Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tomaten-Paprika Suppe mit Büffelmozzarella

Tomaten-Paprika Suppe mit Büffelmozzarella

Eine weitere schnelle Suppe im Caprese-Style, ganz ähnlich und trotzdem geschmacklich anders. Diese Variante mit gerösteter, eingelegter Paprika ist gleichzeitig etwas pikanter und säuerlicher. Arbeit hat man damit nicht viel – Teil 1 erledigt der Ofen, Teil 2 der NAGELNEUE Standmixer! Nachdem der alte sich selbst entsorgt hat musste Ersatz her, ich habe mich für den Standmixer von Philips entschieden und die Entscheidung bisher nicht bereut. Jetzt kann es wieder Suppe geben.

Tomaten_Paprika_Suppe_mit_Büffelmozzarella_3

Zutaten für 2 Personen:

10 Rispentomaten

4 Knoblauchzehen

5 EL Olivenöl

Pfeffer & Salz

1 EL Balsamico Bianco

1 gute Hand voll Basilikum

1 rote Chili

5 geröstete, eingelegte Paprika

1 Prise Zucker

1 Büffelmozzarella

Optional:

Körner Baguette

Zubereitung:

Die Tomaten werden gewaschen, halbiert und mit der Schnittfläche nach oben auf einem Backblech verteilt. Die Knoblauchzehen dazwischen legen und alles mit Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Bei 200°C für 45 Minuten in den Ofen schieben. 20 Minuten reichen auch, aber je länger die Tomaten im Ofen sind desto mehr wird das Wasser reduziert und desto intensiver werden die Tomaten.

Tomaten_Paprika_Suppe_mit_Büffelmozzarella_1

Die Tomaten mit 2 Löffeln in den Standmixer heben, das Basilikum, die in Ringe geschnittene Chilischote und die gerösteten, eingelegten Paprika dazu geben.

Tomaten_Paprika_Suppe_mit_Büffelmozzarella_2

Gut durchmixen und mit Balsamico Bianco, Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken.

Die Suppe auf die Teller verteilen und den grob gezupften Büffelmozzarella dazu geben. Mit 1-2 Basilikumblättchen dekorieren und je nach Lust und Laune etwas Brot anbieten. Ich habe dafür die zweite Hälfte vom Körner Baguette aufgebacken, das passt ganz wunderbar.

Tomaten_Paprika_Suppe_mit_Büffelmozzarella_5

Einfach und lecker!

Tomaten_Paprika_Suppe_mit_Büffelmozzarella_4

Süßkartoffel-Mango Suppe mit Seeteufel

Süßkartoffel-Mango Suppe mit Seeteufel

Ich liebe Suppen – ganz besonders die mit Süßkartoffeln und wenn sie dann noch eine fruchtige Note haben… unglaublich lecker! Als Einlage habe ich mich hier für Seeteufel entschieden, ich mag besonders seine Konsistenz in der Suppe. Bessere Hälfte ist kein besonders großer Fan von Fischsuppen, da musste am nächsten Tag zum Trost ein Steak auf den Tisch.

süßkartoffel-mango_suppe_mit_seeteufel_5

Zutaten für 2 Personen:

1 Süßkartoffel (ca. 120g)

1 Mango

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 Thymianzweige

Pfeffer & Salz

1 kleine rote Chili

1 Prise Zucker

1 L Gemüsebrühe

150g Seeteufel

1 Limette

etwas Olivenöl

Zubereitung:

Vorbereitung ist alles – ich schäle die Süßkartoffel und schneide sie in dünne Scheiben. Der Knoblauch, die Chili und die Zwiebel werden fein gewürfelt, der Thymian von den Zweigen gestreift und fein gehackt. Alles zusammen in einem Topf mit heißem Olivenöl anschwitzen. Aufpassen, dass der Knoblauch nicht zu viel Farbe bekommt. Die Süßkartoffel dazu geben, das Ganze noch 2 Minütchen weiter garen…

süßkartoffel-mango_suppe_mit_seeteufel_1

und alles mit der Gemüsebrühe ablöschen. Im geschlossenen Topf 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

süßkartoffel-mango_suppe_mit_seeteufel_2

Die Mango vom Kern schneiden und aus der Schale lösen. Klein würfeln und in die Suppe geben.

süßkartoffel-mango_suppe_mit_seeteufel_3

Garen muss sie nicht, also kommt direkt der Stabmixer zum Einsatz. Die Suppe so lange pürieren bis keine Stücken mehr zu sehen sind.

