Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Brotsalat mit Kalamata-Oliven und Sardellen

Brotsalat mit Kalamata-Oliven und Sardellen

Die Tage wurde ich wieder an meinen Brotsalat erinnert und das hat super gepasst. Das letzte Stück vom Körnerbrot hat sein Stullenpotential leider etwas verloren und sich damit für diesen Salat qualifiziert. Panzanella ist aus meiner Sicht etwas wofür man nix einkaufen sollte – es ist eher ein Resteessen. Also Kühlschrank aufgemacht, Inhalt gescannt und losgelegt!

Brotsalat_Mit_Oliven_3

Zutaten für 2 Personen als Hauptspeise:

4 Scheiben Brot (hier Körnerbrot)

2 Hand voll Cocktailtomaten

1/4 Salatgurke

1/2 Zwiebel

1 große Knoblauchzehe

3 Frühlingszwiebeln

1/2 Bund Basilikum

4-5 Sardellenfilets

4 EL Kalamata Oliven

Olivenöl

5 EL Rotweinessig

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Ich habe das Brot in Scheiben und dann in Würfel geschnitten und diese diesmal in etwas Olivenöl angebraten. Das war zwar ok, aber später im Salat saugt sich das Brot ja mit Essig und Öl voll und dann merkt man davon eigentlich nix mehr… beim nächsten Mal würde ich diesen Schritt also weglassen. Das angeröstete Brot gebe ich mit 3 EL Rotweinessig und 4 EL Olivenöl in einer ausreichend große Schüssel.

Die Gurke längst vierteln, die Kerne entfernen und die Gurke in kleine Würfel schneiden, die Tomaten vierteln, die Zwiebel in sehr dünne Halbringe schneiden, die Frühlingszwiebel in Röllchen und den Knoblauch in sehr feine Würfel. Die Sardellenfilets fein hacken und das Basilikum in dünne Streifen schneiden. Alles zusammen zum Brot geben, gut durchmischen und mit Pfeffer würzen. Mit etwas mehr Olivenöl  und 1-2 EL Essig abschmecken und bei Bedarf mit einer Prise Salz würzen. Die Oliven dazu geben und die Schälchen vorbereiten. Der Salat muss nicht lange ziehen, diese letzten 1-2 Minütchen haben gereicht.

Den Salat auf die Schälchen verteilen…

Brotsalat_Mit_Oliven_1

… und je nach Lust und Laune noch mit einem Blättchen Basilikum dekorieren.

Brotsalat_Mit_Oliven_4

Schnell, einfach und perfekt für den Sommer!

Brotsalat_Mit_Oliven_2

Warmer Salat mit herzhaften Muffins

Warmer Salat mit herzhaften Muffins

Jetzt hätte ich euch fast diesen Salat vorenthalten. So geht das nicht, ich muss versuchen besser den Überblick zu behalten. Ist ja gerade nochmal gut gegangen, der Salat war nämlich ziemlich lecker. Dazu gab es eine Créme mit Ziegenfrischkäse – die hat auch wunderbar zu den herzhaften Muffins gepasst.

Warmer_Salat_Mit_Herzhaften_Muffins_4

Zutaten für 2 Personen:

10 Rosenkohlröschen

2 Karotten

1 rote Paprika

20 Kirschtomaten an der Rispe

4 Hand voll Salatmix

2 + 4 EL Olivenöl

150g Ziegenfrischkäse

10 EL Milch (hier fettarm)

2 EL Apfelessig

Pfeffer & Salz

Optional:

Blutwurst-Muffins

Kapern-Ziegenkäse Muffins

Zubereitung:

Bereiten wir erst einmal das Gemüse vor. Ich schneide die Paprika in dünne Streifen und die Karotten in Stifte. Die Rosenkohlröschen werden halbiert und vom Strunk befreit, die Tomatchen vorsichtig gewaschen. Alles zusammen in eine kleine Auflaufform geben und mit 2 EL Olivenöl beträufeln. Mit Pfeffer und Salz würzen und für 30 Minuten bei 200°C Umluft in den Ofen schieben.

