

Die Sauce mit Austernsauce abschmecken.

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (9)

Reis, Fleischbällchen, Gemüse und Sauce auf passende Schälchen verteilen. Wer nur für 2 Personen kocht kann die Bällchen samt Gemüse und Sauce wunderbar einfrieren und muss dann beim nächsten Mal nur frischen Reis kochen.

Wer möchte ein Schälchen?

Chinesische_Schweinebällchen_mit_scharfem_Gemüse_ (11)

Farfalle mit Hackfleisch, Oliven und getrockneten Tomaten

Farfalle mit Hackfleisch, Oliven und getrockneten Tomaten

Wenn eine Giftigeblonde und eine Rabenmutti gemeinsam ein Event ausrichten, dann verspricht das ein spannendes Thema zu werden. In diesem Fall geht es darum günstig und lecker zu kochen um die Haushaltskasse ein bissl zu schonen. Trotzdem soll es gesund bleiben und Fertigprodukte sind natürlich tabu. Ich bin ehrlich – sparsam einkaufen ist nicht so meins. Früher konnte ich das wirklich gut, klar man konnte ja nicht über seine Verhältnisse leben – mit 160€ für Essen und Getränke bin ich für eine Person über den Monat gekommen. Wobei ich mal vorsichtig infrage stellen möchte wie gesund das Discounter Fleisch und Gemüse von damals war. Wie auch immer, unsere Einkäufe sind mittlerweile deutlich teurer geworden. Ich bin kein “für die ganze Woche Einkäufer” – dafür hole ich mein Fleisch viel zu gerne an der Frischetheke. Ich gehe in etwa jeden zweiten Tag einkaufen. Auf diesem Weg lässt sich also nichts ändern. Frühstück besteht unter der Woche aus Cornflakes und Kakao, Bessere Hälfte wird mittags in der Kantine gefüttert und ich halte eigentlich immer ganz gut bis Abends durch. Also werde ich darauf achten ein paar einfache Gerichte zwischen zu schieben und so die Kosten ein bissl zu senken. Mal sehen wie weit ich komme. Den Anfang macht auf jeden Fall diese Pasta!

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (3)

Zutaten für 2-3 Personen:

180g Farfalle

200g gemischtes Hackfleisch

etwas Olivenöl

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Dose gehackte Tomaten

4 Scheiben getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten

2 Hand voll grüne Oliven, ohne Stein

Pfeffer & Salz

1 TL Cumin

2 TL scharfes Paprikapulver

etwas Basilikum

Zubereitung:

Für die Pasta einen großen Topf Salzwasser zum kochen bringen. Die Nudeln hinein geben und nach Packungsanleitung 12 Minuten kochen bis sie al dente sind.

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die fein gehackte Zwiebel und den Knoblauch darin anschwitzen. Das Hackfleisch dazu geben und unter regelmäßigen rühren krümelig anbraten. Mit Pfeffer, Salz, Cumin und Paprikapulver würzen. Die Dosentomaten und die klein gehackten, in Öl eingelegten, Tomaten zugeben. Einmal aufkochen lassen, die Oliven zufügen und das Ganze abschmecken.

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (1)

Die Pasta abgießen und mit der Sauce zurück in den Topf geben.

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (2)

Gut verrühren, ein letztes Mal abschmecken und sofort mit etwas frischem Basilikum servieren. Wer möchte kann noch etwas Parmesan auf den Tisch stellen, den kann sich dann jeder nach Lust und Laune selbst über die Pasta reiben.

Guten Appetit!

Die Kosten für 2-3 Personen liegen ungefähr bei: 4,70€

Kochevent

Farfalle_mit_Hackfleisch_und_Oliven_ (4)