Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Herzhafte Pilz-Speck Kuchen

Herzhafte Pilz-Speck Kuchen

Das zweite Rezept (nach dem Himbeer-Minz Eis) aus dem DAYlicious Kochbuch: Pilzküchlein mit einem einfachen Teig, Ricotta, Parmesan, Pfifferlingen, Zwiebeln, Oliven und – optional – Speck. Speck ist natürlich das Schlagwort mit dem ich Bessere Hälfte begeistern kann, also gibt es zwei leckere, herzhafte Pilz-Speck Kuchen. Wir haben somit das Feld von hinten aufgeräumt, das DAYlicious Kochbuch startet eigentlich mit einem Frühstück und wandert durch einen leicht-leckeren Tag mit den Mädels… dabei wird auch immer wieder an leckere Drinks gedacht. Und was definitiv noch auf der to-cook Liste steht: die kleinen Mitternachtssünden!

Pilz_Speck_Kuchen_8

Zutaten für 2 Personen:

150g Mehl

80g kalte Butter

60ml Wasser

2 Knoblauchzehen (im Original 1 Knoblauchzehe)

250g Ricotta

2 EL Honig (im Original 1 EL)

1 Ei

100g Parmesan

Pfeffer & Salz

150g Pfifferlinge (oder andere Pilze)

2 Hand voll schwarze Oliven ohne Stein

1/2 Zwiebel (im Original 1 rote Zwiebel)

125g magere Speckwürfel

etwas Thymian

Zubereitung:

Die kalte Butter klein würfeln und mit Wasser, Salz und Mehl zu einem festen, aber klebrigen Teig kneten. In Frischhaltefolie schlagen und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen (im Original 30 Minuten, da war mein Teig aber noch zu weich).

Den Knoblauch in den Ricotta pressen und mit Honig, Eiweiß und fein geriebenem Parmesan mischen. Recht kräftig mit Pfeffer und Salz würzen. Ich gebe etwas mehr Honig dazu weil ich mir die Süße gut zu den Oliven vorstellen kann.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen, teilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.

Pilz_Speck_Kuchen_2

Den Teig auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Füllung ist recht fest und wird als dicke Schicht auf dem Teig verteilt. Dabei einen 3-4cm breiten Rand (im Original 2cm) lassen. Mein Teig ist übrigens nicht rund, aber wer wird schon kritisch sein…

Pilz_Speck_Kuchen_1

Die Pilze klein schneiden (meist reicht halbieren), die Oliven in Ringe und die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Mit den Oliven war ich wirklich skeptisch – das soll passen? Ja, tatsächlich – das passt!

Oliven, Speck, Zwiebeln und Pilze auf der Ricotta-Creme verteilen.

Pilz_Speck_Kuchen_3

Den Rand rundum einschlagen und mit Eigelb bestreichen.

Pilz_Speck_Kuchen_4

Bei mir wandern die zwei Kuchen für 50 Minuten bei 180°C Umluft in den Ofen. Im Original werden 35-45 Minuten empfohlen.

Pilz_Speck_Kuchen_5

Die fertig gebackenen Kuchen mit den frisch abgezupften Thymianblättchen bestreuseln.

Sofort auf den Tisch stellen und mit einem Glas kräftigen Rotwein genießen.

Sehr rustikal und sehr lecker!

Pilz_Speck_Kuchen_6

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Schweinenacken in Whiskey-Honig Marinade

Bei Marinaden bin ich ja immer fleißig am experimentieren. Meist ganz spontan und mit dem was gerade da ist. So kamen neben der asiatisch marinierten Pute auch diese Whiskey-Schweinenackensteaks auf den Geburtstags-Grill.

Schweinenacken_in_Whiskey_honig_Marinade

Zutaten für 10 Schweinenackensteaks:

200ml Whiskey (hier ein thailändischer)

1 EL Senf

100ml Sonnenblumenöl

1/2 Zwiebel

Pfeffer & Salz

2 EL Honig

Zubereitung:

Ganz flott gemacht: die klein geschnittene Zwiebel wandert mit Whiskey, Öl, Senf, Honig, Pfeffer und Salz in einen Becher und wird mit dem Stabmixer in eine glatte Sauce verzaubert.

Die Schweinenackensteaks rundherum damit einreiben und für mindestens 4-6 Stunden marinieren lassen.

So dürfen sie dann auf den Grill!

Knackig frischer Matjessalat

Knackig frischer Matjessalat

Ganz schnell im Sommer nach der Arbeit – es soll nicht lange dauern, frisch sein und ein bissl Biss haben. Da ist Matjessalat vielleicht nicht der erste Gedanke, aber dieser hier erfüllt alle Kriterien!

knackig_frischer_Matjessalat

Zutaten für 2 Personen:

4 Matjesfilets in Öl

1 Salatgurke

1/2 Zwiebel

1/2 Bund Dill

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Die Gurke längst vierteln und vom Kerngehäuse befreien. In kleine Würfel schneiden. Den Dill fein hacken, die Zwiebel sehr klein würfeln und die Matjesfilets erst längst halbieren und dann in Streifen schneiden. Mit 4-5 EL Öl vom Matjesfilet (alternativ Dillöl) anmachen und mit Pfeffer und wenig Salz abschmecken. 5-10 Minuten ziehen lassen.

Mit etwas Baguette servieren.

Fertig!