Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tomaten-Knoblauch Gewürzöl

Tomaten-Knoblauch Gewürzöl

Manchmal hat man eine ganz klare Vorstellung davon wie ein Öl schmecken sollte. Blöd nur, wenn man es so nicht kaufen kann. Halb so wild, ich habe einfach alle Zutaten in ein passendes Glas gesteckt und Olivenöl dazu gegeben.

Kräuter-Knoblauch-Öl_2

Zutaten:

3 Knoblauchzehen

2 getrocknete Tomaten

3-4 Zweige Thymian

1 Zweig Rosmarin

1 kleine rote Chili

300 ml Olivenöl

Zubereitung:

Der Knoblauch wird geschält und die Zehen halbiert. Die Chili schneide ich längst ein. Dann verschwinden alle Zutaten in der Flasche.

Kräuter-Knoblauch-Öl_1

Mit Öl auffüllen und 2 Wochen bei Raumtemperatur ziehen lassen.

Schmeckt wunderbar auf Salat!

Salbei-Lavendel Salz

Salbei-Lavendel Salz

Als ich Anfang September meinen Lavendel zurück geschnitten habe war ganz klar: aus den Blüten wird noch was gemacht. Dazu habe ich sie zuerst getrocknet. Dann wurden sie von den Stängeln getrennt – das ging wirklich super einfach. In der ersten Euphorie habe ich auch die Samen getrennt gesammelt und habe mich vor meinem inneren Auge schon ganze Lavendelfelder anpflanzen sehen – dann habe ich aber auf verschiedenen Gartenbolgs gelernt, dass das nix werden wird. Der Lavendel würde vermutlich nichtmal blühen, falls er denn überhaupt wächst. Dann halt nicht. Meinem Salz stand aber nichts weiter im Weg und so ist auch noch selbst getrockneter Salbei mit dazu gekommen…

Lavendel_Salbei_Salz_3

Zutaten für 2 kleine Gläser:

6 EL grobes Meersalz

1 EL getrocknete Lavendelblüten

6 Blätter getrockneter Salbei

Zubereitung:

Ich gebe das Salz und die Lavendelblüten in den Mörser. Die Salbeiblätter schneide ich vorher in sehr dünne Streifen, dann dürfen sie auch mit dazu. Jetzt sollte man den Mix ruhig 1-2 Minuten lang zerstoßen.

Lavendel_Salbei_Salz_1

Das fertige Salz kommt in kleine Gläschen – da ich grobes Meersalz genommen habe sollte es vor seinem Einsatz nochmal in kleinen Mengen fein zerstoßen oder mit einer Salzmühle gemahlen werden.

Fertig!

Lavendel_Salbei_Salz_2

Harissa Grillmarinade

Harissa Grillmarinade

Manchmal sind die spontanen Ideen die Besten – in diesem Fall ist es “nur” eine Grillmarinade, aber die hat dem Vogel das gewisse Etwas gegeben. Deshalb hier, ohne große Worte, eine schöne Marinade für Geflügel vom Grill.

Harissa_Grillmarinade

Zutaten für 2-3 Hähnchenteile:

1 EL Kräutersenf

2 TL Harissa oder 1 TL Harissa + 1 TL Paprikamark (je nach Schärfevorlieben)

1 Knoblauchzehe

6 EL Olivenöl

1 Spritzer Zitronensaft (1/4 Zitrone)

1/2 TL getrocknete Kräuter (z.B. Kräuter der Provence oder Rosmarin)

1 Prise Ras El Hanout

Salz

Zubereitung:

Ich gebe Senf und Harissa in ein kleines Schüsselchen, verrühre beides und würze den Mix mit den getrockneten Kräuter, Ras el Hanout, etwas Salz und einem Spritzer Zitronensaft. Dann presse ich eine Knoblauchzehe in die Marinade und rühre langsam das Olivenöl ein.

Das Fleisch sollte mindestens 1 Stunde, lieber etwas länger, Zeit haben um zu marinieren. Dann kann es auf den Grill.

Fertig!

Maishähnchen_mit_gefüllten_Bulgurtomaten_in_Hrrissamarinade_2