Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Tomate-Mozzarella Bruschetta mit Rucola

Das letzte Wochenende haben wir in Süditalien verbracht. Der Reisebericht folgt noch, heute gibt es erstmal ein kleines Häppchen als Vorspeise. Für den World Bread Day 2014 habe ich ja mein Kräuterbrot gebacken und da hat es sich angeboten mal wieder Bruschetta zu zaubern. Also gab es Bruschetta wie in Potenza – mit Büffelmozzarella und etwas Rucola. Ein schönes Abendbrot!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (1)

Zutaten für 2 Personen:

4 Scheiben Brot – z.B. Kräuterbrot

3 Tomaten

1 gute Prise Salz

1 große Knoblauchzehe

1 Büffelmozzarella, ca. 120g

Pfeffer

2 EL gutes Olivenöl

30g Rucola

Zubereitung:

Die Tomaten vierteln, das Innere entfernen und den Rest in kleine Würfel schneiden. In ein feines Sieb geben und salzen. 10 Minuten stehen lassen damit die Tomaten überflüssiges Wasser verlieren.

Vom Brot vier Scheiben abschneiden und diese halbieren. In der Pfanne anrösten oder im Ofen unter dem Grill kurz rösten. Ich mag die Ofenvariante mittlerweile lieber.

Die Mozzarella und den Knoblauch klein schneiden, den Rucola waschen. Tomaten,  Mozzarella und Knoblauch in eine Schüssel geben. Mit etwas Öl anmachen und mit Pfeffer abschmecken.

Das Brot aus dem Ofen holen und den Tomaten-Mozzarella Mix darauf verteilen.

Etwas Rucola darauf platzieren und sofort servieren. Das Kräuterbrot  gibt dem Bruschetta nochmal eine ganz andere und spannende Note.

Greift zu!

Tomate_Mozzarella_Rucola_Bruschetta_ (2)

Apfel-Kürbis Schnittchen

Apfel-Kürbis Schnittchen

Ein Menü unter dem Motto Kürbis sollte es geben als die 7-köpfige Raupe zum Essen kam. Als Hauptgericht war schnell klar muss es eine Pasta geben, aber was mache ich als Vorspeise? Ein bisschen vom Roggen-Kürbiskern Brot war noch übrig, im Kühlschrank lacht mich Meerretichfrischkäse an. Dazu etwas gebratener Kürbis, frischer Apfel und Frühlingszwiebel. Perfekt, süß, fruchtig, würzig und frisch!

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (4)

Zutaten für 6 Schnittchen:

3 kleine Scheiben Brot

3 TLMeerrettichfrischkäse

1 Scheibe Butternut-Kürbis, ca. 1cm dick

Pfeffer & Salz

etwas Olivenöl

1/4 Apfel

2 TL Honig

1/2 Frühlingszwiebel

Zubereitung:

Den Kürbis schälen, in Eckchen schneiden und salzen. Das Öl in der Pfanne erhitzen und den Kürbis von beiden Seiten anbraten. Am Rand der Pfanne das Brot anrösten.

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (1)

Die Brotstücken mit dem Meerrettichfrischkäse bestreichen und den Kürbis darauf platzieren. Auf jedes Kürbiseckchen etwas Honig geben.

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (2)

Dann den Apfel vierteln und das Viertel in Scheiben schneiden. Auf jedes Schnittchen ein Scheibchen Apfel setzen und mit einem Holzspießchen fixieren.

Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und auf den Schnittchen verteilen.

Warm servieren und sofort genießen!

Apfel_Kürbis_Schnittchen_ (3)

Tapas – Manchego mit Aprikosen

Tapas – Manchego mit Aprikosen

Es ist super lustig wenn man erzählt was es zum Abendessen gibt und das man die Inspiration von einem Restaurantbesuch mitgenommen hat und der Gegenüber sagt: “Das habe ich auch schon gegessen!” Wenn man dann noch feststellt, dass man in der gleichen Tapasbar, nämlich der im Melia Hotel war ist klar, dass man über die gleichen Häppchen redet. In diesem Fall über Manchego mit getrockneten Aprikosen und gerösteten Mandeln in einer leckeren Honig Sauce. Wollt ihr auch mitreden? Dann probiert es aus!

Tapas_Manchego_mit_Aprikosen

Zutaten für 1 Schälchen:

100g Manchego

4 getrocknete Aprikosen

1 Hand voll Konditormandeln (geschälte Mandeln)

2 EL Olivenöl

1 EL Honig

Zubereitung:

In einer Pfanne ohne Öl werden die Mandeln und die geviertelten Aprikosen angeröstet. Sobald die Mandeln Farbe bekommen gebe ich 2 EL Olivenöl dazu, schwenke alles einmal gut und glasiere es dann mit dem Honig. Nochmal gut schwenken und kurz beiseite stellen.

Den Käse in Würfel oder wie hier in Dreiecke schneiden und in einer kleinen Schüssel platzieren. Die Mandel-Aprikosen dazu geben und das Ganze sofort und noch warm servieren.

Viel Spaß beim Naschen!