Mit Zucker, Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Den Fisch in Würfel schneiden und salzen. So gebe ich ihn in die Suppe und lasse ihn ca. 3 Minuten gar ziehen. Die Hitze stelle ich dabei vollständig aus.

Auf die Teller verteilen, mit etwas frischem Thymian garnieren und je nach Lust und Laune mit oder ohne Brot servieren.

Lasst es euch schmecken!

süßkartoffel-mango_suppe_mit_seeteufel_6

Tomaten-Auberginen Suppe

Tomaten-Auberginen Suppe

Ein wunderbar crémiges Süppchen – durch die Aubergine wird das Ganze perfekt geschmeidig und der Thymian verleiht der intensiven Tomatensuppe einen Hauch von Sommer. Wenn jetzt noch der Standmixer mitgespielt hätte – es wäre ein Traum gewesen!

Tomaten_Auberginen_Suppe_5

Zutaten für 2 Personen:

10 große Rispentomaten

4 Knoblauchzehen

1 Aubergine

Pfeffer & Salz

4 EL Olivenöl

1/2 super scharfe kleine Chili

2 EL dunkler Balsamico

4 Zweige Thymian

1/2 Zitrone

Zubereitung:

Ich halbiere alle Tomaten und die Aubergine und lege alles mit der Schnittfläche nach oben auf mein Backblech. Mit Pfeffer & Salz würzen, die Knoblauchzehen ungeschält dazwischen verteilen und alles mit Olivenöl beträufeln. Das Blech bei 180°C Umluft in den vorgheizten Backofen schieben. Dort lasse ich die Tomaten 50 Minuten backen damit sie schön intensiv werden, es reichen aber auch 25-30 Minuten wenn es schnell gehen soll.

Tomaten_Auberginen_Suppe_1

Die gebackenen Tomaten wandern in den Mixer. Die Aubergine wird aus der Schale gelöffelt und dazu gegeben. Dazu gesellen sich die (jetzt) geschälten Knoblauchzehen. Mit Balsamico und frischem Thymian würzen. Die kleine bissige Chili fein würfeln und ebenfalls in den Mixer werfen.

Tomaten_Auberginen_Suppe_2

Was jetzt passiert ist kaum in Worte zu fassen. Ich mixe die Suppe, schmecke sie ab und würze mit etwas Zitronensaft nach. Perfekt. Ich stelle die Suppenteller bereit und nehme den Behälter aus dem Mixer. Leider habe ich nur den Aufsatz und nicht den Boden in der Hand. Der Inhalt ergießt sich über die créme-weiße Küchenfront, Mixer, Arbeitsplatte und Fußboden. Der Ring, der durch sein Schraubgewinde den Mixer mit dem Glas verbindet, ist mittig gebrochen. Gibt es auch nicht nachzubestellen wie ich mittlerweile weiß.

Tomaten_Auberginen_Suppe_3

Ich fluche, ich tobe – ich fülle mir ein Tellerchen Suppe ab und gehe erstmal in die Speisekammer um Fotos zu machen. So, beruhigt. Ein bissl zumindest. Schnell alles wegwischen (unter Einsatz einer knappen Zewa-Rolle), weiter den Mixer beschimpfen und dann können wir uns zum Essen hinsetzen.

Durch die Aubergine ist die Suppe unglaublich crémig, man schmeckt sie aber nur ganz dezent heraus. Ein sehr feines Süppchen von dem jeder von uns wenigstens 1 1/2 Tellerchen bekommt. Zum Glück hatte ich für Bessere Hälfte noch etwas Brot als Beilage.

Sehr lecker!

Tomaten_Auberginen_Suppe_4

Wirsing-Topf mit Kalbsbällchen

Wirsing-Topf mit Kalbsbällchen

Auch wenn einem die 6°C die wir derzeit tagsüber haben glatt wie der schönste Frühling vorkommen ist es kaum eine Woche her, dass hier noch dicke Minusgrade geherrscht haben. Brrrr…. da will ich garnicht mehr dran denken. Wenn ich dann morgens wieder mein Auto frei kratzen muss habe ich allerdings wieder den Beweis, dass der Winter wohl noch da ist. Zu schade aber auch. Na gut, dann bleibt die Küche halt winterlich. Ich habe von der Wirsingpfanne noch einen halben Kohl als Rest übrig behalten, der wird zusammen mit den Möhrchen in einen Topf geworfen. Und weil es unter der Woche auch mal schnell gehen darf habe ich die Geschichte mit den Kalbsbällchen wiederholt. Einfacher geht’s wirklich nicht!

