Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Frischkäse-Birnen Roulade in Cranberry-Sauce mit Grünkohl

Frischkäse-Birnen Roulade in Cranberry-Sauce mit Grünkohl

Normalerweise mach man Rouladen ja ganz anders… mit Speck und Gürkchen und so… nun hat aber schon die Toskana-Roulade gezeigt, dass sich Experimente lohnen und so habe ich auch hier wieder alles altbekannte über Bord geworfen und einfach munter fröhlich vor mich hin gewickelt. Das Ergebnis war wirklich super – während sonst die Roulade mit Speck und Gürkchen den sehr herzhaften Part neben dem Apfel-Rotkohl übernimmt ist es hier genau andersrum – die Roulade mit Birne, Frischkäse und süßem Senf gibt die “fruchtige Note”, der Grünkohl mit Speck und Zwiebeln bringt uns die kräftige Note auf den Teller. Dazu diese super leckere Cranberry-Sauce die sich komplett von alleine gemacht hat – meine aktuelle Lieblingsroulade!

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_11

Zutaten für 3-4 Personen:

4 Rinderrouladen

3 EL Frischkäse

2 EL süßer Senf

1/2 Birne

4 Scheiben Seranoschinken

Pfeffer (hier Honigpfeffer) & Salz

Holzspieße

300g Cranberrys

2 Tassen Brühe

2 kleine Zwiebeln

3 Lorbeerblätter

etwas Salbei

Olivenöl

Für die Beilagen:

5-6 mittelgroße Kartoffeln (für 4 Personen etwas mehr)

400g Grünkohl

100g Bauchspeck

1 kleine Zwiebel

Pfeffer & Salz

Zubereitung:

Ich möchte die Rouladen rund 2 Stunden schmoren, also fange ich hier an. Das Fleisch wird flach ausgelegt und leicht gesalzen. Frischkäse und süßen Senf zu einer glatten Créme verrühren und je 1 dicken Klecks davon auf die Roulade geben und diese damit bestreichen.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_1

Die Birne mit der Gemüsereibe in dünne Scheiben hobeln und auf der einen Hälfte der Rouladen verteilen. Ein Schinkenröllchen an ein Ende legen.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_2

Die Rouladen vorsichtig und nicht zu fest vom “Schinkenende” aus aufrollen. Dabei sollte nicht zuviel Frischkäse hervorquillen – sonst habt ihr zu fest gewickelt.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_3

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten. Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_4

Die Cranberrys und die grob gewürfelten Zwiebeln dazu geben…

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_5

…mit Brühe aufgießen, die Lorbeerblätter und etwas Salbei dazu geben und das Ganze für knapp 2 Stunden im Ofen verschwinden lassen. Ab und an (so ca. alle 40-50 Minuten) wende ich die Rouladen mal.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_6

Den Grünkohl von den Stängeln zupfen und portionsweise in Salzwasser blanchieren. Den Speck und die Zwiebel würfeln und beides in Öl anbraten. Den Grünkohl und 1 Tasse Wasser dazu geben, mit Pfeffer und Salz würzen und den Kohl knapp 90 Minuten unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Temperatur (hier Stufe 4 von 9) köcheln lassen.

Kurz vor Schluss die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen – das dauert ca. 15 Minuten, je nach dem wie groß eure Kartoffeln sind.

Die fertigen Rouladen, den Salbei und die Lorbeerblätter aus dem Topf nehmen und das Fleisch kurz ruhen lassen.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_8

Die Cranberrys samt dem ausgeschwitzten Frischkäse-Senf Mix zu einer glatten Sauce pürieren. Abschmecken – die braucht rein gar nix mehr bei mir! Kein Salz, kein Zucker, keinen Pfeffer – die ist fruchtig, crémig, würzig – einfach perfekt.

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_7

Die Holzspießchen aus den Rouladen ziehen und Grünkohl, Kartoffeln, Roulade und Sauce auf den Tellern platzieren.

Guten Appetit!

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_9

Frischkäse-Birnen-Roulade_mit_Grünkohl_10

  • marion sagt:

    Eine tolle Idee !
    Die Toskana-Roulade hatte wir auch nach deinem Rezept gekocht und sie war köstlich !
    Gruss Marion

    • katha-kocht sagt:

      Wenn euch die Toskana-Rouladen geschmeckt haben, dann solltet ihr diese Variante auch probieren!

  • Peppnose Pidi sagt:

    Was könnte man denn anstelle von Grünkohl dazu machen? (:

    • katha-kocht sagt:

      Gute Frage… du könntest vielleicht einen ähnlich gewürzten Spinat oder Mangold dazu machen. Das braucht dann auch nicht ganz so lange.

  • Peppnose Pidi sagt:

    Gute Idee! Danke (:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


− 4 = 0