Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Weihnachtsmenü 2012

Weihnachtsmenü 2012

Unglücklicherweise liege ich heute mit Husten und Schüttelfrost krank auf der Couch. Mein einziges Highlight – ich kann zum 100sten Mal Julie&Julia schauen. Zum Rezept schreiben fehlt gerade die Inspiration, auch wenn noch zahlreiche Fotos darauf warten in einen Text verpackt zu werden. Aber ein To-do habe ich noch auf der Liste, Uwe sammelt auf HighFoodality unsere Weihnachtsmenüs für dieses Jahr. Na wenn eins fest steht, dann mein Weihnachtsmenü für dieses Jahr… ok – bis auf das Vor-Süppchen. Wir sind am 2. Weihnachtsfeiertag an der Reihe. Am 24. gibt es bei Bessere Hälfte’s Eltern gebackenen Karpfen den die Omi zaubert. Das lässt sie sich auch nach ihrem 90. Geburtstag, den wir am vergangenen Wochenende gefeiert haben, nicht nehmen. Am 1. Weihnachtsfeiertag geht es zu meinen Eltern und es gibt Gänsekeulen, Gänsebrust und Klöße. Da auch meine Brüder + Begleitung kommen argumentiert mein Vater, dass sich für so viele Personen eine ganze Gans + Einzelteile nicht lohnt. Am 2. Weihnachtsfeiertag bin ich dann an der Reihe und bessere Hälfte’s Familie kommt zu uns. Es gibt eine ganze Gans und zahlreiche Keulen extra… aber ich fange mal von vorne an.

HighFoodality Blog-Event Weihnachtsmenü 2012

Uwe hat mich auf die Idee gebracht zur Begrüßung einen Cocktail zu servieren.

Ich habe mich entschieden den Cocktail zu mixen den wir beim Kochkurs mit Chakall getrunken haben. Ich nenne ihn

Aperol-Spritz auf Orangenbasis mit Koriander

Da waren so π mal Daumen 4cl Sekt, 2cl Aperol, Orangensaft und ein paar Korianderblätter drin. Das Ganze natürlich auf Eis.

Hier habe ich ihn schon mal “Probe-gemixt”.

Klare Gemüsesuppe mit Kalbs-Pistazienklößchen

Als Vorspeise wird es ein klares Süppchen mit Gemüse und Kalbsfleisch geben. Das lässt sich ganz gut vorbereiten und ist nicht zu sättigend.

KlareSuppeMitKalbsPistazienKlöschen4

Gänsebraten

Dann kommt der Star des Abends. Die Gans! Mit zusätzlichen Keulen, damit alle satt werden. Die Gans und die Keulen bestelle ich wie schon im letzten Jahr bei meinem Lieblings-Kaisers vor. Das hat perfekt geklappt. Eine TK-Gans kommt bei uns schon aus Platzgründen nicht in Frage. Ich bin damals in die Wohnung von Bessere Hälfte mit eingezogen und hier gibt es den typischen Junggesllen Kühlschrank… da passt nur ein Pizza rein. Da alle zu Weihnachten eine Gans kaufen wollen würde ich nie das Risiko eingehen am Ende keine mehr abzubekommen – also bestelle ich sie vor. Sicher ist sicher! Als Beilagen gibt es das volle Programm: Rotkohl, Grünkohl, Maronen und selbstgemachte Klöße. Da kann ich dann auch endlich die Fotos vom letzten Jahr durch Bessere ersetzen.

Apfelcréme auf beschwipsten Keksen

Als Dessert – wenn wir denn dann nicht alle schon platzen – wird es diese Apfelcréme auf beschwipsten Keksen geben. Die gab es schon im letzten Jahr und da hat sie allen geschmeckt. Der Vorteil – wie könnte es anders sein – sie lässt sich gut vorbereiten!

Das ist mein Plan für das Weihnachtsmenü in diesem Jahr und ich denke es ist nicht der Schlechteste. Ich habe schon viel bei den Anderen geschmökert, es ist wirklich spannend zu sehen bei wem es was an den Feiertagen geben wird.

In diesem Sinne – lasst euch inspirieren!

Auf ein paar wunderschöne Feiertag…


Kategorie: Allgemein
  • uwe@highfoodality sagt:

    Danke für Deine Einreichung! Gänsebraten hat meine Mutter immer am ersten Feiertag gekocht, darauf habe ich mich immer tagelang gefreut…

    • katha-kocht sagt:

      Ich kenne die Gans auch von meinen Eltern traditionell am 1. Weihnachtsfeiertag. Da es da aber “nur noch” Gänseteile gibt und ich erst am 2. Weihnachtsfeiertag dran bin gibt es da dann halt von mir die “ganze Gans”. Da freu’ ich mich schon das ganze Jahr drauf ;)
      Ein ganz liebes Dankeschön nochmal an dich für dieses tolle Event!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


7 × 8 =