Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Gai-Gung Pad Bai Graprau

Gai-Gung Pad Bai Graprau

Eine leckere thailändische Wokpfanne mit Garnelen, Thai-Basilikum, Chili, Cashewkernen, Pilzen und Paprika. Dazu ein, im Ofen gegrilltes, Hühnerbrustfilet das mit Thaicurry und Tamarindenpaste gewürzt ist. Ich mag die Thai-Küche und Gerichte wie dieses sind einfach schnell und leicht gemacht.

Zutaten für 2 Personen:

200g große Garnelen

1 rote Paprika

1 Hand voll Cashewkerne

1 Bund Thai-Basilikum

1 kleines Bund Koriander

1 große Hand voll getrocknete Tungkow Pilze

1 Stängel Zitronengras

5 EL Fischsauce

3 EL Austernsauce

100 ml Gemüsefond

2 kleine rote Chilischoten

1 daumengroßes Stück Galgant

Erdnussöl

100 ml Kokosmilch

2 Hähnchenbrustfilets mit Haut

4 TL Thai-Curry

2 EL Tamarindenpaste

Salz

120g Jasmin Reis

Zubereitung:

Am längsten brauchen die Hähnchenbrustfilets, also fange ich hiermit an. Ich würze die Haut mit etwas Salz und etwas mehr Thai-Curry. Die “Fleischseite” reibe ich großzügig mit Tamarindenpaste ein. So werden die Hähnchenbrustfilets mit der Haut nach unten in einer kleinen Pfanne mit etwas Erdnussöl angebraten. Nach 1-2 Minuten nehme ich beide Filets aus der Pfanne und lege sie mit der Haut nach oben bei 160°C auf einem Rost (auf mittlerer Schiene) in den Backofen. Dort bleiben sie knapp 20 Minuten.

In dieser Zeit setze ich Salzwasser für den Reis auf und koche ihn gar.

Die Tungkow Pilze gebe ich in ein Schüsselchen und fülle dieses mit kochendem Wasser (aus dem Wasserkocher) auf. Die Pilze brauchen knapp 10-12 Minuten zum Ziehen.

Weiter geht es zur Wok-Pfanne. Ich röste die Cashewkerne im Wok an bis sie gold-braun werden. Dann kommen der fein gehackte Galgant, die in feine Ringe geschnittene Chili und die Garnelen dazu und alles wird einmal ordentlich durchgeschwenkt. Jetzt schneide ich die Paprika in Würfel und gebe sie mit in den Wok. Dann würze ich das Ganze mit Fischsauce, Austernsauce, Gemüsefond und dem der Länge nach aufgeschnittenen Zitronengras-Stängel. Die Tungkow Pilze abgießen, die Flüssigkeit dabei ruhig etwas ausdrücken und alles zusammen im Wok kurz aufkochen lassen.

Den Reis umrühren damit er schön luftig wird und ab und an einen Blick auf das Hähnchen werfen.

Kurz vor Ende kommt das fein gehackte Thai-Basilikum dazu. Mit Kokosmilch aufgießen, gut umrühren, kurz aufkochen und abschmecken. Bei Bedarf mit Fischsauce oder Austernsauce nachwürzen. Direkt vor dem Anrichten fein gehackten Koriander darüber geben.

Jetzt nehme ich das Hähnchenbrustfilet aus dem Ofen und schneide es in Streifen. Diese richte ich mit Reis und dem Garnelen-Gemüse-Mix aus dem Wok an.

Probiert es aus!

Thai-Wo(ch)ken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


9 − = 6