Warmer_Salat_Mit_Herzhaften_Muffins_1

In dieser Zeit mixe ich die Ziegenkäsecréme an. Die ist super unkompliziert – einfach Ziegenkäse und Milch verrühren und mit etwas Pfeffer abschmecken.

Warmer_Salat_Mit_Herzhaften_Muffins_2

Das gebackene Gemüse aus dem Ofen holen.

Warmer_Salat_Mit_Herzhaften_Muffins_3

Als Basis lege ich auf jeden Teller etwas Salat. Darauf verteile ich den gebackenen Gemüsemix. Am Rand platziere ich etwas von der Ziegenkäsecréme. Damit der Salat nicht zu trocken wird rühre ich aus 4 EL Olivenöl und etwas Apfelessig mit Pfeffer und Salz ein schnelles Dressing an. Das wird Löffelweise darüber verteilt.

Ich setze jetzt noch 2 Muffins mit auf den Teller, ihr könnt aber auch etwas Brot dazu anbieten oder sogar gebackene Kartoffelspalten – die würden auch gut passen.

Guten Appetit!

Warmer_Salat_Mit_Herzhaften_Muffins_6

Puy-Linsensalat mit roter Bete und Ziegenkäse

Puy-Linsensalat mit roter Bete und Ziegenkäse

Auf Zorras Kochtopf wird mal wieder etwas gesucht – diesen Monat ein Linsenrezept. Das hat sich Tina von Lunch for One gewünscht und das soll sie auch bekommen. Linsen sind ja nicht gerade mein Leibgericht und wenn sie auf den Teller kommen, dann lieber püriert als am Stück. Hier habe ich etwas ausprobiert und mal wieder ein Rezept von Rachel Khoo (in etwas abgeänderter Form) gezaubert. Ein leckeres Abendessen!

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_3

Zutaten für 2 Personen:

160g Puy-Linsen (im Original 200g)

3 Zweige Thymian (im Original 1 Zweig)

1 großes Lorbeerblatt

Salz & Pfeffer

1 gegarte rote Bete

100g Ziegenkäse

etwas Olivenöl

1 EL + 1 TL Kräuteressig

1/2 Bund Dill

2 EL Dillöl

1 Prise Zucker

Abrieb von 1/2 Zitrone

Zubereitung:

Ich gebe die Linsen mit Lorbeerblatt und Thymian in einen kleinen Topf. Dort übergieße ich sie mit der doppelten Menge heißem Wasser und köchel sie 18 Minuten lang gar.

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_1

Die Vinaigrette ist ganz flott gemacht, ich gebe Dill, Dillöl, 1 EL Kräuteressig etwas Salz, Pfeffer und die Prise Zucker in den Mixer. Gut mixen – sieht doch fein aus!

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_2

Die fertig gekochten Linsen abgießen, das Lorbeerblatt und den Thymian entfernen und die Linsen zurück in den Topf geben. 1 EL Olivenöl, 1 TL Kräuteressig, den Zitronenabrieb und eine gute Prise Salz / Fleur de Sel dazu geben und gut umrühren.

Auf die Teller verteilen und ein paar Löffelchen Ziegenfrischkäse dazu geben. Die rote Bete in sehr feine Scheiben schneiden und auf den Linsen platzieren. Die Vinaigrette träufel ich über den Ziegenfrischkäse – ich finde das hübsch.

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_4

Bessere Hälfte bekommt dazu noch etwas Brot, braucht man aber wirklich nicht. Die Kombination aus süßer roter Bete, der säuerlichen Vinaigrette, dem salzigen Käse und den Linsen schmeckt wirklich sehr lecker.

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_5

Am Ende bleiben keine Reste – ein wirklich feiner Salat.

Bon Appetit!

Puy-Linsen_Salat_Mit_Roter_Beete_Und_Ziegenkäse_6

Eingereicht für das Event:

Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)

Feigen-Hühnerleber Salat

Feigen-Hühnerleber Salat

Dank Rachel Khoo und ihrem Kochbuch “Paris in meiner Küche” stand mein Menü am Valentinstag unter französischer Flagge. Während ich für den 2. und 3. Gang meines Menüs bereits am Vorabend einiges vorbereitet habe sollte es für den ersten Gang schnell gehen. Da war dieser Salat wirklich perfekt. Die Leber ist schnell gebraten während Salat und Feigen dekorativ angerichtet werden. Dazu gab es zum Anstoßen ein Gläschen Sekt.