Wirsing_eintopf_mit_Kalbsbällchen_3

Zutaten für 2 Personen:

2 feine Kalbsbratwürste

1/2 Wirsingkohl

3 Karotten

1 Zwiebel

etwas Olivenöl

1,5 l Gemüsebrühe

1 TL Kümmel

1 Lorbeerblatt

2 EL Zitronensaft

Salz & Pfeffer

1 kleines Bund frische Petersilie

Zubereitung:

Die Zwiebel wird geschält, halbiert und in etwas Olivenöl angeschwitzt. In dieser Zeit schneide ich den Wirsing in dünne Streifen, den Strunk schneide ich raus. Den Kohl zur Zwiebel geben und etwas andünsten. Sobald er Farbe bekommt mit der Brühe ablöschen und Kümmel und Lorbeer dazu geben. Den Topf abdecken und die Karotten schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Dann darf die Karotte auch mit in den Topf. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Wirsing_eintopf_mit_Kalbsbällchen_1

Die Wurst aus dem Darm befreien und in je 4 Stücken teilen. Aus der Füllung forme ich mit nassen Händen die Kalbsbällchen die dann in der Suppe für ca. 5 Minuten gar ziehen dürfen.

Wirsing_eintopf_mit_Kalbsbällchen_2

Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und auf Suppenteller verteilen.

Nochmal mit etwas frischem Pfeffer würzen und die gehackte Petersilie darüber geben.

Wirsing_eintopf_mit_Kalbsbällchen_4

Ein schneller Eintopf für kalte Tage!

Wirsing_eintopf_mit_Kalbsbällchen_5

Bunter Hühnernudeltopf

Bunter Hühnernudeltopf

Am Samstag waren wir auf der Grünen Woche – der Bericht folgt morgen – und am Sonntag ging es uns überraschender Weise sehr gut. Also kein Kater-Hühnernudelsüppchen zum Frühstück, aber da will man sich ja nicht beklagen. Das Hähnchenbrustfilet lag aber schon im Kühlschrank also wurde kurzerhand am Montag dieser bunter Hühnernudeltopf gekocht. Mini-Maiskölbchen, Paprika, Zwiebel, Lauch, Nudeln – alles drin was gesund ist, bunt ist und schmeckt!

Bunter_Hühner_Nudeltopf_4

Zutaten für 2 Personen + 1 kleiner Rest:

1 Hähnchenbrustfilet (180g)

5 Baby-Maiskolben (frisch)

1 rote Spitzpaprika

1/2 Zwiebel

1/3 Lauchstange

1 Karotte

etwas Rapsöl

2 Lorbeerblätter

1 TL Kümmel

1 schwarze Kardamonkapsel

Salz & Pfeffer

50g Hochzeitsnudeln (kleine Hörnchen oder andere Suppennudeln)

4 EL Zitronensaft

1/2 Bund Petersilie

2 L Wasser

Zubereitung:

Ich schneide die Zwiebel in Würfel und den Lauch in sehr feine Scheiben. Das Öl erhitzen und zuerst die Zwiebel hinein geben, dann den Lauch dazu geben. Beides farblos anschwitzen und mit dem Wasser ablöschen. Salzen und das Hähnchenbrustfilet hinein legen. 5 Minuten sprudelnd köcheln. Die Karotte schälen, in Stücken schneiden und mitkochen. Noch schnell die Lorbeerblätter, den Kümmel und die angedrückte Kardamonkapsel in den Topf werfen. Deckel drauf…

Bunter_Hühner_Nudeltopf_1

In dieser Zeit schneide ich die Paprika in Viertel und die Viertel in dünne Streifen. Der Mais wird in Scheiben geschnitten. Beides zusammen mit den Nudeln in der Suppe für weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Bunter_Hühner_Nudeltopf_2

Das Hähnchenbrustfilet aus der Suppe angeln und in kleine Stücken schneiden. Die Stücken zurück in die Suppe geben und die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die Petersilie fein hacken und dazu geben.

Bunter_Hühner_Nudeltopf_3

Lorbeerblätter und Kardamon wieder aus dem Topf angeln und die Suppe auf tiefe Teller verteilen. Ich stelle außerdem Pfeffer, Salz und Zitronensaft mit auf den Tisch.

Genau das Richtige im Winter!

Bunter_Hühner_Nudeltopf_5