Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Schoko-Kirsch Kuchen

Schoko-Kirsch Kuchen

Es war wieder so weit – Bessere Hälfte hatte Geburtstag. Da darf natürlich der Kuchen nicht fehlen! Gewünscht wurde ein Schoko-Kirsch Kuchen. Im letzten Jahr habe ich dafür diese Saftige Schokoladentorte mit Kirschcréme Füllung gezaubert, dieses Jahr hatte ich leider nur wenig Zeit und habe diesen schokoladigen Rührkuchen mit Kirschen gefüllt. Schoki drin, Schoki drüber – was will man mehr?

SchokoKirschKuchen_5

Zutaten für eine 28 cm Ø Backform:

300g Zucker

450g Mehl

5 Eier

1 Päckchen Backpulver

200g Butter + etwas zum einfetten der Springform

1 Messerspitze gemahlene Vanille (oder 1 Päckchen Vanillezucker)

1 Glas Sauerkirschen

200g Zartbitter-Schokolade

50g Kakaopulver

200g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung:

Das Ganze ist im Prinzip nichts weiter als ein einfacher Rührteig. Ich gebe Zucker, Mehl, Eier, Backpulver, Kakaopulver, die Hälfte der Butter und die gemahlene Vanille in eine Schüssel. Die Butter sollte Raumtemperatur haben und schön weich sein. Die dunkle Schokolade wird in Stücken gebrochen und mit der restlichen Butter zusammen im Wasserbad geschmolzen. Diese Butter-Schokoladensauce gebe ich zu den anderen Zutaten in die Schüssel und rühre alles zusammen mit dem Handrührgerät solange durch bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Die Hälfte vom Teig gebe ich in die eingefettete Springform. Darauf werden die abgetropften Kirschen verteilt.

SchokoKirschKuchen_1

Die zweite Hälfte vom Teig kommt als Decke darüber. Gleichmäßig verteilen, so darf der Kuchen für etwas über 1 Stunde in den auf 180°C vorgeheizten Backofen.

SchokoKirschKuchen_2

Ab und an Sichtkontrolle machen – wenn der Kuchen zu dunkel wird kann man ihn mit etwas Backpapier abdecken. Ich versuche mich wie immer im Holzstäbchen-Test um herauszufinden ob der Kuchen fertig ist… danach bin ich auch nicht schlauer – es hängt zwar Teig dran, aber nicht sehr viel… außerdem sind da ja Kirschen drin und der Kuchen soll nicht trocken werden. Ich bin optimistisch – der ist jetzt fertig! (War er auch).

SchokoKirschKuchen_3

Ich löse den Kuchen aus der Form und lasse ihn abkühlen. Sobald er abgekühlt ist wird er mit Kuvertüre glasiert. Dazu lasse ich zwei Becher Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, gebe die flüssige Schokolade über den Kuchen und verteile sie mit dem Silikonpinsel kreuz und quer und rundherum bis der Kuchen gleichmäßig überzogen ist.

SchokoKirschKuchen_4

Eine halbe Stunde aushärten lassen, dann kann der Geburtstagskuchen angeschnitten werden.

Ein schneller und trotzdem leckerer (Geburtstags-) Kuchen.

Viel Spaß beim Backen!

SchokoKirschKuchen_6


  • Cindy sagt:

    Hab ich heute gleich mal nachgebacken. Ist Super lecker geworden. Danke für das Rezept!

    LG Cindy
    Ps im Rezept steht nicht bei wie viel Grad der Kuchen in den Ofen muss.

    • katha-kocht sagt:

      Hallöchen Cindy!
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt :) Die Temperatur habe ich jetzt ergänzt, danke für’s Bescheid sagen.

      Liebe Grüße,
      Katha

  • jakob sagt:

    Sehr leckeres Rezept, nur das Bild des verbrannten Kuchens und das verloren gegangene Kakaopulver irritiert mich :).

    • katha-kocht sagt:

      Kakaopulver ist jetzt ergänzt – danke für den Hinweis. Verbrannt ist der Kuchen nicht, allerdings definitiv etwas ungünstig belichtet. ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


7 + = 9