Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Rührei mit Straußenknacker

Rührei mit Straußenknacker

Ich habe bei Zorra schon mein Straußensteak mit Süßkartoffeln und fruchtiger Sauce für das Down Under Event eingereicht, aber Zorra hat uns die Teilnahme diesmal soooo leicht gemacht, dass ich hier noch ein zweites Rezept habe. Da bereits die Anwesenheit einer australischen Zutat zur Teilnahme qualifiziert gibt es hier kurzerhand noch mein Rührei mit Straußenknacker!

Rührei_Mit_Straußenknacker_4

Zutaten für 2 Personen:

2 Straußenknacker

2 Schalotten

4 Eier

Pfeffer & Salz

etwas Öl

Optional – Brot / Brötchen

Zubereitung:

Ich schäle und halbiere die Schalotten. Dann werden sie in feine Scheiben / Halbringe geschnitten. Die Knacker in Scheiben schneiden und beides zusammen mit etwas Öl anbraten.

Rührei_Mit_Straußenknacker_1

Die Eier in ein Schälchen geben, verquirlen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Eimasse in die heiße Pfanne geben. 2 Minuten stocken lassen, dann vorsichtig umheben.

Rührei_Mit_Straußenknacker_2

Die Eimasse setzen lassen und gelegentlich größere Stücken wenden. Aufpassen, dass ihr das Rührei nicht komplett zerstückelt. Parallel backe ich ein Brötchen auf. Das passt gut zum Rührei.

Rührei_Mit_Straußenknacker_3

Das Brötchen aufschneiden und je nach Geschmack mit Butter bestreichen. Das Rührei mit ein paar frischen Oreganoblättern dekorieren. Perfekt zum Sonntagsfrühstück auf dem Balkon!

Rührei_Mit_Straußenknacker_5

Genießt die (australische) Sonne!

8 Jahre Blog-Event - Down Under im kochtopf plus Verlosung (Einsendeschluss 15. Mai 2013)


  • zorra sagt:

    Cool! Wo hast du denn die Strausenknacker gefunden und wie schmecken die?

    • katha-kocht sagt:

      Ich habe sowohl die Straußensteaks als auch die Straußenknacker von einer Straußenfarm in Mecklenburg-Vorpommern:
      http://www.straussenfarm-riederfelde.de/
      Sie schmecken sehr ähnlich wie Rindersalami würde ich sagen und sie haben unglaublich wenig Fett – also kein Vergleich mit der “normalen” Knacker. 2 Stück habe ich noch, mal schauen was ich draus mache…
      Jetzt freue ich mich erstmal über mein Picknickdeckchen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


× 6 = 42