Katha-kocht!

Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Katha-kocht! - Für alle, die Spaß am Kochen haben…

Schupfnudelpfanne mit Schweinefilet und Paprika

Schupfnudelpfanne mit Schweinefilet und Paprika

Schupfnudelpfannen sind lecker – vor kurzem gab es eine Variante mit Sauerkraut, hier habe ich Paprika, Champignons und Schweinefilet mit in die Pfanne geschnippelt. Das Ganze hat knapp 15 Minuten gedauert, dann stand das Essen auf dem Tisch.

SchupfnudelpfanneMitSchweinefiletUndPaprika_4

Zutaten für 2 Personen:

400g Schupfnudeln

300g Schweinefilet

1/2 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 rote Paprika

6-7 Champignons

1 kleines Bund Petersilie

2 EL Butter

Pfeffer & Salz

2 EL Limettensaft

Zubereitung:

Ich arbeite von vorne herein in zwei Pfannen. In der ersten Pfanne schwitze ich die Zwiebelwürfel und den Knoblauch in etwas Butter an. Dann kommt das in Streifen geschnittene Schweinefilet dazu und ich würze alles mit Pfeffer und Salz. Sobald das Schweinefilet etwas Farbe bekommt gebe ich noch die in Scheiben geschnittenen Champignons und die Paprikawürfel dazu.

SchupfnudelpfanneMitSchweinefiletUndPaprika_1

Parallel lasse ich in der zweiten Pfanne bei mittlerer Hitze den Rest der Butter zerlaufen. Darin brate ich die Schupfnudeln an bis sie leicht gold-braun werden. Die Schupfnudeln werden natürlich auch mit Pfeffer und Salz gewürzt.

In die Fleischpfanne kommt jetzt noch die fein gehackte Petersilie.

SchupfnudelpfanneMitSchweinefiletUndPaprika_2

Im letzten Schritt hebe ich die Schupfnudeln unter den Fleisch-Gemüse Mix. Einen Haps naschen *hüstel* – abschmecken – und noch etwas Limettensaft dazugeben. Fertig!

Guten Appetit!

SchupfnudelpfanneMitSchweinefiletUndPaprika_3


  • Kai sagt:

    Sehr, sehr lecker! Vernünftigerweise ersetzt man natürlich die Pilze mit ner kleinen Zucchini ;)

    • katha-kocht sagt:

      … auch wenn ich mir nicht erklären kann womit die armen Pilze das verdient haben ;)
      Hauptsache es schmeckt!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*


− 5 = 2