Feigen-Hähnchenleber-salat_4

Zutaten für 2 Personen:

100g Salatmix

100g Hühnerleber

1/2 rote Zwiebel

2 Thymianzweige

Pfeffer & Salz

50g Butter

2 EL Rotweinessig

Olivenöl

3 Feigen

Zubereitung:

Ich lasse die Butter in der Pfanne schmelzen und gebe die fein aufgeschnittenen Zwiebelringe und den Thymian dazu. 5 Minuten bei nicht zu hoher Hitze braten lassen bis die Zwiebel fast glasig ist.

Feigen-Hähnchenleber-salat_1

Die Leber in mundgerechte Stücken schneiden, dazu reicht es meist die Läppchen voneinander zu trennen. Dann kommt sie mit in die Pfanne. Die Hitze erhöhen und die Leber von beiden Seiten 1-2 Minuten scharf anbraten und dabei mit Pfeffer und Salz würzen. Den Essig darüber gehen und kurz die Luft anhalten. Die Pfanne vom Herd nehmen.

Feigen-Hähnchenleber-salat_2

Den Salat auf dem Teller anrichten und mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit Pfeffer und Salz würzen und die geviertelten Feigen darauf platzieren.

Leber und Zwiebel in die Mitte des Salates setzen, die Flüssigkeit aus der Pfanne mit dem Löffel darüber verteilen und das Ganze heiß servieren.

Ein schöner Auftakt für ein romantisches Menü!

Feigen-Hähnchenleber-salat_3

Schnellster Brotsalat mit Tomaten

Schnellster Brotsalat mit Tomaten

Dieser italienische Brotsalat, besser bekannt als Panzanella, ist in 5-10 Minuten gemacht. Ich wollte ihn schon immer mal probieren, aber irgendwie hat es sich nie ergeben. Als ich dann gesehen habe wie Simon Hopkinson ihn gezaubert hat bin ich noch während der Sendung aufgesprungen und habe einfach alles zusammen gewürfelt. Die Zutaten sind so unspektakulär, dass man eigentlich alles immer da hat und wenn ich sage er ist in 5 Minuten gemacht, dann ist das nicht übertrieben. Dabei ist bei mir der Rest vom Cashewkern-Buttermilch Brot zum Einsatz gekommen. Bessere Hälfte war begeistert!

Schnellster_Brotsalat_mit_Tomate_3

Zutaten für 2 Personen:

3 dicke Scheiben Brot (von einem 1/4 Cashewkern-Buttermilch Brot geschnitten)

Rotweinessig oder Himbeeressig

Olivenöl

2 Hand voll rote und gelbe Cocktailtomaten

1/2 Zwiebel

1/2 Salatgurke

1 Knoblauchzehe

Pfeffer & Salz

1/2 Bund Petersilie oder Basilikum

Zubereitung:

Das Brot will ein bissl einweichen, also wird es zuerst vorbereitet. Ich schneide von einem geviertelten Brot 3 dicke Scheiben ab und schneide jede davon in Würfel. Die kommen in eine Schüssel und werden mit reichlich Olivenöl und Rotweinessig übergossen (je ca. 3-4 EL). Mit Pfeffer und Salz würzen.

Schnellster_Brotsalat_mit_Tomate_1

Die halbe Zwiebel in dünne Ringe schneiden, die Tomaten vierteln. Die Gurke schälen, der Länge nach vierteln, das Kerngehäuse entfernen und den Rest in Würfel schneiden. Mit noch mehr Olivenöl, Rotweinessig, Pfeffer und Salz würzen.

Schnellster_Brotsalat_mit_Tomate_2

Den Knoblauch und die Petersilie sehr fein hacken und untermengen. Probieren und 2 Minuten ziehen lassen während der Tisch gedeckt wird. Mehr braucht es nicht.

Lasst es euch schmecken!

Schnellster_Brotsalat_mit_Tomate_4